Suche Informationen zu Walter Schmidt

  • Hallo zusammen,


    ich suche mgölichst viele Informationen zu meinen Uropa Walter Schmidt.

    Leider konnte ich noch nicht alt zu viel herrausfinden.


    Geboren wurde er am 27.8.1907


    Ich weis von meiner Oma das er in Frankreich und ind Russland gewesen sein muss. Dann wird es schon dünn mit den Informationen.

    Anbei habe ich ein paar Bilder von Ihm.

    Die ersten beiden müssen in Frankreich entstanden sein. Das Porträtbild ist von 1943. Er muss auch in russischer Kriegsgeefangenschaft gewesen sein. Mehr weis ich leider nicht...


    Die Gruppenbilder sind von Nov. 1946. Da muss er wieder zurück gewesen sein. Wir vermuten das das ein Treffen sein muss mit anderen ehemaligen Soldaten?!?! War sowas zu der Zeit üblich?


    Würde mich über sämtliche Informationen freuen. Rang, wo er alles war und und und...

  • Hallo Marcel,

    von Uniformen usw. habe ich leider wenig Ahnung.


    Um den genauen Werdegang nach zu vollziehen, solltest du beim Bundesarchiv einen Personen bezogenen Antrag stellen.

    Siehe: hier

    Wenn du diesen ausgefüllt und per Mail gesendet hast,

    musst du den Antrag für eine personenbezogene Recherche ausfüllen und diesen ebenso per Mail versenden.

    Siehe: hier

    Ist mit geringen Kosten verbunden und die Wartezeit auf Antwort kann auch Dauern.

    Aber so bekommst du mit etwas Glück, den gesamten militärischen Lebenslauf deines Ur-Großonkels.


    Lg Andre

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Hallo Marcel


    Das Foto Walter zeigt einen Unteroffizier ohne Portepee mit dem EK 2 oder dem Kriegsverdienstkreuz 2. Klasse und dem sogenannten Gefrierfleischorden.

    Ob Unteroffizier oder Unterfeldwebel ist für mich nicht zu erkennen.

    Waffenfarbe weiß also Infanterie

    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/ek12.html

    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/mwio.html

    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/kvk.html


    Das Bild ist nach dem 26.Mai 1942 entstanden da wurde der Gefrierfleischorden gestiftet!


    Gruß Arnd

  • Hallo Bernhard,

    leider gehen deine beiden links ins leere.


    servus

    uwys

    Keine Macht den doofen!

  • Hallo uwys,


    vielen Dank für den Hinweis!


    Ich probier es nochmal mit anderen Bildern:
    Das zweite Foto dürfte ziemlich sicher in Nimes in Frankreich aufgenommen worden sein. Die Männer stehen im dortigen Kriegerdenkmal:

    https://www.trip.com/travel-gu…arles-de-gaulle-58331124/


    Das erste Foto evtl. gleich in der Nähe: Jardins de la Fontaine in Nimes

    https://fr.wikipedia.org/wiki/Jardins_de_la_Fontaine


    Viele Grüße

    Bernhard

    Files

    • Nimes.JPG

      (150.68 kB, downloaded 28 times, last: )
    • Nimes jardins.JPG

      (49.89 kB, downloaded 21 times, last: )
  • Grüß Gott Arnd,


    es handelt sich um das KVK, Siehe Band


    Beim KVK ist der breite Streifen innen schwarz, beim EK ist er rot.


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo Marcel,

    auf dem 2. Gruppemfoto trägt der 2. Mann in der hinteren Reihe von links noch Kragenspiegel.

    Der Herr im weißen Hemd trägtg noch eine Heerestuchhose mit Gamaschen. Es ind noch zwei

    Wehrmachtshemden zu sehen. Auch noch eine umgearbeitete Feldbluse 44. Eine Vergrößerunginteressant

    des

    Koppelschlosses wäre interessant.


    Gruß


    Reinhard

  • Guten Abend ,


    das Koppelschloss sieht fast so aus ,als wäre ein Totenkopf zu sehen.......

    Gabs sowas denn...


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo Reinhard,


    was bedeutet es denn, das der Herr noch den Kragenspiegel trägt?

    Der Herr im weißen Hemd auf beiden Bildern ist mein Uropa.

    Auf dem einen Bild steht hinten drauf: Frau Gertrud Schmidt (meine Uroma) Ellersleben (Wohnort), und das Datum 24.11.46

    Dazu wie ein Poststempel. Eventuell doch ein Bild aus seiner Gefangenschaft? Leute da so aus? Alos von der Kleidung her. Meine Oma meine immer das er in Russischer Gefangenschaft war. Eventuell doch Amerikanische?


    Und wie bekommt man das so groß vergrößert, dass man danach noch etwas erkennt?

    Was hätte der Totenkopf zu bedeuten?


    Mich würde ja echt interessieren, wer die Männer mit auf dem Bild sind...


    Beste Grüße

  • Hallo Marcel,


    nach Kriegsende mussten Uniformen "entmilitarisiert" werden. Dazu gehörte auch dias entfernen der Kragenspiegel-

    Es könnte sich um eine amerikanische Arbeitseinheit handeln, das ist aber reine Spekulation von mir.

    Um genaueres zu erfahren, vor allem den militärischen Werdegang zu erfahren, kommst Du um eine Anfrage beim

    Bundesarchiv Abt P nicht herumBundesarchiv


    Gruß


    Reinhard