Suche Informationen zu einer Kompanie des Luftgau-Nachrichten-Regiments Belgien-Nordfrankreich 1942

  • Hallo liebe Forumsmitglieder,


    ich bräuchte eure Hilfe, um die letzten Wochen und Tage meines Großonkels zu rekonstruieren. Die folgenden Infos habe ich seiner Verlustkartei auf ancestry.de entnommen (siehe Anhang)


    Name: Albin Haun

    Dienstgrad: Funker

    gestorben: 20 Juli 1942 bei Valery en Caux (Normandie, Frankreich)

    Erkennungsmarke: - 3100 - Ln. Fspr. Ers. Kp. 17/7 (Luftnachrichten-Fernsprech-Ersatz-Kompanie 17)

    Truppenteil: 23. schwere Flugmelde-Kompanie Luftgau-Nachrichten-Regiment (motorisiert) B/N (Belgien-Nordfrankreich), Ersatztruppenteil: Ersatz-Luftgau-Nachrichten-Regiment 6 (Gütersloh)


    Hoffentlich habe ich das alles richtig entziffert.


    Ich habe mich bereits durch einige Beiträge hier im Forum gelesen und auch das hier studiert: http://www.lexikon-der-wehrmac…BelgienNordfrankreich.htm

    Aber so wirklich schlau bin ich daraus nicht geworden.


    Kann mir jemand von euch weiterhelfen? Ich bin an allem interessiert, was die Einheit meines Großonkels betrifft. Kriegstagebücher, Lagekarten, Fotos usw., oder auch nur generelle Informationen zur 23. schweren Flugemelde-Kompanie.


    Vielen Dank schon mal im Voraus!

  • Hallo Eumex,


    besten Dank für die Links!


    Wenn ich das richtig verstehe, gehörte die Einheit meines Großonkels, die 23. schwere Flugmeldekompanie (Dieppe), also zum Luftgaukommando Belgien-Nordfrankreich, und dort wiederum zur VI. Abteilung des Luftgaunachrichtenregiments, und wurde im April 1943 zu 15./Luftnachrichtenregiment 52 umbenannt...


    Sollte ich demnach also unter dem geänderten Namen der Einheit nach Informationen suchen? Oder erübrigt sich das, da Albin Haun ja bereits vor der Umbenennung verstorben ist...


    Und was bedeutet das mit dem
    Ersatz-Luftgau-Nachrichten-Regiment 6 (Gütersloh)?

    Beste Grüße

    Hubert

  • Hallo Hubert,


    der Vollständigkeit halber hier noch die FPN für

    - den Stab VI. Abteilung: 33152

    - die 21. Kompanie: 35705

    - die 22. Kompanie: 34490

    - die 23. Kompanie: 40319


    Mit freundlichem Gruß aus dem Norden

    Achim

    In Memoriam: Richard Möller *06.06.1907 MIA 16.01.1945 und Wolfgang Möller *04.02.1936 +11.05.2012

  • Hallo Achim,


    bitte verzeih mir meine Unwissenheit, ich hab noch nie mit Feldpostnummern zu tun gehabt. Kann man die Feldpost irgendwo einsehen?

    Beste Grüße

    Hubert

  • Guten Morgen zusammen,


    Quote

    Ersatz-Luftgau-Nachrichten-Regiment 6 (Gütersloh)?

    es muß korrekterweise heißen III. (Ersatz)/Luftgau-Nachrichten-Regiment 6 - Standort in Gütersloh.


    Quote

    Kann man die Feldpost irgendwo einsehen?

    Mindestens einen Feldpostbeleg der 23. Kompanie hätte ich; stammt aus Februar 1942. Ich kann ihn gerne einscannen und Dir mal zeigen.


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Hubert,


    ich habe keine Feldpost vorliegen.

    Die Nummern habe ich aus der Feldpostnummerndatenbank https://www.mob-finder.online/feldpostnummern/ . Leider habe ich in meinem vorherigen Post diese Quellenangabe vergessen.


    Mit sonnigem Gruß aus dem Herzogtum

    Achim

    In Memoriam: Richard Möller *06.06.1907 MIA 16.01.1945 und Wolfgang Möller *04.02.1936 +11.05.2012

  • Hallo Diana,


    dankeschön für die Korrektur!

    Oh das wäre wirklich toll, wenn du mir das einscannen könntest. Würde mich freuen

    Beste Grüße

    Hubert

    Edited once, last by HH1712 ().

  • Hallo Achim,


    ist doch kein Problem. Wie gesagt, ich kenne mich mit Feldpostnummern überhaupt nicht aus, deshalb bin ich froh, dass es Leute wie dich und deine Kollegen hier im Forum gibt.

    Beste Grüße

    Hubert

  • Hallo Dieter,


    nein, mein Großonkel wurde in Messelhausen geboren, das liegt im Main-Tauber-Kreis (Baden-Württemberg). Wieso fragst du?

    Beste Grüße

    Hubert

  • Hallo, Hubert,


    hier der Feldpostbeleg aus Februar 1942 mit der FPN L 40319. Ist aber alles in Sütterlin geschrieben.


    Quote

    Ich bin an allem interessiert, was die Einheit meines Großonkels betrifft. Kriegstagebücher, Lagekarten, Fotos usw.,

    Hubert, die Luftnachrichtentruppe ist so ziemlich die schlecht dokumentierste Truppe innerhalb der Waffengattung Luftwaffe - oder sagen wir besser, die am besten am Kriegsende vernichtet hat -, die es gibt. Kriegstagebücher sind mir nur wenige bekannt, dann auch nur bruchstückhaft, Fotos auch nur sehr begrenzt, vermutlich der Tatsache geschuldet, daß es einfach schlichtweg verboten war, innerhalb solcher topsecret-Stützpunkte Aufnahmen zu machen. Ich hatte selbst einen Opa in der Ln-Truppe und weiß daher, wie schwierig es ist, an Informationen zu kommen.


    Hat sich denn eventuell innerhalb Eurer Familie etwas an Dokumenten erhalten? Vielleicht die Todesmitteilung durch den Kompanie-Chef?


    Nach den Gräberkarteikarten ist Dein Großonkel auf Grund eines Tieffliegerangriffs durch Herzschuß verstorben. Vielleicht läßt sich ja durch die Luftwaffen-Experten eruieren, was an dem Tag los war bzw. wer da Angriffe geflogen ist.


    Grüße

    Files

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Diana,


    vielen Dank dafür!

    Schon okay, Sütterlin ist kein Problem für mich, ich kann das lesen.

    Beste Grüße

    Hubert

  • Die Luftnachrichtentruppe ist so ziemlich die schlecht dokumentierste Truppe innerhalb der Waffengattung Luftwaffe. Kriegstagebücher sind nur bruchstückhaft, Fotos auch nur sehr begrenzt.

    Hallo Diana,


    das ist natürlich mehr als schade. Ist also kein Wunder, dass ich kaum was herausgefunden habe.


    Quote

    Hat sich denn eventuell innerhalb Eurer Familie etwas an Dokumenten erhalten?


    Ich fürchte nein. Aber ich werde noch mal meinen Bruder fragen, der hat früher alles, was mit dem 2. Weltkrieg zu tun hatte, gesammelt, so weit ich weiß auch alte Unterlagen aus dem Besitz meines Großvaters

    Quote

    Vielleicht läßt sich ja durch die Luftwaffen-Experten eruieren, was an dem Tag los war bzw. wer da Angriffe geflogen ist.

    Das hoffe ich doch. Jedenfalls danke für deine Mithilfe!

    Beste Grüße

    Hubert

  • Okay, ein paar Infos und Bilder habe ich noch beizusteuern, aber ich habe keine Ahnung, inwieweit das hilfreich sein könnte. Vermutlich gar nicht, aber besser zu viele Daten als zu wenige...


    Also:

    Albin Haun wurde zur Obduktion ins Ortslazarett Dieppe gebracht (war eine Obduktion normal?) und dann auf dem Heldenfriedhof Dieppe beigesetzt. Erst nach dem Krieg wurde er dann auf die Deutsche Kriegsgräberstätte Champigny-Saint-André umgebettet.


    Im Anhang ist zu sehen:

    Bild 1: Erstbestattung in Dieppe

    Bild 2: Gedenkkreuz

    Bild 3: Foto von Albin in Uniform


    Am Wochende werde ich mal nach alten Unterlagen suchen, die auf dem Dachboden womöglich in Vergessenheit geraten sind.

  • Hallo Hubert,


    Quote

    nein, mein Großonkel wurde in Messelhausen geboren, das liegt im Main-Tauber-Kreis (Baden-Württemberg). Wieso fragst du?

    um seine erste Einheit (Ausbildung) herauszufinden. Ich wollte das Luft-Gau-Nachrichten Regiment 17 Wien-Mauer ausschließen.


    Die Einheit, bei der er auch sein Erkennungsmarke bekommen hat, war die 17.Kp. des Lg.Nach.Rgt.7

    Anfang 1940 Aufstellung der III. Abt. (16.-20. Kp.) Luftgau-Nachrichten-Regiment 7 (Ersatz)

    Luftnachrichten-Kaserne Augsburg-Pfersee.

  • Hallo Dieter,

    Quote

    Ich wollte das Luft-Gau-Nachrichten Regiment 17 Wien-Mauer ausschließen

    Achso. Ist aber auch schon ein wenig verwirrend, wenn es mehrere Einheiten mit gleichem (bzw. ähnlichem) Namen gibt. Gut, dass du den Überblick hast.

    War es eigentlich üblich, dass die Ausbildung so weit weg vom Heimatort stattfand? Augsburg ist ja nicht gerade um die Ecke...


    Dankeschön nochmal!

    Beste Grüße

    Hubert

  • Hallo Hubert


    Bei der 302.ID und der 332.ID findest Du Karten von 1942.

    Mehr habe ich leider nicht finden können.

    Vielleicht findet sich was zur LW unter den beiden Divisionen (evtl. bei der 332.ID) die in diesem Bereich 1942 waren.


    Auf dem Grabkreuz steht 23. schw. Flm. Kp.

    kann das vllt. jemand von der Luftwaffe mir mal übersetzen, ich komme nicht drauf:/.


    Grüße Thomas


    Nachtrag: Ich danke Dir Dieter, wieder was gelernt :thumbsup:;)

    Edited 3 times, last by korpowo ().

  • Hallo Thomas,


    Quote

    Auf dem Grabkreuz steht 23. schw. Flm. Kp.

    Truppenteil: 23. schwere Flugmelde-Kompanie Luftgau-Nachrichten-Regiment Belgien-Nordfrankreich

    Gruss Dieter

  • Guten Morgen zusammen,


    der "Hoffmann" (Geschichte der Luftnachrichtentruppe) hat ein bißchen was zur 23./Ln.Rgt. Belgien-Nordfrankreich. Hier wird angegeben: Flugmeldefunktrupps am Kanal zwischen Somme-Mündung und Fecamp, drei Würzburg-Geräte bei Cayoux, bei Dieppe und westlich St. Valery-en-Caux, ein Freya-Gerät bei Dieppe und eine Flugmeldezentrale in Pourville-Dieppe Flugplatz. Kompaniechef war Oberleutnant Willi Weber.


    Es dürfte sich bei der 23. Kompanie um eine Flugmeldemeß-Kompanie gehandelt haben.


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)