Das "Dings" von damals.....ein/das Fotorätsel im FdW

  • Moin Adebar,


    der Hersteller ist nicht zu erkennen, aber der Verwendungszweck stimmt:

    Files

    • Haut.jpg

      (222.4 kB, downloaded 58 times, last: )

    Gruß Viktor

  • Hallo!

    Moin Adebar,


    der Hersteller ist nicht zu erkennen, aber der Verwendungszweck stimmt:

    ich glaube, „Losantin“ war nur der Trivialname für Calciumhypochlorit, nicht der Hersteller. Weiß ich aber nicht sicher...


    So. Weiter geht‘s. Anbei ein kleiner Ausschnitt eines ohnehin nur 36,5mm „großen“ Gegenstandes. Aber von welchem?


    Viele Grüße, Dierk

  • Hallo,


    Hinweis:

    Der gesuchte Gegenstand steht in Verbindung zu einer Einheit mit der Nummer 950...


    Viele Grüße, Dierk

  • Hallo,

    lass‘ ich gelten, weil im Link unter Nummer 14a/b und 15 der entsprechende Gegenstand zu sehen ist. War natürlich ein Ausschnitt einer goldenen „Azad Hind -Medaille“, siehe Bilder.

    Anbei zwei Stücke aus meiner Vitrine...


    Viele Grüße, Dierk

  • Hallo, ich grüsse Sie ale .

    Eine zusätzliche Frage an Viktor und Adbar :

    Wurde das Losantin auch gegen durch Phosphor verursachte Brandwunden ?

    Mit bestem Dank und freundlichem Gruß.

    Johannes Maria

  • Hallo!

    Hallo, ich grüsse Sie ale .

    Eine zusätzliche Frage an Viktor und Adbar :

    Wurde das Losantin auch gegen durch Phosphor verursachte Brandwunden ?

    Mit bestem Dank und freundlichem Gruß.

    Johannes Maria

    Nein. Calciumhypochlorit war als Mittel gegen Verätzungen durch Senfgas (Gelbkreuz / Lost) vorgesehen.


    Viele Grüße, Dierk

  • Hallo Eumex,


    die Säule ist eine sogenannte Irminsul welche als Zeichen innerhalb der Forschungsgemeinschaft Deutsches Ahnenerbe verwendet wurde.

    Diesbezüglich handelt es sich wohl um ein Abzeichen des Ahnenerbes.


    Gruss Chris

  • Hallo Eumex und Chris,


    ja genau Chris, das ist glaube ich das Mitgliedsabzeichen des Ahnenerbes.


    Gruß Colin

    Suche alles zu: Feuerlöschpolizei/Feuerschutzpolizei, Panzer Werstatt/Instandsetzungs Regiment/Abteilung FPR/Korps Hermann Göring, HJ Bann 181 Flöha/ i.Sa.,

    Kampfraum Mittelsachsen 1945 (Flöha, Frankenberg, Eppendorf, Oederan, Freiberg) und Erzgebirge

    Gruß Colin

  • Hallo Leute,


    geht mich eigentlich nichts an, aber trotzdem, wenn ein Lösungsvorschlag eingestellt ist, ( Hier von Chris), dann braucht es keiner Zustimmung. Ob der Vorschlag dann richtig war, wird sich auch ohne zweite " Stimme" zeigen.


    Gruß Karl

  • Hallo Karl,


    da geb ich dir recht, tut mir leid. Ich wollte lediglich eine Ergänzung anfügen. Natürlich bekommt Chris den Punkt wenn es denn richtig ist;).

    Wenn das falsch rübergekommen ist tut es mir sehr leid!


    Gruß Colin

    Suche alles zu: Feuerlöschpolizei/Feuerschutzpolizei, Panzer Werstatt/Instandsetzungs Regiment/Abteilung FPR/Korps Hermann Göring, HJ Bann 181 Flöha/ i.Sa.,

    Kampfraum Mittelsachsen 1945 (Flöha, Frankenberg, Eppendorf, Oederan, Freiberg) und Erzgebirge

    Gruß Colin

  • Hallo zusammen,


    das Rätsel ist leider etwas ins Stocken geraten, war nichtmal die Rede von einer Frist bis es einen Tipp oder die Auflösung gibt?

    Ich fände es schade wenn es wieder einschlafen würde, war doch eine prima Idee.


    Gruß Colin

    Suche alles zu: Feuerlöschpolizei/Feuerschutzpolizei, Panzer Werstatt/Instandsetzungs Regiment/Abteilung FPR/Korps Hermann Göring, HJ Bann 181 Flöha/ i.Sa.,

    Kampfraum Mittelsachsen 1945 (Flöha, Frankenberg, Eppendorf, Oederan, Freiberg) und Erzgebirge

    Gruß Colin

  • Guten Abend,


    um das Thema ein wenig zu beflügeln und auf die Gefahr hin, verlacht zu werden, tippe ich entweder auf eine Schlaufe am Gürtel des Fahnenträgers, worin er den Fahnenmast abstützen kann oder aber ein Teil am Sattel eines Kavaleristen, worin dieser eine Fahne oder Waffe einhaken kann. Auf jeden Fall etwas aus Leder, würde ich sagen.


    Beste Grüße


    Falko

  • Hallo Falko,


    da du im Grunde schon auf der richtigen Spur bist,gebe ich dir gerne den Punkt.


    Um ganz genau zu sein:Es handelt sich hier um den sogenannten Lanzenschuh welcher am Steigbügel befestigt wurde.

    original.jpg


    Gruss Chris

  • Guten Morgen Zusammen,


    da mir Chris den Punkt für den "Lanzenschuh" zugesprochen hat, bin ich wohl nun mit dem Einstellen eines "Dings" von damals dran.


    Anbei der zu erratende Gegenstand.


    Beste Grüße


    Falko