Dienstgrad Stabsfeldwebel in der Wehrmacht

  • Hallo in die Runde,


    ich wollte mich mal beteiligen, da mein Großvater Stabsfeldwebel bei der Wehrmacht war.

    Soweit wir informiert sind ist er 1941 Hauptfeldwebel gewesen, obwohl er erst 1935 als Feldwebel von der Polizei zur Wehrmacht gewechselt ist.

    Auch ist eine Meldung vom April 1944 als Hauptfeldwebel bekannt. Das Foto zeigt ihn vermutlich im März 1945 nach seiner Verleihung des EK II. In der Liste der Verleihungen steht er als Stabsfeldwebel.

    Wie sah denn das Schulterstück eines Stabsfeldwebels aus ?

    Gruß

    Boris

    Files

    • Günter2.jpg

      (31.57 kB, downloaded 53 times, last: )

    Suche alles über die 91. Luftlandedivision, Gren.Rgt.1057 u. 1058 sowie 344. Infanteriedivision ab Oktober 1944 Fest.Gren.Rgt 832, 854 u.855

  • Guten Morgen zusammen,


    wir sollten hier nicht von Schulterstücken reden, Offiziere hatten Schulterstücke,

    Unteroffiziere hatten Schulterklappen.


    Boris,

    arg klein das Bild, nichts zu erkennen.;)


    Grüße Thomas

  • Mahlzeit in die Runde,


    Thomas hat recht, mit der Unterscheidung Schulterklappen/ Schulterstücke. Ich weiß das auch, habe im # 13 selbst fälschlicherweise Schulterstücke geschrieben, ist umgangssprachlich für "Nichtmilitärs" so gebräuchlich.

    Dann sollte aber auch hier http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Soldat/Heer/Heer.htm bei den Dienstgradabzeichen zwischen beiden unterschieden werden.


    Beste Grüß

    Harald A.

    Neuruppin


    Man darf die Mehrheit nicht mit der Wahrheit verwechseln.

    -Jean Cocteau-

  • Guten Tag zusammen,


    Harald A. aus Neuruppin,

    Quote

    selbst fälschlicherweise Schulterstücke geschrieben, ist umgangssprachlich für "Nichtmilitärs" so gebräuchlich.

    das hier ist das Forum der Wehrmacht, wer sich für die Thematik interessiert, der sollte das wissen.

    Es gibt zig Threads, in denen das angesprochen wurde.


    Ist dir bekannt, das es Ausnahmen gab?

    Also Unteroffiziere mit Schulterstücken?

    Gab es, Festungswerkmeister, Hufbeschlagmeister.

    Schlicht / Angolia / Heer, das nur für Chris, er sollte sich dazu melden,

    ich werde das nicht weiter ausführen.


    Grüße Thomas

  • Guten Tag Thomas,


    Guten Tag zusammen,



    das hier ist das Forum der Wehrmacht, wer sich für die Thematik interessiert, der sollte das wissen.

    wenn ich das mal interpretieren soll, dann heißt das : " wer keine Ahnung hat sollte hier nicht mitreden."

    Dann würde dieses Forum viele User verlieren die hier Fragen stellen, mitlesen und mitschreiben.

    Ich bin in diesem Form um etwas zu erfahren um irgendwann wenn ich alles weiß auch mit reden kann.

    Grundsätzlich schreibe ich über die Dinge von denen ich etwas verstehe, bzw. ich frage wenn ich etwas nicht weiss.

    Ansonsten bin ich 15 Jahre älter und habe schon in einige Ecken hineingerochen, 15 Jahre eher und wahrscheinlich auch 10 Jahre länger als Du Schulterklappen getragen


    Beste Grüße

    Harald A.

    Neuruppin


    Man darf die Mehrheit nicht mit der Wahrheit verwechseln.

    -Jean Cocteau-

  • Guten Tag Harald A. aus Neuruppin,


    mich irritierte das hier:

    Quote

    Ich weiß das auch,

    wenn du das doch weißt, warum dann der Fehler?

    Quote

    Grundsätzlich schreibe ich über die Dinge von denen ich etwas verstehe,

    anscheinend nicht....


    Quote

    Ansonsten bin ich 15 Jahre älter und habe schon in einige Ecken hineingerochen, 15 Jahre eher und wahrscheinlich auch 10 Jahre länger als Du Schulterklappen getragen


    Welch ein toller Vergleich....ehrlich.

    Etwas zu wissen ist keine Frage des Alters,

    mir macht hier jeder etwas vor was mit der Formationsgeschichte der Wehrmacht zu tun hat,

    mir macht hier jeder etwas vor was mit Vermisstensuche zu tun hat,

    oder Eisenbahn, oder RAD.....aber auf deinen "Schwanzvergleich" ,

    man sei älter, hätte deshalb mehr Ahnung, darauf fahre ich nicht ab, ganz bestimmt nicht.


    Grüße Thomas

  • Hallo, so kann man auch eine Antwort zerflücken, so dass einer der nur flüchtig mitliest, den Zusammenhang nicht versteht.

    Ich brauche das alles nicht!

    Meine Fragen wurden bisher im Forum qualifiziert beantwortet, ich habe hier alles erfahren was ich in Erfahrung bringen wollte.

    Mein altersvergleich sollte kein Schwanzvergleich sein, sondern ein Hinweis auf Lebensumstände.


    Ich nehem einmal an, dass du dich aufgrund deines Wohnsitzes schon vor 1990 unbehelligt mit der deutschen Wehrmacht beschäftigen konntest.

    Also ein Vorsprung der nichts mit dem Alter zu tun hat.

    Mein Hinweis auf die Formulierung im Lexikon bezüglich der Schulterklappen hingegen blieb unbeantwortet.

    Damit verabschiede ich mich als diesem Forum.

    Harald A. aus Neuruppin

    Harald A.

    Neuruppin


    Man darf die Mehrheit nicht mit der Wahrheit verwechseln.

    -Jean Cocteau-

  • Hallo in die Runde,


    ich hatte mit meiner Formulierung und Frage bezüglich der Schulterklappen eines Stabsfeldwebels keinen Streit verursachen wollen.


    Selbst bin ich hier schon ein paar Jahre mehr oder weniger aktiv. Geholfen hat mir jeder schon bei Suchen, Erklärungen und auch Fehlern.


    Manchmal bin ich auch komplett neben der Spur und fokussiere nur auf mein Thema. Da bleiben gewisse richtige Formulierungen auf der Strecke.


    Beruflich bin ich Polizist und da heißen die Dienstgrade - Amtsbezeichnungen und Schulterklappen ohne Unterschied auf Laufbahn eben Schulterstücke.


    Mein Lapsus, hier im Forum der Wehrmacht ohne Hintergrund eine fälschliche Bezeichnung gewählt zu haben.


    Sorry, meine Schuld. Kein Grund sich zu streiten.


    Gruß

    Boris

    Suche alles über die 91. Luftlandedivision, Gren.Rgt.1057 u. 1058 sowie 344. Infanteriedivision ab Oktober 1944 Fest.Gren.Rgt 832, 854 u.855

  • Hallo zusammen,



    Hallo Thomas,

    Festungswerkmeister, Hufbeschlagmeister.

    Schlicht / Angolia / Heer, das nur für Chris, er sollte sich dazu melden,

    ich werde das nicht weiter ausführen.

    sicherlich gab es diese Ausnahmen innerhalb der Sonderlaufbahnen sowie bei den Wehrmachtbeamten ohne Offizierrang,dennoch stellen diese Gruppen wie von dir bereits angesprochen Ausnahmen dar.

    Für diesen Thread ist dies aber belanglos.



    das hier ist das Forum der Wehrmacht, wer sich für die Thematik interessiert, der sollte das wissen.

    ich verstehe natürlich vollkommen worauf du hinaus willst,allerdings stellt sich dann die Frage: wo fängt es an und wo hört es auf?

    Wieso werden dann aber so viele andere Begrifflichkeiten hier im Forum verwendet,welche es so bei der Wehrmacht eigentlich nicht gab?

    Wir haben hier die Bezeichnungen Schulterklappen/Schulterstücke,desweiteren wird bei der Wehrmacht teilweise aber auch die Bezeichnung Achselklappen/Achselstücke verwendet.


    Ein wunderbares Beispiel sind dann natürlich dann auch noch die Kragenspiegel.Diesen Begriff gab es sehr wohl bei der WH-Luftwaffe,beim Heer der Wehrmacht hiessen die später bei NVA und Bundeswehr ebenfalls Kragenspiegel genannten Abzeichen am Kragen jedoch gemäss Vorschrift Kragenpatten/Doppellitze auf Kragenpatten.

    Zu allem Überfluss spricht aber dann auch die Verordnung über die Uniform der Oberfähnriche beim Heer (HVBl.1943 C Nr.353) auch von Kragenspiegeln statt von Kragenpatten.Diese Bezeichnung ist somit eigentlich auch falsch,dennoch weiß jeder natürlich was gemeint ist.


    Vor einiger Zeit sprach unser Bert (Jahrgang 39) auch von Wehrmacht Breecheshosen,wobei ich ebenso wie du in diesem Thread auf die damals offizielle Bezeichnung hingewiesen hatte.Natürlich hatte mein Einwand dem Bert nicht gefallen und so kam es zu einer kleinen Diskussion.


    Ist soetwas aber überhaupt nötig?

    Du hast ja auch lediglich nur auf die richtige Bezeichnung aufmerksam gemacht.


    Harald hat daraufhin seinen Fehler auch eingestanden und somit wäre doch auch alles in Ordnung.

    Jetzt aber wegen solch einer Sache (einer Schulterklappe wohlgemerkt!) ein riesen Fass aufzumachen ist doch vollkommen unnötig !


    Ich würde daher vorschlagen,dass die Forumsleitung die letzten Posts bis zum Post #25 einschliesslich löscht und der Streit somit beendet wird.





    Gruss Chris

  • Vor einiger Zeit sprach unser Bert (Jahrgang 39) auch von Wehrmacht Breecheshosen,wobei ich ebenso wie du in diesem Thread auf die damals offizielle Bezeichnung hingewiesen hatte.Natürlich hatte mein Einwand dem Bert nicht gefallen und so kam es zu einer kleinen Diskussion.

    Tag allerseits,


    Recht hat Chris, da lag ich wohl etwas daneben. Aber gestritten wurde nicht und ausgetreten wäre ich wegen einer solchen Kleinigkeit aus "diesem Verein" auch nicht.

    Wir sollten manche Dinge mit etwas Humor verarbeiten und uns wegen Kleinigkeiten Ärger ersparen.


    Grüße

    Bert