Disskusion zu => Einführung des Hoheitsabzeichen der NSDAP bei der Wehrmacht

  • Hallo zusammen,


    die Diskusion zu dem Thema findet auf Wunsch des Themenerstellers hier statt.


    Thema => Einführung des Hoheitsabzeichen der NSDAP bei der Wehrmacht


    Aufgrund der Verordnung zur Neugestaltung des Hoheitszeichens des Reiches vom 7.März 1936 (RGBl 1936 S.145),wonach der Kopf des Adlers entgegen dem des ursprünglichen Hoheitszeichen der NSDAP nach rechts gewendet ist,

    hatte der Reichskriegsminister von Blomberg entschieden,dass an dem Aussehen der sogenannten Wehrmachtadler nichts geändert wird und der Kopf des Adlers deshalb nach links gewendet bleibt.

    In der entsprechenden Verfügung vom 9.4.1936 (HVBl 1936 Nr.473) wurde weiterhin darauf hingewiesen,dass die Hoheitszeichen der Wehrmacht die Zusammengehörigkeit von Wehrmacht und Partei betonen sollten.

    Hallo,


    in diesem Zusammenhang für die Mitleser vielleicht interessant, daß die ersten Koppelschlösser, die das Reichswehrmodell mit dem Weimar-Adler ablösten, zunächst in die gleiche Richtung blickten wie das Reichswehrmodell zuvor.


    Anbei mal ein Bild mit zwei sog. Eigentumskoppelschlössern aus Neusilber. Links das 1. Modell, daneben rechts das spätere aus dem gleichen Fertigungsjahr (die Auflage des 2. Modells ist aus vernickeltem Stahlblech, wohl schon wegen des "Buntmetallverbots").

    Die Blickrichtung wurde noch im gleichen Jahr geändert, weswegen die 1. Modelle heute relativ selten sind.


    Viele Grüße,

    Dierk

  • Hallo Dierk,


    in diesem Zusammenhang für die Mitleser vielleicht interessant, daß die ersten Koppelschlösser, die das Reichswehrmodell mit dem Weimar-Adler ablösten, zunächst in die gleiche Richtung blickten wie das Reichswehrmodell zuvor.


    dies könnte natürlich der Einführungsverfügung des neuen Koppelschlosses vom 24.1.1936 (HVBl 1936 Nr.114) geschuldet sein,in welcher es lediglich heisst,dass auf der Vorderseite des Koppelschlosses das Hoheitsabzeichen wie es am Stahlhelm getragen wird aufgeprägt ist.Auf die Blickrichtung des Adlers wir in dieser Verfügung nicht eingegangen.


    Bei Schlicht/Angolia heisst es diesbezüglich,dass um 1936 aus unbekannten Gründen auch Koppelschlösser mit nach rechts gewendetem Kopf hergestellt wurden.




    Gruss Chris

  • Hallo,


    es gab mal die Überlegung, dass der Kopf des Adlers in Blickrichtung rechts Parteiorgane/Staat und links Wehrmacht oder umgekehrt zeigen muss.

    Quelle habe ich bis jetzt nicht mehr gefunden.


    Gruß Karl

  • Hallo Karl,


    es gab mal die Überlegung, dass der Kopf des Adlers in Blickrichtung rechts Parteiorgane/Staat und links Wehrmacht oder umgekehrt zeigen muss.

    Quelle habe ich bis jetzt nicht mehr gefunden.

    sachdienliche Beiträge und Ergänzungen sind natürlich in diesem Thread immer erwünscht.

    Welchen Nutzen soll aber bitte dein Post hier für diesen Thread haben,wozu zum ersten ein klare Quelle fehlt und zumal,wie die Geschichte uns nunmal gezeigt hat,eine solche Änderung nie eingetroffen ist.

    Von daher ist diese "Info" wirklich mehr als belanglos.




    Hallo Dierk,


    meinst Du dieses Bild?

    hierzu möchte ich nur anmerken,dass das Hoheitszeichen des Deutschen Reiches,wie es auf dem von dir eingestellten Bild zu sehen ist,1933 noch nicht einmal eingeführt wurde.

    Dieses wurde erst durch die Verordnung im Jahre 1936 offiziell als Hoheitszeichen des Reiches eingeführt.



    Ich möchte ebenso hiermit einmal höflichst darauf hinweisen,dass die "Spamerei" dieses Threads bitte zu unterbleiben hat.

    Ich bitte ebenso die Forumsleitung die letzten beiden Posts inklusive diesen Post von mir hier bitte zu löschen.


    Der Thread soll,wie im Eingangspost bereits erwähnt,die Einführung des Hoheitsabzeichens der NSDAP bei der Wehrmacht behandeln und als Übersicht dienen.



    Gruss Chris