Taktische Zeichen der Wehrmacht

  • Servus zusammen,


    hier ein Auszug aus "Jäger am Feind"; 97. ID, 204, III. Bat.

    Kann mir bitte jemand die takitschen Zeichen der 15. Kompanie erklären?

    Für alle habe ich leider nichts im Internet gefunden.

    - 3 leichte Machinengewehre, aber was bedeuted das Viereck mit dem Aufsatz oben?

    - schwere Panzerbüchse

    - ???

    - 2 leichte Infanteriegeschütze

    IMG_4793.jpeg


    Gruß Markus

    Suche alles über 97. ID (Spielhahnjäger), Art.-Reg. 43, 1. Nachrichten-Abteilung 268

  • Hallo Markus,


    Quote


    - 3 leichte Machinengewehre, aber was bedeuted das Viereck mit dem Aufsatz oben?

    das ist das Zeichen eines Pionierzugs mit 3 lMG.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Servus!


    Schon mal DANKE für die Unterstützung.

    Kennt zufällig noch jemand die Bedeutung dieses Zeichens?

    Unbenannt.JPG


    Gruß Markus

    Suche alles über 97. ID (Spielhahnjäger), Art.-Reg. 43, 1. Nachrichten-Abteilung 268

  • Moin,


    sollte für Granatwerfer stehen.



    Grüße SJ

    Suche alles zu 6. ROB Lehrgang f. Inf. VII Lenggries - 553. VGD - ab Herbst 44

  • Files

    • 0 Symb.JPG

      (76.89 kB, downloaded 36 times, last: )
    • Symb 0 P.JPG

      (78.66 kB, downloaded 36 times, last: )
    • Symb P.JPG

      (74.96 kB, downloaded 36 times, last: )
    • Symb Feldpost.JPG

      (67.32 kB, downloaded 36 times, last: )
    • Symb Trosse.JPG

      (73.94 kB, downloaded 40 times, last: )
  • Hallo,


    laut H. Hinrichsen " Die deutsche Feldpost 1939 - 1945 " Podzun-Pallas Verlag, S.84 - 86, ist das taktisch Zeichen der deutschen Feldpost wie folgt: "Ein Rechteck mit Diagonalen und dem Zusatz" FP" . Ersichtlich auf den dort abgebildeten Fotos auf dem Kotflügel eines KOM und einem Panjeschlitten.


    Gruß Karl

  • Hi,


    Das kann angesichts der bei den 11. bis 14. Kompanien eindeutig und korrekt dargestellten Granatwerfern nicht sein. Ich würde hier eher auf ein etwas unorthodox wiedergegebenes Zeichen für Flammenwerfer tippen. Auch die Panzerbüchsen sind recht eigenwillig dargestellt.


    Gruß, Thomas!

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

    Edited once, last by HiWi ().

  • Hi,


    Das kann angesichts der bei den 11. bis 14. Kompanien eindeutig und korrekt dargestellten Granatwerfern nicht sein. Ich würde hier eher auf ein etwas unorthodox wiedergegebenes Zeichen für Flammenwerfer tippen. Auch die Panzerbüchsen sind recht eigenwillig dargestellt.


    Gruß, Thomas!

    Moin,


    weil der Schreiber, bei seiner ohnehin schon nicht ganz korrekten Schreibweise nicht exakt das gleiche Granatwerfersymbol wie bei den anderen Kp. "gemalt" hat, ist es das Symbol der Flammenwerfer um 90 Grad nach rechts und mit fehlender Gabelung ? Du kannst natürlich auch Recht haben, weil was sich der Schreiber da gedacht hat, weiß nur er selbst.


    Grüße SJ

    Suche alles zu 6. ROB Lehrgang f. Inf. VII Lenggries - 553. VGD - ab Herbst 44

  • Hallo zusammen,

    Bei der 15. Kompanie in dem von Markus eingestellten Gliederungsbild

    (Auszug aus "Jäger am Feind"; 97. ID, 204, III. Bat.) ist in der

    Mitte eine schwere Panzerbüchse eingezeichnet. Unter der schw. Panzerbüchse

    stand eine wohl 1, die dann durchgestrichen wurde 1. Es ist kein weiteres takt. Zeichen

    für eine Waffe!

    Beste Grüße

    Werner