Fallschirmjäger-Ersatz - u. Ausbildungsregiment 1, aka Regiment Major Kratzert

  • Hallo Zusammen


    Ich suche Informationen und Hinweise zur Frontverwendung des

    Fallschirmjäger-Ersatz-u. Ausbildungs Regiment 1,insbesondere zum

    I. Btl., 3.Kompanie, nach den 23.01.45.

    Durch eine Feldpostkarte ,gestempelt,ist der Standort des I. Bataillon, 3. Kompanie wohl

    Quedlinburg /Harz, Fliegerhorst zu diesen Zeitpunkt gewesen. Aus dem Text ist ein wager Hinweis auf

    eine Verlegung zu entnehmen.

    Es gibt auch eine Information das im Bataillon bzw. der Kompanie Angehörige, vermutlich die jewiligen Kommandoinhaber, mit dem

    " EK I " u. dem " Deutschen Kreutz in Gold " ausgezeichnet sind.

    Ich vermute , daß das Regiment mit dem I. Btl. über die Kommandostelle für die Fj-Ersatz-Regimenter Gardelegen, an die

    Oderfront, in den nördlichen Abschnitt Angermünde, Schwedt u. Garz verlegt und dort bis zum Rückzug Ende April 45 gekämpft hat.

    Ich entnehme das einzellnen Darstellungen der Kämpfe in der Region aus Publikationen zum Bsp. bei Hr. Ballentin. Auch ist bekannt das es verlustreiche

    Rückzugsgefechte in der Umgebung von Angermünde gegeben hat. Grablagen deuten darauf hin.

    Ich suche genauere Infos dazu um über den Verbleib des FJ. - Skowronski- Spitzm. " Muki " damals 17 Jahre suchen zu können.


    Grüße Hugo

  • Hallo Hugo,


    wenn ich die Autobiographie vom Major Rolf Kratzert richtig lese, dann befand sich das

    Fsch.Jg.Ersatz- und Ausb.Regiment 1 von November 1944 / Februar 1945 in


    Regt.Stab Halberstadt Major Kratzert

    I./Batl. Quedlinburg Oberleutnant Hepner / Major Schulze-Eberhard

    II./Batl. Halberstadt Major Reinsberger / Major Huhold

    III./Batl. Halberstadt Major Reil

    IV./Batl. (?) Hauptmann Mädge / Hauptmann Dr. Vögeli


    Zu den Kämpfen im April (auch zum I.Batl.) finden sich viele Angaben in o.a. Buch auf Seite 131 - 150 (Abwehrkämpfe im Seengebiet westlich der Oder).

    Beste Grüße

    Ingo

  • Hallo Hugo,


    Helmut Hilz beschreibt in seinem Buch "Wegmarken", ab Seite 127 seinen Einsatz im Regiment Kratzert.

    Er trifft am 19.3.45 in Angermünde ein.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Zusammen


    Danke Atlantis und Roland

    Ich werde mir die Bücher besorgen, in meinem Rentnerdasein arbeite ich den Nachlaß meines Vaters auf.

    Der gesuchte "Muki " und mein Vater waren enge Freunde,haben sich Ende 44 getrennt ( Einberufung ).

    Der Eine hat überlebt, von seinem Freund aus Halle und dessen Fam. hat er nie wieder was gehört...

    Lebe auch an der Oder in Lunow-Stolzenhagen.


    Grüße

    Hugo

  • Hallo zusammen,


    mein Vater war auch FJ in diesen FJ Rgt. Er wurde am 24.04.45 in Pinnow am Unterschenkel durch Grantasplitter verletzt. Das liegt etwas westlich von Schwedt. Habe 2 Karteikarten aus dem Bundesarchiv zugeschickt bekommen. Darin war es vermerkt. Vorher war er bei der Heimatflak 202/XII eventuell bei Trier, dann bei der 2.Batt. gemischte Flak-Abteilung 640 dann beim 1. Ausb. Btl. (O.B.) 1 d. LW Oschatz. Mein Vater ist Jahrgang 1926. Er ist bereits seit 1992 tot. Heute ärgere ich mich, daß ich mit ihm über den Krieg kaum gesprochen habe. Eins hatte er noch erzählt. Als er bei den Russen in Gefangenschaft war, daß muß irgendwo an der Elbe gewesen sein, hatte er an Typhus gestorbenen Kameraden beerdigt. Dabei ist er dann geflohen und mit seinem kaputten Bein durch die Elbe zu den Engländern geschwommen, die ihn dann kurz gefangen nahmen. Ich würde mich freuen, wenn man zu diesem Regiment weitere Information zusammen bekommt.

    Edited once, last by coddel ().

  • Hallo zusammen,


    anbei ein Lagekarte vom 14.4.45 zum besseren Verständnis.


    Schwedt liegt rechts an der Oder.

    Angermünde am linken Rand des Ausschnitts.


    Dazu die Lage vom 25.4.45. Oben rechts steht die RA kurz vor Schwedt.

    Unten ist sie bereits bis Eberswalde vorgerückt.

    Spätestens am 26.4.45 waren die Wehrmachtseinheiten bereits auf der Flucht Richtung Westen.


    Gruß Roland

    Files

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

    Edited 2 times, last by rolli.m ().

  • Hi

    Ich komme aus Halberstadt.

    Wo saß Kratzert?

    Wo waren die Truppen untergebracht?

    War das Regiment der Ers.Brigade Hermann Göring unterstellt?


    Jan

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. (Johann Wolfgang Goethe)

  • Hallo Jan


    Wenn ich die beiden Lagekarten vom Roland vom 14.4. und 25.4.45 richtig interpretiere, ist das

    Fj. Ersatz-u. Ausbildungs-Regiment 1/ Kratzert, Teil der FJ. Ersaz-Ausbildung-Brigade 2.

    Sie hieß wohl nicht mehr Hermann Göring,da der ja zu diesem Zeitpunkt lt. Befehl wegen Fahnenflucht

    seine Ämter verlor und gesucht wurde.

    Die Brigade ersetzte im Dislozierungsraum die 1. Marineinfantrie Division . Unter Stichwort Forum vergangener

    Jahre genannt


    Gruß

    Hugo

  • Hallo Alle miteinader


    Ich suche nach wie vor Informationen zu dem Einsatzort(en)des, Fj.Ersatz u. Ausbildungs Regiment 1, Kdr. Major Kratzert. Mch interessiert insbesondere der Einsatz des I. Bataillon, 3 Kompanie an der Oderfront, März/April `45.

    Die Karte vom 14.4.45 hat ja den entsprechenden Eintrag bei Hohen Landin. Gibt es zu I./1 Fj. E. u. A. noch weitere

    Karteneinträge oder anderweitige Informationen zur Thematik ?.

    Die Autobiographie von R. Kratzert ist nicht zu erhalten, hat jemand eine Idee wie ich an diese ran kommen kann?.

    Mit einer Zusammenfassung der S.131 bis 150 wäre mir vermutlich auch geholfen. Meine bisherigen Recherchen

    zu den gesuchten Fj. Skowronski, nach Namen im Gräberverzeichnis von Angermünde/Steihöfel und Stendell waren in dieser Hinsicht erfolglos. Mein Rechercheantrag beim Volksbund Dt...., wurde mit Hinweis auf die Coronasituation nicht durchgeführt.


    Gruß Hugo

  • Hallo Zusammen

    Im Zusammenhang mit der Zugehörigkeit des " Fallschirmjäger-Ersatz-u. Ausbildungsregiment 1,aka Regiment Major Kratzert ",zum

    " Odercorps" interessiert mich der obere Teil der Lagekarte vom 14.04.45, bzw. die Einträge zum I. Bataillon vom Regiment Kratzert.

    Wenn ich die Andeutungen meiner gesuchten Person ,auf seiner Feldpostkarte richtig auslege, sind Teile des I. Bataillons um den 20.01.45

    von Quedlinburg eilig verlegt worden. Herr Ballentin beschreibt in seinem Buch " Die Zerstörung der Stadt Schwedt/Oder....",

    das III. Btl. als mit 800 Mann mit zum Teil kampferfahrenen Fj aufgefüllt. Schreibt der ehem. Major Kratzert in seiner Autobiographie was dazu ?

    Sein Buch ist nicht mehr zu erhalten.


    Gruß

    Hugo

  • Hallo Hugo,


    hilft das weiter:

    Bericht der 4. / Kp - insgesamt 43 Seiten (Verfasser – ein Lt - unbekannt)

    „Endlich am 07. März 1945, war dann der Tag des Einsatzes gekommen.. Unsere Einheit , I. FschJg Ers und Ausb Rgt wurde in HALBERSTADT und QUEDLINBURG verladen, um an der Ostfront eingesetzt zu werden……

    Nach 4 tägiger Fahrt hatten wir ANGERMÜNDE erreicht.

    Das I. Btl wurde in SCHÖNERMARK , 15 km nördlich ANGERMÜNDE ausgeladen.

    Anschl. Aufenthalt in BRIESENBROW 4. Kp / B

    20. März 1945- Aufstellung von Panzerjagdzügen (52 Mann )

    Verlegung nach ALT KLINKENDORFF…….

    Etc.

    Schluß im Raum DIEMITZ - SEWKOW - ZEMPOW

    Glück ab

    Steffen

    S.L.R.

  • Hallo Steffen,


    mit Alt Klinkendorf ist wahrscheinlich Alt Künkendorf gemeint.

    Liegt westl. von Angermünde im Grumsiner Buchenwald.


    pasted-from-clipboard.png


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • ... Autobiographie vom Major Rolf Kratzert ...

    Hallo,


    zu dem genannten Major Rudolf Kratzert noch ein paar Ergänzungen, vielleicht auch für das Verzeichnis der Ritterkreuzträger im LdW interessant - sein Eintrag dort ist noch nicht aktiv. Das Ritterkreuz erhielt Kratzert als Hptm. im Fallschirmjäger-Regiment 3.

    Quellen: LdW, Bundesarchiv/Invenio u. Kleine Volkszeitung Nr.83 vom 5.Juli 1944, Seite 5


    Gruß, J.H.


    R 9361-II/573543
    Kratzert, Rudolf

    Bestandsbezeichnung: Sammlung Berlin Document Center (BDC): Personenbezogene Unterlagen der NSDAP / Parteikorrespondenz

    Geburtsdatum: 25.4.1898

    Unterlagenart: Sachakte

    Alte Signatur: VBS 1 / 1060049262

    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde


    PERS 6/192429
    Kratzert, Rudolf

    Bestandsbezeichnung: Personalunterlagen von Angehörigen der Reichswehr und Wehrmacht

    Geburtsdatum: 25.4.1898

    Amtsbezeichnung/Dienstgrad: Major z.V.

    Unterlagenart: Personalakte

    Alte Signatur: LP/55502

    Benutzungsort: Freiburg

    Files

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo zusammen


    Danke für die Informationen, die Gegend der angeführten Einsatzorte des I.Btl., Regiment Kratzert ist mir flüchtig bekannt.

    Auch der Hinweis zu den "Panzerjagdzügen" und ggf. der Einsatz in dieser Gegend ist für wichtig, liegt doch die durch H. Hilz

    in seinem Buch "Wegmarken........ ",beschriebene Panzersperre bei Poratz nur etwa 10 km Luftlinie (WNW) , von Altkükendorf

    entfernt und die Landschaft gibt noch mehr solchen Gelädestellen her.

    Für mich aufschlußreich ist auch die Eloge im Zeitungsartikel zum RKT Kratzert und sein Handeln beschrieben durch H. Hilz in seinem

    Buch S. 173, "... Schändlich hat er sich verhalten....". Gestützt wird diese Meinung auch durch andere Überlebende des Regiment, geäußert

    bei den Treffen in den 1990zigern. Auch der von mir gesuchte Fj. hat in seiner letzden Post an meinen Vater , voller Achtung von seinen

    u.a. mit dem DKG ausgezeichneten älteren Kameraden geschrieben.

    Für jeden weiteren Hiweis dankbar


    Gruß Hugo

  • ...Ich suche nach wie vor Informationen zu dem Einsatzort(en)des, Fj.Ersatz u. Ausbildungs Regiment 1, Kdr. Major Kratzert. Mch interessiert insbesondere der Einsatz des I. Bataillon, 3 Kompanie an der Oderfront, März/April `45.

    Die Karte vom 14.4.45 hat ja den entsprechenden Eintrag bei Hohen Landin. Gibt es zu I./1 Fj. E. u. A. noch weitere

    Karteneinträge oder anderweitige Informationen zur Thematik...


    Gruß Hugo

    Hallo Hugo,


    soweit man das aus den Karten und persönlichen Aufzeichnungen entnehmen kann, war das III. Bataillon des Regiment Kratzert der 547. VGD unterstellt und lag in Vierraden. Die Angehörigen waren u. a. an der Schwedter Querfahrt im Einsatz (Angaben Alfred Janowski). Die anderen beiden Bataillone setzen wohl ihre Ausbildung in Frontnähe fort und haben erst mit Verlegung der 1. MID ab dem 22.04.45 zwischen Criewen und Stolpe vordere Stellungen bezogen, siehe auch Angaben von Helmut Hilz. Er gibt soweit ich das gelesen habe allerdings kein Bataillon an, benennt aber einen Hauptmann Dobler als Chef (Bataillonskommandeur?) und einen Leutnant Fischer (Kompaniechef?). Vielleicht kannst du den Hauptmann oder den Leutnant ja dem I. oder II. Bataillon zuordnen. Die Aufstellung von Panzerjagdzügen erwähnt Hilz auch.


    Gruß


    Ulf

    Edited once, last by Ulf71 ().

  • Hallo Jan,


    zur Unterstellung gab es 2006 mal Diskussion unter deiner Beteiligung im panzer-archiv. Ich habe das hier noch ausgedruckt liegen. Im Anhang die Aufstellung aus der Karte vom 19.04.1945.



    Gruß


    Ulf


    19.04.1945.jpg