" Dreisternemeldung "

  • Hallo,


    in Fachliteratur und Romanen zur deutschen U-Bootwaffe (nicht zuletzt bei Buchheim: "... da ist wohl bald wieder ´ne Dreisternemeldung fällig!") liest man öfter im Zusammenhang mit Verlustmeldungen von U-Booten den Begriff "Dreisternemeldung". Leider hab ich bisher nirgendwo eine Erklärung finden können, warum die Verlustmeldungen so bezeichnet wurden oder ob es sich dabei einfach nur um "Marinejargon" oder eine offizielle Bezeichnung handelt, die als Ersatzbegriff (z.B. aus Verschleierungsgründen) verwendet wurde? Vielleicht kommt der Begriff auch daher, dass den Verlustmeldungen im Melde-/Fernschreibverkehr auf dem Lochstreifen zu Beginn der Meldung drei Sterne vorangestellt wurden, um die Geheimhaltung dieser Meldung besonders hervorzuheben oder die besondere Aufmerksamkeit des Fernschreibers bei der Handhabung dieser sicherlich geheimen Verlustmeldungen sicherzustellen?


    Vielen Dank für Hinweise! Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited once, last by Johann Heinrich ().

  • Hallo,


    ich kann mich wage erinnern, das es mit den Status eines U-Bootes zu tun hat. Es ist nur eine Vermutung, habe aber bis jetzt nichts genaues gefunden.


    Ich vermute, das die U-Boote die sich nach Tagen nicht mehr gemeldet haben ein Stern, nach einer bestimmten Zeit zwei Sterne als vermisst und bei einem bestätigten Verlust drei Sterne bekammen. :/


    Wie gesagt, nur eine Vermutung. Ich bin der Meinung schon mal so etwas gelesen zu haben. Bin aber auf der Suche


    Gruß

    Lothar

  • Hallo Lothar,


    Quote


    Ich vermute, das die U-Boote die sich nach Tagen nicht mehr gemeldet haben ein Stern, nach einer bestimmten Zeit zwei Sterne als vermisst und bei einem bestätigten Verlust drei Sterne bekammen.

    es gibt aber keine Ein- oder Zweisternemeldung. Ich nehme an, daß "Dreisternemeldung" als Synonym für Totalverlust verwendet wurde.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo zusammen,


    ich möchte Lothar zur Seite springen. Auch ich erinnere mich, die von ihm erwähnte Reihenfolge der Sternevergabe ebenfalls in der Literatur gefunden zu haben. Das ist natürlich kein verlässlicher Beweis, aber zumindest Thilos definitive Aussage würde ich in der präsentierten Form anzweifeln. Unstrittig ist jedoch die Interpretation der Dreisternemeldung als Verlustmeldung (so z.B. im Glossar von "Das Boot").


    Allerdings ist nicht geklärt, weshalb ausgerechnet Sterne verwendet wurden. Nach meinem Dafürhalten ist es am verwaltungstechnisch einfachsten, ein Boot, dass sich selbst nach Aufforderung von der Führung nicht mehr meldet, in der Stabsarbeit/Verwaltung des Bootsbestandes so an der Bootnummer zu kennzeichnen. Über die Steigerung zwei Sterne nach einem gewissen längeren Zeitraum bis hin zur Dreisternemeldung, waren dann die drei Sterne an der Bootsnummer das Signal für die Schreibkräfte beim Stab, dass es auch bei unklarer Verlustursache nun an der Zeit sei, für die Angehörigen der Bootsbesatzung die entsprechenden Briefe aufzusetzen, in denen den Angehörigen mitgeteilt wurde, das ihr Mann/Sohn/Bruder "für Führer, Volk und Vaterland..."


    Mit freundlichen Grüßen

    Schorsch

  • Moin zusammen,


    habe nachfolgendes hierzu finden können:


    "Im Kommandostab der U-Boote wird die Nachricht vom Verlust von U 14 zur Kenntnis genommen. Auf der Seekarte wird das Positions Fähnchen abgezogen. Im Schiffsregister notiert der Diensthabende die "Dreisternemeldung" und schreibt Datum und vermuteten Versenkungsort in die Akte des Bootes."

    Quelle: Büro des Hafenkommandanten der U-Boot Gruppe Seewolf, Trondheim,

    Enzyklopädie Deutsche Unterseeboote 1933 - 1945, Begriffsbestimmungern

    Suche alles zu:

    Lw Bau Kp. 80/XI, Lw Bau Batl. 3/XI, Lw Bau Batl. 115/III (K)

  • Hallo,


    könnte der Ausdruck "Dreisternemeldung" eine Bezug zu Seenotsignalen haben? Also Leuchtsignal (aus Pistole oder Rakete) Dreistern-Rot?


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo zusammen,


    bin gerade beim Lesen eines Buches über ein U-Boot. Dort ist der Hinweis:


    "Daraufhin wurde U 338 mit Wirkung vom 21. September 1943 am 16. Oktober 1943 für vermisst - ein Stern - und am 3. Juni 1944 für vermisst - zwei Sterne - und damit zum Totalverlust erklärt."


    zu finden.


    Gruß

    Lothar