Uniform ergibt für mich keinen Sinn

  • Hallo alle miteinander,


    Ich bin neu dabei, was Uniformen angeht, möchte aber rausfinden, was mein Urgroßonkel gemacht hat. Ich habe ein Foto von ihm, was im Oktober 44 aufgenommen wurde und hab versucht rauszufinden, was das für ein Abzeichen auf seinem Arm ist. Es hat den Anschein nach einem Abzeichen für einen Obergefreiten, nur stimmen die Farben nicht überein. Auch für einen Marineobergefreiten stimmt das irgendwie nicht. Jetzt bin ich ein wenig aufgeschmissen und hoffe hier nun auf Hilfe. In der Familie heißt es zumindest, dass er bei der Marine war.


    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen.


    Danke,


    Liasok

    Files

    • Uniform.jpg

      (398.46 kB, downloaded 132 times, last: )
  • Noch ne kurze Ergänzung meinerseits:

    Ich will auch einen Antrag ans WASt stellen, dazu wäre eure Hilfe und Antwort natürlich auch total hilfreich, damit eine möglichst gute Trefferchance habe.


    Danke nochmals

  • Hallo Liasok!


    Farbe natürlich schwer zu beurteilen, würde aber auf Afrikakorps tippen. Auf jeden Fall ein OG.


    Gruß Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1

  • Hallo,


    Obergefreiter der Marine in Tropenuniform.

    Siehe Knöpfe mit Anker, Schulterklappen eckig.


    Gruß


    Reinhard

  • Guten Tag zusammen,


    schon etwas länger her das ich mit Uniformen beschäftigt habe.

    möchte euch aber meinen Spekulatius nicht vorenthalten.;)


    Der Brustadler Kriegsmarine Tropenuniform,

    schaut auf die Knöpfe, ein Anker?

    Wären wir bei der Marineartillerie, die trugen auch die Gefreitenwinkel.


    Die extrem hellen Schulterklappen, die fast als Schulterstücke eines Leutnants durchgehen könnten,

    sind "leer", den Lichtverhältnissen geschuldet?


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo in die Runde,


    ich würde mich beim Obergefreiten der Kriegsmarine in Tropenuniform definitiv anschließen - lediglich mit dem Kommentar, dass auch Mannschaftsdienstgrade anderer Einheiten der Kriegsmarine (als der Küstenartillerie) die Gefreitenwinkel auf der Tropenuniform trugen. Den Anker auf den Uniformknöpfen sehe ich definitiv auch.


    Mit freundlichem Gruß

    Yannik

    Suche sämtliche Bilder und Schriftstücke zum Infanterie-/Grenadier-Regiment 6

  • GOTT zum Gruße.


    Das ist ganz eindeutig die Tropenuniform eines Matrosenobergefreiten. Daß die Schulterklappen leer sind, könnte tatsächlich dem Lichte geschuldet sein. Normalerweise finden sich dort 2 gekreuzte Anker. Ich habe euch hier mal ein Bild meines seligen Großvaters mütterlicherseits hochgeladen. Ganz deutlich sieht man die Anker auf den Klappen. Da sich nun gelb (Farbe der Anker) auf dem sandfarbenen Untergrund nicht sonderlich gut abhebt, scheint mir die Erklärung mit den Lichtverhältnissen am wahrscheinlichsten.

    Files

    • 1940.jpg

      (69.68 kB, downloaded 68 times, last: )

    Gruß von Bord und immer eine handbreit Wasser unterm Kiel! :thumbsup:

  • Guten Tag ans Forum,


    Uniformteile müssen nicht erlassmäßig hergestellt und über eine offizielle Ausgabestelle bezogen worden sein. Gerade mit fortgeschrittener Kriegsdauer wurden auf niederer Ebene, zum Beispiel von einem Kompanieschneider, "improvisierte" Uniformteile hergestellt. Es wurde verarbeitet, was da war. Beispiele dafür gibt es genug.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Hallo liebe Alle,


    vielen vielen Dank bei eurer Hilfe!!! Ich bin echt überglücklich, dass ihr mir so gut helfen konntet!!! Ich bin gerade echt ein wenig sprachlos... Ich bin euch unendlich dankbar!!!! Falls ich mal wieder nicht weiterweiß, dann melde ich mich wieder!!!!


    Liebe Grüße


    Lia