Um welche Uniform handelt es sich?

  • Hallo zusammen,


    ich habe von einem Bekannten das angehängte Foto eines Verwandten bekommen, da er gerne wissen möchte um was für eine Uniform es sich handelt.

    Ich hatte auf RAD getippt, kann das jemand bestätigen oder mich korrigieren?


    Was mich nur wundert, an der Mütze und am Kragenspiegel sieht es so aus als wäre etwas retuschiert worden?!


    Gruß

    Julian

    Files

    • TVBN2714.JPG

      (218.65 kB, downloaded 102 times, last: )
  • Guten Abend ans Forum und an den anfragenden Julian,


    auch ich meine, dass an der Mütze und am Kragen retuschiert worden ist.

    Es wäre sehr hilfreich, wenn es das Foto "unretuschiert" gäbe und zum Foto und dem darauf abgebildeten Uniformträger weitere Informationen gemacht werden könnten.

    Wenn der Bekannte die Personalien des abgelichteten Verwandten kennt, soll er doch einen Antrag auf Personenauskunft ans Bundesarchiv, ehemals Deutsche Dienststelle, stellen.

    Hier der Info-Link dazu: https://www.bundesarchiv.de/DE…221-integration-wast.html


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Hallo Peter und Arnd,


    danke für eure Rückmeldungen. Eine Anfrage bei der WAST habe ich ihm auch schon empfohlen, leider ist ihm aktuell nur der Name und nicht das Geburtsdatum bekannt.

    Das Foto hat er leider, soweit ich weiß, auch nur in dieser möglicherweise retuschierten Version. Er hat daran nichts geändert.

    Ich werde es ihm aber noch mal weitergeben eventuell kann er ja doch noch etwas in Erfahrung bringen.

    Gruß

    Julian

  • Hallo Julian,

    - zwischen den Knitterfalten oben und unten am linken Oberarm des vermutlich minderwertigen Zellulose-Stoffs scheint mir der Stoff glatt,

    vermutlich versteift durch eine unkenntlich gemachte Armscheibe mit einem dunkleren Diagonalstreifen.

    - am rechten Handgelenk erkenne ich einen Überschlag, um den Ärmel zu verengen für die Stulpen von Handschuhen.

    - vermute, diese Uniform wurde in der Mangelwirtschaft der letzten Kriegsjahre produziert.

    - irgendwie muss ich vage an die Uniform der Ukrainischen Hilfspolizei im April/Mai 1945 in Mitteldeutschland denken.

    Gruss jostdieter

  • Hallo

    Für mich sieht das nach einer SS-Uniform aus. Die Schwarzen Schulterklappen sprechen dafur und vor allem - aus logischen Gründen-, muss es ja auch einen Grund für die Retouche geben. Denke mal, dass hier die SS-Runen und der Totenkopf auf der Mütze nicht sichtbar sein sollten.


    Gruss

    Patrick

  • Hallo jostdieter und Patrick,


    danke für eure Gedanken.
    Ich werd meine Bekannten mal fragen, ob auf dem Bild eventuell ein Datum der Entstehung angegeben ist. Er war jedoch deutscher und lebte in Karlsruhe, was nicht für Mitteldeutschland und ukrainische Hilfspolizei spricht.


    Bezüglich einer Waffen SS Uniform müsste da aber nicht auch am linken Ärmel das Hoheitsabzeichen angebracht sein?


    Gruß

    Julian

  • Hallo,

    Hallo

    Für mich sieht das nach einer SS-Uniform aus. Die Schwarzen Schulterklappen sprechen dafur und vor allem - aus logischen Gründen-, muss es ja auch einen Grund für die Retouche geben. Denke mal, dass hier die SS-Runen und der Totenkopf auf der Mütze nicht sichtbar sein sollten.


    Gruss

    Patrick

    sehe ich auch so. Allerdings vermisse ich die Retouchierung auf dem linken Arm, da sollte ja eigentlich ein Adler (gewesen) sein...


    Viele Grüße, Dierk

  • Hallo


    Das mit dem Adler ist schon richtig. Aber wer weiss, vielleicht gab es einen Materielmangel oder sonst einen Grund warum der nicht aufgenäht wurde.


    Der Grund für die Retouchierung wiegt hier aber deutlich höher. Es gibt einfach keine logische Erklärung warum jemand diese Zeichen unkenntlich machen sollte, wenn es sich nicht um etwas handelte, was nicht gesehen werden soll. Ich bin bei der Kripo und vielleicht schlägt hier das kriminalistische Denken etwas durch :-)


    Gruss

    Patrick

  • Hallo zusammen, danke für eure Hilfe.

    Wir versuchen jetzt das Geburtsdatum herauszubekommen und dann stellen wir eine Anfrage bei der WAST. Denke ansonsten können wir es nicht 100%ig klären.

    Gruß

    Julian

  • Guten Tag, Julian,


    die Retusche ist doch sicherlich nicht auf dem Originalfoto vorgenommen worden, sondern im Zuge einer Bearbeitung nach dem Einscannen?


    Vielleicht ist ja Dein Bekannter bereit, einmal das Originalfoto einzustellen? Dann bekäme man sofort Klarheit und muß nicht 1 Jahr oder länger auf die Antwort aus Berlin warten.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo,


    leider liegt ihm aktuell das Original Foto noch nicht vor, aber er fragt nach.

    Aber ja, wahrscheinlich wurde nach dem Scannen oder beim Foto Service retuschiert.


    Gruß

    Julian

  • Guten Morgen,


    das Foto ist digital bearbeitet worden. Am Ärmel sieht man klar einen Bereich, der kopiert und woanders eingefügt worden ist. (Hat man früher gerne bei Firmenprospekten gemacht.

    Um den Firmenparkplatz zu füllen, wurden blöckeweise parkende Autos kopiert und vervielfältigt).


    Grüße

    george

  • Hallo George,


    danke für deine Adleraugen, das würde noch den fehlenden Adler erklären.

    Sobald mein Bekannter das Original Foto hat werde ich wieder berichten.


    Gruß

    Julian

  • Hi Julian,


    Für eine Uniform der Waffen-SS spricht auch der Schnitt der Feldbluse. Sie unterscheidet sich vom Modell des Heeres besonders durch die Form der Taschenpatten.


    Gruß, Thomas!

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"