Architektur im Deutschen Reich

  • Hallo Justus,


    ein Merkmal des NS-Staates war die insbesondere unter der Federführung Paul Ludwig Troosts, Ludwig Ruffs oder natürlich Albert Speers entwickelte pompöse "neue" Architektur, die auch als Neoklassizismus bekannt ist. Es waren dies aber nicht nur repräsentative Gebäude, sondern auch Zweckbauten, die eine bestimmte, verordnete Stilrichtung prägte.


    passend zum Thema habe ich einmal einen Bericht aus der Zeitschrift "Wille und Macht" Heft 2 1938 über Bauten der Wehrmacht,in welchem auch einige "kraftvolle und künstlerische" Bauwerke des 18. Jahrhunderts sowie auch Kasernenbauten aus dem "künstlerich wirren und erlahmenden 19. Jahrhundert" beschrieben werden.Für den Nationalsozialismus galt es daher an die preußische Klassik anzuknüpfen und Bauwerke zu schaffen,welche den "Ausdruck der Lebenskraft des Volkes und der Macht des Staates" durch höchste Ordnung,straffe Gliederung,und disziplinierte Haltung widerspiegeln.



    Gruss Chris

    Files

    • 1.jpg

      (168.5 kB, downloaded 15 times, last: )
    • 2.jpg

      (109.31 kB, downloaded 21 times, last: )
    • 3.jpg

      (165.24 kB, downloaded 20 times, last: )
    • 4.jpg

      (152.37 kB, downloaded 20 times, last: )
    • 5.jpg

      (150.05 kB, downloaded 22 times, last: )
  • Hallo zusammen,


    und hier noch die Fortsetzung.



    Gruss Chris

    Files

    • 6.jpg

      (161.51 kB, downloaded 20 times, last: )
    • 7.jpg

      (205.76 kB, downloaded 20 times, last: )
    • 8.jpg

      (152.72 kB, downloaded 18 times, last: )
    • 9.jpg

      (194.33 kB, downloaded 17 times, last: )
    • 10.jpg

      (110.95 kB, downloaded 18 times, last: )
  • Lieber Chris,


    vielen Dank für diese sehr sachdienlichen Unterlagen! Interessant, dass auch durchaus Anleihen an jeweils regionale Baustile genommen wurden, schön zu sehen an den Kasernen im Alpenraum. Ausgesprochen aufschlußreich der Text, in der deutlich Bezug auf Klassizismus bzw. antike Architektur genommen wurde und zwar in Verbindung mit Soldatentum. Offenbar sollte auch architektonisch ein Bezug zu Preußen hergestellt sein. Kein Bruch, sondern Kontinuität in diesem Bereich.


    Viele Grüße,

    Justus