Gefallene und Vermisste Marineangehörige -Diskussionsthread-

  • Hallo,


    hier noch eine Traueranzeige für den Maschinen-Gefreiten Günter Zimmermann von dem im September 1942 bei Spitzbergen versenkten U-589.

    Quelle: Bremer Nationalsoz. Zeitung Nr.294 vom 25.Oktober 1942, Seite 4


    Gruß, J.H.


    Edit: Weitere Traueranzeige für den Matrosen-Obergefreiten Jakob Jungenkrüger vom Zerstörer Z 8 "Bruno Heinemann" eingefügt.

    Quelle: Ostfriesische Tageszeitung, Folge 111 vom 14.Mai 1942, Seite 4

  • Hallo Uwe,


    vielen Dank für die Klarstellung. Ja jetzt sehe ich es auch. Grunwald ist schon 1939 zur KüFlGr. 506 gekommen und war ein Jahr später bei der K.Gr.806. Auch passen die von Dir beschriebenen Örtlichkeiten viel besser ins Bild. Wie hätte er von den Midlands zurückkommen können? Und Newquay/Cornwall als letztendlicher Absturzort? Hat die Luftwaffe in dieser Gegend überhaupt Einsätze geflogen.


    Es ist schon seltsam. Beide von mir angegebene Links habe ich bislang eigentlich als ganz gute Quellen empfunden. Kleinere Fehler bzw. Unstimmigkeiten kommen immer mal wieder vor, aber in diesem Fall werden ja gleich zwei völlig verschiedene Werdegänge geschildert.


    Gruss


    Christian

  • Hallo Lothar,

    ... folgend Ergänzungen wurde gemacht ...

    Schlachtschiff "Scharnhorst"

    bei dem in Deinem Verzeichnis zur Scharnhorst genannten Wolfgang Hass ist als Todesdatum der 28.07.1914 eingetragen, dass kann aber doch eigentlich nicht sein, ist das ein Zahlendreher/Todesjahr 1941? Zusätzlich wäre hier auch noch der Leutnant Hofstetter von der Scharnhorst zu finden, der inzwischen aber seltsamerweise anscheinend beim Volksbund nicht mehr wie bisher verzeichnet ist: Gefallene und Vermisste Marineangehörige -Diskussionsthread-


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo Johann,


    ja, Zahlendreher :). Vielen Dank für den Hinweis :thumbsup:


    Fritz Hofstetter ist beim Untergang am 26.12.1943 umgekommen. Bei der jetzigen Liste ging mir es erst einmal um den Unfall vom 27.08.1941 in Brest, woraufhin Wolfgang Hass einen Tag später verstarb.


    Viele Grüße

    Lothar

  • Hallo,


    ein kleines Fundstück zum Tod des Maschinen-Obergefreiten Siegfried Scheffler, gefallen am 27.Oktober 1944 bei dem Luftangriff auf U-1060. Der Kommandant des Bootes, Olt. z. S. Herbert Brammer, kam ebenfalls ums Leben, die Namen der weiteren zehn gefallenen Besatzungsangehörigen sind auch im ubootarchiv.de verzeichnet.

    Quelle: Risaer Tageblatt, Folge 1 vom 2.Januar 1945, Seite 4


    Gruß, J.H.


    Edit: Weitere Traueranzeigen für den gefallenen Maschinen-Maat Karl-Heinz Reinsch und den Marine-Hauptgefreiten Johannes Kümmel eingefügt.

    Quelle: Dresdner Neueste Nachrichten Nr.39 vom 16.Februar 1943, Seite 4 u. Nr.143 vom 21.Juni 1941, Seite 8

  • Hi

    Kurze Nachfrage.

    Werden hier auch Vermisste der Mar.Div. oder Btl. behandelt?

    Mich interessieren die Endkämpfe der Landgestützten Kriegsmarine.

    lg Jan

    Suche alles über die Endkämpfe, III.SS-Panzerkorps, 11.SS-Pz.Gren.Div.Nordland und die letzten Gliederungen von Divisionen, Kriegsgliederungen der Armeen

  • Hallo Jan,


    eigentlich würde ich gerne alle Marineangehörige hier erfassen. Ich habe aber über die landgestützten Kriegsmarine zu wenige Informationen. Falls ich Informationen darüber habe, würde ich diese hier mit einstellen. Zur Zeit befasse ich mich mehr mit den schwimmenden Einheiten. Da gibt es noch einiges an Arbeit.


    Gruß

    Lothar

  • Hallo,


    ein Fundstück zu dem Bootsmannsmaaten Fritz Gerdes, gefallen bei dem brit. Luftangriff auf den Schweren Kreuzer Prinz Eugen am 2.Juli 1941 im Hafen von Brest. Bei diesem Angriff kam auch der 1.Offizier der Prinz Eugen, Fregattenkapitän (posthum Kpt. z. S.) Otto Stooß ums Leben.

    Quellen: Gräberdatenbank Volksbund u. Ostfriesische Tageszeitung Nr.171 vom 24.Juli 1941, Seite 4


    Gruß, J.H.


    Name: Gerdes

    Vorname: Fritz (lt. Volksbund Frerich)

    Dienstgrad: Bootsmannsmaat

    Geburtsdatum: 16.06.1912

    Geburtsort: Leer

    Todesdatum: 02.07.1941

    Todesort: Brest, Schiff Prinz Eugen

    Frerich Gerdes ruht auf der Kriegsgräberstätte Ploudaniel-Lesneven. Endgrablage: Block 14 Reihe 12 Grab 752


    Name: Stooß

    Vorname: Otto

    Dienstgrad: Kapitän z. See

    Geburtsdatum: 23.03.1899

    Geburtsort: Lübeck

    Todesdatum: 02.07.1941

    Todesort: Brest, Schiff Prinz Eugen

    Otto Stooß ruht auf der Kriegsgräberstätte Ploudaniel-Lesneven. Endgrablage: Block 14 Reihe 11 Grab 754

  • Hallo Lothar,

    zu U-49 ein Sterbebild von Wilhelm Lölsberg.

    Ebenso ein Bild von Kommandant Kurt von Gossler und des Boot bei der Indienststellung.


    Lg Andre









    Files

    • Wilhelm Lölsberg.jpg

      (239.92 kB, downloaded 16 times, last: )
    • U-49.jpg

      (238.18 kB, downloaded 15 times, last: )
    • U-49, 1.JPG

      (16.4 kB, downloaded 15 times, last: )

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Hallo,


    zu dem bei der Versenkung von U-259 gefallenen Fähnrich z.S. Arwed Lamprechter noch ein Fund aus einer Nachlass-Auktion, ergänzend die Daten vom Volksbund: https://www.militaria-reisig.c…hnrich-zur-see-u-boot-259


    Name: Lamprechter

    Vorname: Arwed

    Dienstgrad: Fähnrich zur See

    Geburtsdatum: 02.09.1923

    Todesdatum: 15.11.1942


    Bei dem in der Traueranzeige genannten Fähnrich Elmar Flassak gibt es wohl Unstimmigkeiten zum Bestattungsort, laut Traueranzeige und Eintrag beim Volksbund ist er am 19.Juli 1944 in Kiel gestorben, sollte aber anscheinend auf den Sammelfriedhof in Brünn / Brno überführt werden?

    Quellen: Völkischer Beobachter, Ausg. Wien Nr.214 vom 1.August 1944, Seite 7 u. Gräberdatenbank Volksbund


    Name: Flassak

    Vorname: Elmar

    Dienstgrad: Fähnrich

    Geburtsdatum: 21.05.1924

    Geburtsort: Treskowitz

    Todesdatum: 19.07.1944

    Todesort: Kiel-Hassee

    Elmar Flassak konnte im Rahmen der Umbettungsarbeiten nicht geborgen werden. Die vorgesehene Überführung zum Sammelfriedhof in Brno war somit nicht möglich.


    Gruß, J.H.

  • Hallo Lothar.

    Erstgrablagen

    Ich habe gerade bei den Erstgrablagen folgende Soldaten eingestellt:


    Kurz, Rudolf

    16. Minensuchflottille / M1606


    Diegmann, Hans

    16. Minensuchflottille / M1606


    Pieper, Gerhard

    16. Minensuchflottille/M1606


    Bei den folgenden Beiden liegt die Vermutung nahe das sie durch einen Unfall verstarben.


    Schiller, Helmut

    3. Räumbootsflottille / R35


    Habermann, Alfred Otto Walter

    3. Räumbootsflottille / R35



    Zitat :

    Am 26. Juni 1940 hatte die Flottille ihre ersten Gefallenen zu beklagen. Beim Geschützexerzieren an einer 2-cm Flak lösten sich versehentlich mehrere Schüsse und töteten und verletzten mehrere Besatzungsangehörige.


    https://www.lexikon-der-wehrma…Sicherungsflott/RFlot.htm


    Grüße aus Alpen