Ring "Wir fahren gegen Engelland"

  • Hallo,


    nach meiner gestrigen Anzeige zum DAK Ring bin ich auf oben genannten Ring gestoßen.

    Was mich stutzig macht, ist die Punze von 925er Silber. War das so Gang und gebe - da ich diesbezüglich keine Information habe zu dieser Reinheit?


    Beste Grüße

    Alex

  • Guten Morgen Alex,

    ich wünsche ein frohes neues Jahr! Ich kann Dir bzgl. Deiner Anfrage leider nicht weiter heilfen. Ich gratuliere zu diesen schönen Stücken. Du schreibst:

    Heute bin ich auf einen DAK Ring gestoßen


    bin ich auf oben genannten Ring gestoßen

    Darf ich fragen wie man auf so etwas stößt? Vielleicht hilft der Kontext details heraus zu finden.

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Vielen Dank :)

    Mir geht es hauptsächlich erstmal darum, herauszufinden, ob es sich hierbei um ein Repro handelt oder um einen originalen Ring.


    Beste Grüße

  • Servus,

    diese Ringe sind immer patriotische Ringe, privat gekauft, von privaten Händlern angeboten.

    Meistens wurden sie aus Buntmetall-Legierungen hergestellt.

    Silberringe sind angeblich (!) fragwürdig, weil zu dieser Zeit Silber bereits kaum noch zur Verfügung stand.

    Gruß Eddy
    Suche alles zu 143. Reserve-Division und Füsilier-Bataillon 217.

  • Guten Tag Alexander,


    Quote

    ob es sich hierbei um ein Repro handelt oder um einen originalen Ring.

    das Forum der Wehrmacht beschäftigt sich nicht mit solchen Dingen,

    du solltest eines der Sammlerforen konsultieren,

    hier bist du mit deinen Fragen definitiv falsch.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Grüße Hansl,

    habe ich bereits vermutet. Auf Portalen wie Philipp Militaria usw gibt es original erhaltene Ringe mit dieser Inschrift und Punze. Aber ich habe noch nie die Punze mit 925er Silber gefunden, daher wundere ich mich bzgl. der Echtheit.

    Viele Grüße,

    Alexander

    Edited once, last by EnkelJustus: Grußformeln ergänzt ().

  • Hallo...

    Alles klar, weiß ich bescheid. Danke und viele Grüße,Thomas.

    Edited once, last by EnkelJustus: Grußformeln ergänzt ().

  • Hallo Alex,

    genau dafür fragte ich nach Hintergrundinformationen.

    Ich finde es seltsam wenn Anfragen gestellt werden, ohne die Hintergründe preisgeben zu wollen. Selbst auf Nachfrage.

    Mir ist das suspekt, zu vage und ein bisschen zu sehr zufällig.

    Viel Erfolg.

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Hallo...

    Sorry Hennes, viel ist leider nicht bekannt zu diesem Ring. Gibt keine Angaben, bin auf einer Seite auf dem Ring gestoßen, da steht er aktuell zum Verkauf.

    Viele Grüße...

    Edited once, last by EnkelJustus: Grußformeln ergänzt ().

  • Hallo Alexander,


    der Mitteilung von Thomas wäre eigentlich "nur" noch hinzuzufügen, dass wir gemäß der (auch von Dir mit Deiner Anmeldung anerkannten) Forumsregeln bei jedem Beitrag einen Gruß am Anfang und Ende fordern. Zu viel verlangt?


    Viele Grüße,

    Justus

  • Hallo in die Runde und frohes, gesundes neues Jahr.

    Auch ich möchte hier noch etwas zu den o.a Ringen anmerken. Dieses Thema war einmal ein Sammelgebiet eines geschätzten Freundes. Noch eine Anmerkung: Neben den bereits o.a. Anmerkungen zum Thema Umgangsformen, die wir alle beachten sollten, habe ich noch die Bitte: Alle verfügbaren Informationen bzgl. Herkunft und Wissen bereits in dem ersten Thread / Kommentar mitteilen. Ich finde es befremdlich dann später zu hören: " das Stück wird beim Händler XX wie folgt angeboten...". Ich fühle mich dann immer ein wenig, wie sagt man ???? überprüft. Nur so am Rande...

    RINGE:

    Es gibt m. E. nur den sog. Totenkopfring der SS. Von Heinrich Himmler an ausgewählte SS Führer verliehen, sollten Sie einen elitären Zirkel bilden mit Hang zum Okkultismus. Nach dem Tode in einem best. Raum der Wewelsburg eingelagert hatte dieser Ring etwas mystisches...mehr dazu im WWW. Originale sind wenig bekannt aber viele Kopien...

    Der DAK Ring und der zweite Silberring: wir fahren gegen....

    Diese Ringe wurde:

    In Kantinen oder Kleiderkassen an interessierte Soldaten oder RAD Männer verkauft.

    Eine Industrie war auf die Herstellung oder Bearbeitung von Schmuckstücken / Gravur zu Beginn des Krieges ausgerichtet. Erfolgsmeldungen sorgten für eine Begeisterungswelle die durch solche Stücke zur Schau gestellt worden sind. Das Ende der Geschichte ist bekannt....

    Soldaten hatten Schmuck und Ringe auch im Felde bei sich. Zugehörigkeiten zu Einheiten oder Feldzüge gaben ebenfalls Anlass Ringe zu gravieren durch geschickte Künstler in militärischen Werkstätten oder heimischen Silberschmieden wie m.E. der DAK Ring. Sogar Eichenlaube oder EKs wurden mit Bordmitteln so hergestellt. Aus den Löffeln eines Bürgermeisters bei Seelow wurde so ein Eichenlaub zum RK. Schaut euch mal auf das HK und die Palme? Das war wohl nicht das Werk eines guten Silberschmiedes aus Deutschland oder Europa. Eher mit Hämmerchen und Stiftmeissel gedengelt.

    Silberstempel wären durch Juweliere oder Silberschmiede zu prüfen. Irgendwann erzähle ich Euch die Geschichte meine Rumänenringes der dann doch nicht mein Reichtum wurde obwohl er doch 900 Gold gestempelt war...mein Antikladen ums Eck hatte auch 13 Messingstücke davon :D:D:D

    Euch alles Gute, bleibt gesund und gerne mehr und Neues LG Volker

  • Hallo,


    ich bin der Meinung, dass auch dieser Ring eine Fälschung ist.

    Selbst in dem Lied " Wir fahren gegen Engeland" ebenso wie "Wir fliegen gegen Engeland" England nicht mit doppel " L" geschrieben wird, also nicht "Engelland" ( das Land der Engel) und das im III. Reich?.


    Gruß Karl

  • Hallo Karl auch Dir ein frohes Neues 2021,

    sorry muss ich Dir leider widersprechen...beim rumgammeln und surfen aufm Sofa habe ich einen Ring mit diesem Spruch bei http://www.weitze.net gefunden. Ich glaube nicht das sich Fa. Weitze so eine Kröte ins Nest legt. Der Spruch ist wohl so richtig.

    Alles Gute, bleibt gesund LG Volker

  • Hallo Volker,


    auch Dir ein frohes und gesundes neues Jahr 2021.

    Wenn Weitze, als renommierter Händler, diesen Ring so vertreibt, dann kann der Spruch stimmen.

    Im Netz (?) finden sich allerdings verschiedene Versionen. Da ich den Originaltext des Liedes nicht kenne, lasse ich mich gerne belehren.


    Gruß Karl

  • Lieber Karl,


    zunächst einmal Dir und Deiner Familie ein gesundes und gutes Neues Jahr (dasselbe natürlich für Volker).

    "Engelland" ( das Land der Engel) und das im III. Reich?.

    In der Tat leitet sich das Engelland als korrekte Schreibweise vom Land der Angeln (=Angel-Land -> Engelland -> England) ab.

    Die Engelsgrube, eine schöne Altstadtstraße im historischen Stadtkern der alten Hansestadt Lübeck, war Standort der angelsächsischen Kaufleute.


    Viele Grüße,

    Justus

  • Guten Abend zusammen,


    danke für eure Meinungen.

    Im Lied "Bomben gegen Engelland" Norbert Schultze wird es auch mit doppel L geschrieben.


    Beste Grüße

    Alexander

  • Hallo Justus,


    habe dazugelernt. Ich wäre da nicht darauf gekommen, da ich England eher mit Angli, Angelsachsen, Anglsaxones verbunden hätte.

    Lübeck kenne ich gut. Ich habe dort zwei Monate gelebt und hin und wieder mal ein paar Tage. Möchte aber hinzufügen, dass die Umgebung auch sehr reizvoll ist. Besonders gefallen hat es mir auch am Timmendorfer Strand.


    Gruß Karl

  • Hallo Justus, hallo Karl,

    Auch ich kannte diese Infos aus meiner Heimat nicht. Tolle Stadt, tolle Gegend das ist für mich Heimat ich will hier nicht wech :love:!!!

    Danke für die Infos und LG Volker

  • Grüß Gott,


    bisschen OT,

    in zeitgenössischen Büchern des Dritten Reichs, wird der Engländer auch als ,,Albion " bezeichnet....


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria