Kanonier Josef Hilz - Ostpreussen 1945

  • Hi,
    I am looking for unit for Kanonier Josef Hilz, who was KIA at Zinten, East Prussia on February 28 of 1945. He surely served with one of the Artillery Regiments, which were part of the 4th Army in the Heiligenbeil Pocket. Looking for info about artillery units in the area of Zinten and Wesselshoefen on February 28th of 1945. So far, it appears that the closest match is Fallschirm-Flak-Regiment Hermann Göring.

    Thanks !!!

  • Hallo Meyle 77

    Code
    1. Hallo,
    2. Ich suche eine Einheit für Kanonier Josef Hilz, der am 28. Februar 1945 KIA in Zinten, Ostpreußen, war. Er diente sicherlich mit einem der Artillerie-Regimenter, die Teil der 4. Armee in der Heiligenbeil-Tasche waren. Auf der Suche nach Informationen über Artillerieeinheiten in der Gegend von Zinten und Wesselshoefen am 28. Februar 1945. Bisher scheint das Fallschirm-Flak-Regiment Hermann Göring das engste Spiel zu sein.
    3. Vielen Dank !!!


    Hi,
    I am looking for unit for Kanonier Josef Hilz, who was KIA at Zinten, East Prussia on February 28 of 1945. He surely served with one of the Artillery Regiments, which were part of the 4th Army in the Heiligenbeil Pocket. Looking for info about artillery units in the area of Zinten and Wesselshoefen on February 28th of 1945. So far, it appears that the closest match is

    Thanks !!!

    please use a translator

    then everyone can help you here, even those who don't speak English


    http://www.lexikon-der-wehrmac…onstige/FallPzKorps-R.htm

    https://www.ww2.dk/ground/goering/flakhg.htm


    Gruß Arnd

  • grüß euch, hallo Meyle77,


    Diese Anfrage zu Kanonier Josef Hilz wurde bereits in zwei anderen Foren gestellt - lt. der Suchmaschine meines Vertrauens. Jede Anfrage war ergebnislos.

    Zuletzt erfolgte ein Hinweis auf das Forum der Wehrmacht. Möglicherweise kann man die Frage nach der Einheit hier beantworten.

    Für mich stellen sich jedoch mehrere andere Fragen:

    - wieso hat Jemand in Kanada eine solche Gedenktafel wie sie üblicherweise auf einem Friedhof am Familiengrab steht?

    - ist das ein Verwandter oder ist das nur Sammlerinteresse?

    Es wäre nett, wenn man etwas Geschichte zu der Gedenktafel erfahren würde.


    Grüße, Waltraud

  • Moin Waltraut,


    vermutlich nach dem Krieg ausgewanderte Familie wo jetzt ein Angehöriger beim Entrümpeln über die Tafel gestolpert ist

    Die Familie war ansässig in Siegenburg, niederbayerischen Landkreis Kelheim

    Gruß

    Jörg

  • grüß dich Jörg,

    natürlich so möglich. Das könnte uns der Themenersteller ja erzählen.

    Die Tafel schaut auch zu gut aus als dass sie lange im Freien (Friedhof) gestanden wär.

    Der Geburtsort des Josef Hilz ist ja nicht weit von meinem Wohnort entfernt. Familien mit dem Namen Hilz gibts in der näheren/weiteren Gegend noch einige.

    Vll. bin ich auch nur ein neugieriger Mensch *ggg*. Schauma mal, ob was kommt.

    lg, Waltraud

  • Hallo,


    das müßte er sein:


    Nachname:
    Hilz

    Vorname:
    Josef

    Dienstgrad:
    Kanonier

    Geburtsdatum:
    27.10.1916

    Geburtsort:
    Siegenburg

    Todes-/Vermisstendatum:
    28.02.1945

    Todes-/Vermisstenort:
    Wesselshöfen nordwestl. Zinten


    Josef Hilz ist vermutlich als unbekannter Soldat auf die Kriegsgräberstätte Kaliningrad - Sammelfriedhof überführt worden.

    Grablage: wahrscheinlich unter den Unbekannten


    Es handelt sich um Wesselshöfen Kreis Heiligenbeil südwestlich von Königsberg, der Ort existiert nicht mehr. Er lag unmittelbar an der Reichsautobahn 1.


    Grüße

    Thilo

    Files

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Meyle77,


    Deine Vermutung bezüglich des Fallschirm-Flak-Regiment Hermann Göring ist richtig.


    Ich habe den Kampfbericht des sowjetischen 3. Garde-Schützenkorps für den 27.2.45 beigefügt.

    In Absatz 1 des Berichts heißt es:

    “Vor der Front des Korps an der Linie: Worwegen, Pkt. 58.7, Wesselshöfen, Sperwienen verteidigen: Einheiten des GR.123 der 50. ID, Einheiten des GR. 1145 und 1146 der 562. ID, verstärkt durch Artillerie des AR.1562 der 562. ID, 25 Sturmgeschütze der 50, 562 Divisionen und der „Hermann Göring“ Division sowie der IV./Flak-Regiments 2 des Fallschirm-Panzer-Division 2“.

    Die angegebenen Örtlichkeiten findest du auf der beigefügten Karte.


    Quelle des Berichts: Zentralarchiv des Verteidigungsministeriums der Russischen Föderation


    Viele Grüße Nikolay

  • Hi,


    I received the plaque from a dealer friend in UK.


    I found it interesting and it was probably placed in a church as temporary memorial and eventually replaced but surely it was not a grave marker.


    I did the basic research and ended up with HG flak unit.


    I was trying to figure out exact unit and possible location during the fighting.


    Thanks for all the help !


    George