34. Infanterie Division

  • Guten Morgen alle,


    Ich habe eine Leidenschaft für die 34. Infanteriedivision und lebe in Nizza, wo die Division von September bis April 1945 hart gekämpft hat. Ich wollte wissen, ob Nachkommen Fotos dieser Einheit haben, die ihre Zeit in der Nähe von Sospel und Frankreich abdecken. 'Authion, da wir sehr wenige von ihnen haben ..


    Ich kann es kaum erwarten, Ihr Feedback zu lesen!


    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo!


    Herzlich Willkommen hier im Forum!

    lebe in Nizza, wo die Division von September bis April 1945 hart gekämpft hat.

    ... nur zum Verständnis, die 34.Inf.Div. war aber seit Ende August 1944 nicht mehr im Raum Nizza eingesetzt, sondern verlegte über Monaco (Oktober 1944) grob auf die franz.-ital. Grenze an der Mittelmeerküste. Als Ansprechpartner könnte dir vielleicht der Nutzer 34. ID weiterhelfen, da er sich bereits sein ein paar Jahren mit der Materie befasst.


    Grüße und viel Erfolg

    Sven

  • Hallo 34ID,


    Ich kann "leider" auch keine Bilder zur 34. ID beisteuern, habe aber zu mindestens durch die Daten meines Großonkels das Wissen, dass dieser ab dem 12.06.1944 bei der Stabskompanie Panzer-Jäger-Abteilung 34 und ab 03.12.1944 bei der Panzer-Sturmgeschütz-Abteilung 1034 war.

    Ab dem 03.05.1945 ist er dann bis 13.02.1946 als Kriegsgefangener bei den Amerikanern gewesen.


    Sven30, der Nutzer 34. ID war "leider" Mitte 2017 das letzte mal aktiv. Mich würde freuen, wenn er mal wieder ins Forum schauen würde...


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

  • Servus,


    mein Großonkel war zwar nicht bei der ID, aber bei der II. Batterie 5. Artillerie-Kolonne 43.

    Hierzu hätte ich Bilder.

    Suche nach vermissten Großonkel


    Er ist am 5.1.42 in Medyn/Russland gefallen.


    Gruß Markus

    Suche alles über 97. ID (Spielhahnjäger), Art.-Reg. 43, 1. Nachrichten-Abteilung 268



  • Hallo und danke für die Begrüßung !

    Tatsächlich werden die Regimenter der 34. Infanteriedivision ab September 1944 in Sospel oberhalb von Menton stationiert und ab Oktober 1944 zum Authion-Massiv (+2000 Meter Höhe) geschickt ) etwa 40-50 Kilometer von Nizza entfernt (und von wo aus man Nizza und sogar Korsika sehen kann!) und wird im April 1945 in sehr gewalttätigen Schlachten kämpfen.

    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo !


    Wissen Sie genau, wo er in dieser Zeit von September bis Mai 1945 war?

    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo,


    Ja, es ist sehr traurig, außerdem gab es in der 34ID besonders in Tcherkassy viele Verluste


    Mit freundlichen Grüßen

  • Hallo 34ID (ein Vorname wäre toll),


    leider weiß ich nicht wo er genau stationiert war, da er leider überhaupt nichts über die Zeit bei der Wehrmacht erzählt hat. Die Information, dass er bei der 34. ID war habe ich erst durch die WAST erfahren und aus dem Bundesarchiv in Freiburg. Ggf. finde ich ja noch ein KTB (Kriegstagebuch) von der 34. ID zu der Zeit (Mitte 44-Ende Krieg), bei den Russen habe ich glaube nur einige (2?) aus Russland gefunden...


    Wenn Du lesen willst, was ich über meinen Großonkel aktuell herausgefunden habe... Lothar Schmauder,

    Zur 34. ID ist er erst sehr spät gekommen, wie schon oben geschrieben 12.06.1944.


    Auch ich bin über jede Info dankbar...


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder


  • Ja, mein Name ist Marc, aber ich weiß nicht, wie ich das ändern soll, haha


    Für die Sturmgeschütz der 34 weiß ich, dass sie nicht im Sospel-L'Authion-Sektor in Frankreich waren, sondern in Italien im Piemont in Richtung Ivrea. Hier ist ein Foto von sturmgeschutz vom 34. Mai 45 nach Ivrea.

    https://www.modellismopiu.it/m…hments/895_1281445513.jpg

  • Hallo zusammen,

    bin gerade dabei ein Tagebuch meines Opas vom Krieg auf den Computer zu überschreiben. Er war von September 43 bis Februar 44 am Dnejpr. Im Tagebuch redet er von einer Stadt in der er in einem Sägewerkt Klavier spielte, namens Rhitschew. Hat einer mehr Informationen zur 34. ID / Reg. 107 oder kann mir helfen, wo diese Stadt war.

    Lg Dominik

  • Hallo Marc,


    Der Name ist doch super, den brauchst Du nicht zu ändern... :D

    Ich bin begeistert. Wieder ein kleines Puzzleteil mehr in der Geschichte meiner Familie.

    Hast Du Dokumente, welche den Einsatzort der "Panzer-Sturmgeschütz-Abteilung 1034" belegen, oder auch Zeitungsberichte etc.


    Ich hoffe natürlich, dass in diesem Post noch viele Informationen zur 34. ID zum Einsatzraum Frankreich-Italien (44-45) zusammen kommen...


    Liebe Grüße vom Bodensee


    Kay Schmauder

  • Hallo!


    Ja, zumindest kennen wir jetzt meinen Vornamen, haha


    Das ist alles was ich leider habe, hier ist das ganze Foto


    https://p.calameoassets.com/12…847fbd3efa8b255bf/p29.jpg


    Sie sollten wissen, dass es sicherlich italienische Semovente-Panzer gab, die auch an die 34 verteilt wurden, vielleicht an Ihren Onkel?

    Ich hoffe auch, Informationen über den 34. in Südfrankreich auf diesem Posten zu sehen. Das Regiment, das ich besonders suche, ist das 107. IR und das 80IR, die dann auf dem Authion-Massiv stationiert sind und im April 1945 hart gekämpft haben indem sie sich in den französischen Festungen der Maginot-Linie verteidigten. Hier sind einige Fotos :

    https://fortification.pagesper…mage/Galerie/redoute1.jpg

    https://fortification.pagesper…mage/Galerie/redoute4.jpg

    https://lh3.googleusercontent.…hINgQgKfaziYg080Z3emAyW8v

    https://lh3.googleusercontent.…Xd0qV-bnvhVSS-y6TF9IE__Uw

    Hier ist ein Panzer, der während eines Angriffs am 11. April 1945 eine Mine getroffen hat:

    https://lh3.googleusercontent.…g4alSeHCxBT4-AZpJyi5V_0o-


    Mitteln (kein Panzer, keine Kanone, nur automatische Waffen und Panzerfausts) kämpfen und kämpften großartig unter den Bombardierungen von Artillerie und Flugzeugen.

    Einige Unteroffiziere und Offiziere werden mit dem Ritterkreuz und dem Deutschen Kreuz in Gold geschmückt. Das Problem ist, dass diese Front nicht so berühmt ist wie die Normandie oder Stalingrad, also wissen wir weniger und wir haben weniger Fotos. Mit einem Freund haben wir die Ereignisse der Schlachten vor Ort nachverfolgt und sogar Helme, Granaten, viel MG42-Munition gefunden und es gibt immer noch Leichen von Soldaten ...

  • Hallo Dominik,


    schau mal in Deinen anderen Post zur 34 ID, da habe ich den Ort des Sägewerks

    eingestellt, wo Dein Opa Klavier spielte...


    BG Taiko

  • Hallo!

    Sven30, der Nutzer 34. ID war "leider" Mitte 2017 das letzte mal aktiv. Mich würde freuen, wenn er mal wieder ins Forum schauen würde...

    Ich wußte das, aber kenne ihn auch persönlich und er hat momemtan kaum Zeit, außerdem hat er Probleme mit der Anmeldung hier, aber egal ...


    Er bat mich für ihn zu schreiben. Anbei ein Bild einer Chronik der 34.Inf.Div., die er empfhelen kann. Hiermit sollten zumindest die Fragen bezüglich der Ukraine 1943/44 beantwortet werden.


    Grüße

    Sven

  • Hallo,

    " Normaden in Uniform " liegt mir hier vor. Wenn ich etwas Nachschlagen soll, dann bitte hier melden.


    Weihnachtliche Grüße vom Rhein

    Markus

  • Hallo Sven,

    klasse, vielen Dank. Ich habe das Buch in einem Antiquariat gefunden und sofort bestellt.


    Lg Dominik

    Edited once, last by maL1412 ().