Heeres-Flakartillerie-Abteilung 284

  • Hallo,


    ich suche Informationen über die Heeres-Flakartillerie-Abteilung 284
    Gibt es eine Möglichkeit mehr über die Einheit zu erfahren als hier im Lexikon steht?.
    z.B. wo sie zwischen dem 13.12 1943 und 06.01 1944 genau eingesetzt wurde. Gibt es da irgendwelche Archive?
    Welche Aufgabe hatte eigentlich eine Heeres-Flak Artillerie-Abteilung?
    Über Infos wäre ich sehr dankbar.
    Liebe Grüsse
    guga

  • Hallo,


    lt. Tessin war die Heeres-Flakartillerie-Abteilung 284 der 20. ID mot./20. PzGrenDiv. seit 1943 (Orel) unterstellt. Das findet man auch hier:


    http://www.lexikon-der-wehrmac…adierdivisionen/20PGD.htm


    Die Unterstellung dauerte bis 1945 (Schlesien) an. Wenn man mehr dazu finden könnte, dann in der Chronik von Asmus (Teil 6 und 7). Ich müßte mal schauen, wo ich die verbuddelt habe.


    Grüße
    Thomas

  • Hallo,


    hat jemand den Freter zur Hand? steht da was?


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Quote

    Original von Tobias Giebel
    Hallo,
    hat jemand den Freter zur Hand? steht da was?
    Gruß
    Tobias


    Hallo Tobias, im Freter steht bestimmt etwas, da die leichte Batterie aus der 3./Fla-Btl. 603 gebildet worden ist.


    Grüße
    Thomas

    Edited once, last by cpa95 ().

  • Hallo,


    Band 1, Herr Wendler, Band 1! Und der geht bis 1942! ;)


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited once, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo,



    also nach Koch, Flak, 2. Auflage, S. 374:
    war die 284 seit 1942 bei der 20. PGD, bei der 25. PD in Rußland-Süd und bei der 18. PGD in Rußland-Mitte.
    Die Abteilung hatte vermutlich nur 3 Batterien.


    Chronik 20. PGD, Teil 6: dort sind Gefechtsstärken im Dez.42 abgdruckt: 284 ist nicht genannt.


    Freter, Band 2: 1. bis 4. des Fla-Btl. 603 werden zur Aufstellung der Heeres-Flak-Abt. 287 und 312 herangezogen.


    Was stimmt?
    Grüße
    Thomas

  • hallo,


    hab mir mal den 2. Band von Fla nach vorn zugelegt. Hat einer eine Ahnung wie selten der 1. Band ist und wie hoch er gehandelt wird?


    Gruss


    Andreas

  • Hallo,


    80-90 Euro!


    Ich hoffe du hast ihn dir nicht neulich auf ebay zugelegt! :D


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited once, last by Tobias Giebel ().

  • Hallo


    was wird denn genau gesucht - mein Vater war in der 3. Batterie der o.g. Abteilung von deren Neuaufstellung in Köln-Wahn bis sozusagen zur Auflösung.

  • Hallo zusammen,


    ich hänge das jetzt an das Thema dran, falls mal jemand zufällig auf diesen Thread stößt. Vielleicht ist dann die Info nützlich.


    Es gibt ein Buch, in dem der Weg der Abteilung von 1943 bis 1945 beschrieben wird.
    Es heißt:
    87 bewegte Jahre
    Von der Weimarer Republik bis zur Wiedervereinigung
    von Horstdieter Kassemeier
    in der Reihe Erzählen ist Erinnern 103
    vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge


    Für mich war das Buch fast wie ein Sechser im Lotto, da ich erfahren hab, was am 06.01.1994, dem gesuchten Tag passiert ist.


    Grüße guga

  • Hallo Gruga,


    Quote

    Für mich war das Buch fast wie ein Sechser im Lotto, da ich erfahren hab, was am 06.01.1994, dem gesuchten Tag passiert ist.


    das Datum ist 1944 oder 1945 ??


    .....und was ist an dem Tag passiert ?

    Gruss Dieter

  • Hallo zusammen,


    ich zitiere mal:
    "In den Abendstunden des 5. Januar 1944 fuhr die gesamte Einheit auf LKW's durch Penkiwka, ohne dass sich dort etwas rührte. Wir quartierten uns in einem Dorf nördlich von Penkiwka ein. Nach Aussagen der Bevölkerung sollten sich in dem Gebiet 500 Partisanen aufhalten. Wir waren aber nur etwa 200 Soldaten.
    Der Chef der 3. Batterie wollte von der Division Verstärkung holen. Er nahm den Arzt und 25 Mann mit. Sie waren denselben Weg gefahren, über den wir in der Nacht gekommen waren. Wir hörten in unserem Ort kurz nach der Abfahrt Gewehrschüsse. Der Batteriechef, der Arzt und 24 Mann starben. Der 25. konnte sich schwer verwundet zu uns durchschlagen. Am Anfang des Dorfes brach er zusammen und musste in ein Lazarett gebracht werden. Was aus ihm geworden ist und wie er hieß, haben wir nicht erfahren."


    Unter den 24 Toten war dann auch der von mir gesuchte Soldat der Einheit.


    Grüße guga

    Edited 2 times, last by guga ().

  • Hallo zusammen,


    seit einigen Jahren bin ich ich auf der Suche nach dem Opa meiner Frau.
    Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass er bei einem Partisanenüberfall mit weiteren 24 Soldaten umgekommen ist. Anschliessend gab es noch eine Vergeltungsaktion der Einheit.
    Meine Frage ist jetzt, ob nach einem Partisanenüberfall Berichte von übergeordneten Stellen (wenn ja, wer machte so was) angefertigt wurden, oder ob sich darüber nur etwas bei bei der Einheint selbst finden lässt.


    Vielleicht kann mir jemand da weiterhelfen? Weil über die Einheit selbst (Heeres-Flakartillerie-Abteilung 284) in Freiburg nichts zu finden ist (jedenfalls bin ich nicht fündig geworden).


    Hier nochmal der Ausgangsthread
    http://www.forum-der-wehrmacht…eadid=640&hilightuser=402



    Grüße guga

  • Hallo zusammen,


    kann da keiner was zu sagen?
    Gab es keine Berichte oder weitere Untersuchungen z.B. von der Militärpolizei?
    Oder ist das völlig abwegig und passierte nicht.
    Wäre nett, wenn jemand was dazu schreiben könnte.
    Auch wenn es nur Vermutungen wären.


    Grüße
    guga

  • Hallo Guga !


    Über die Heeres-Flak-Abteilung 284 habe auch ich keinerlei Infos. Daher hier mein Gedankengang, einen anderen Weg zu verfolgen:


    Der Ort Penkiwka (heutiges Penkovka) liegt ca 25 km nordwestlich Winniza, dem heutigen Vinitsa, in der Ukraine. Zum Jahreswechsel 1943/44 lag der Ort noch im rückwärtigen Heeresgebiet der Heeresgruppe Süd und unterstand dem Kommandant Rückwärtiges Armeegebiet (Korück) 585 bei der 4.Panzerarmee (PzAOK 4).


    Wenn es zu dem von Dir in dem anderen Thema genannten Vorfall irgendwelche Meldungen gibt, dann in der Tagesmeldung von der Einheit Korück 585 an das PzAOK 4. Der Vorfall (wenn er tatsächlich stattgefunden hat) war "heftig" genug und wurde mit Sicherheit gemeldet, sodaß also - vorausgesetzt sie existieren noch- in den KTBs des Korück 585 wie auch im KTB der 4. Panzerarmee darüber etwas zu finden sein wird. Beim letzteren mglwse nur in den Anlagen oder im Tätigkeitsbericht des zuständigen Abwehroffiziers (Ic-Berichte).


    Wie es nun um die Verfügbarkeit dieser Akten bestellt ist, entzieht sich was Korück 585 angeht, komplett meiner Kenntnis. Für das PzAOK 4 müssten aber m.W. noch Unterlagen vorliegen.


    Gruß Herbert


    Edit: Im o.a. Ausgangsthread haben sich weitere Nutzer über die Verfügbarkeit der Akten ihre Gedanken gemacht...
    Dank Uwe/schwarzermai habe ich die Info, daß die gesuchte Abteilung kriegsgliederungsmäßig zur 20.Inf.Div.(mot) /20.Pz.GrenDiv gehörte.
    Da gibt es dann sicherlich auch noch gute Möglichkeiten der Recherche !

    Edited once, last by Herbert ().

  • Hallo Guga-


    sofern die Suche nicht zwischenzeitlich beendet ist - bzgl. der Datenlage zum Panzer - Armeeoberkommando 4 kann m. E. davon ausgegangen werden, dass sich dort Informationen über die Partisanen-Aktivitäten Anfang Januar 44 finden lassen werden. Im Gegensatz zu einer Vielzahl anderer Einheiten/Verbände sind relativ viele Dokumente erhalten geblieben.
    Wenn man sich die entsprechenden NARA-Übersichten anschaut ,dürfte in den Rollen ab 393-398 (Unterlagen des Ia u. a. mit Meldungen zu Partisanenaktivitäten) bzw. 403/404 (entsprechende Unterlagen/Meldungen des Ic) die entsprechenden Informationen finden lassen. Mich selbst würden diese Unterlagen z. T. auch interessieren, da sie Auskunft über den Einsatz der 25. Pz.Div. bzw. deren Reste (Kampfgruppen) im I. Quartal 44 geben dürften. Hier ist die Informationslage insgesamt ziemlich schlecht. Naja, vielleicht findet sich ja mal ne Gruppe für ne NARA-Bestellung zusammen :D .


    Mit harzl. Gruß
    Denys

    Suche Infos zum 744.PiBat. (41/42) der 25. PzDiv. (87. PzPiBat) (43/44) und 21. PzDiv (45), 62. ID bzw. 57.ID 41/42 (164 IR) sowie zur 168. (43) und 376. ID (44)

    Edited once, last by Denys ().

  • Hallo,


    also in der Rolle T 313 R 393 (Pz.AOK 4) habe ich bisher nichts zu diesen Vorfall finden können.


    Gruß Micha

    Suche alles zur 208.Infanterie-Division

  • Hallo Micha -


    meine "Hauptverdächtigen" sind die Rollen 403/404 - also die des Ic. Hin und wieder kommt es zwar vor, dass sich bei den Ia-Unterlagen auch die Meldungen von KoRück finden (so z. B. in der Rolle 381 des Pz-Armeeoberkommandos 4 (Zeitraum bis Dez. 43)). Aber wie hat hier mal ein anderes Forums-Mitglied geschrieben: "... NARA ist halt ne Wundertüte".


    Mit harzl. Gruß
    Denys

    Suche Infos zum 744.PiBat. (41/42) der 25. PzDiv. (87. PzPiBat) (43/44) und 21. PzDiv (45), 62. ID bzw. 57.ID 41/42 (164 IR) sowie zur 168. (43) und 376. ID (44)

    Edited once, last by Denys ().