Welche Ränge?

  • Werte Experten,


    könnt Ihr mir helfen, welche Dienstränge die drei Herren bekleideten?


    Mit Dank im Voraus und Gruß,


    Matthias

  • Hallo Matthias, ich bin zwar kein Experte, erkenne trotzdem links und rechts einen Unteroffizier und in der Mitte einen

    Feldwebel. Dazu kommen Auszeichnungen die erst ab 01.09.1939 verliehen worden sind. Somit Foto danach, wie bezeichnet wohl 1941. Hoffe das hilft und LG von Volker

  • Guten Abend Matthias,

    Die Dienstgrade sehe ich genau so. Nur zur Kenntnis: Dein Bild ist spiegelverkehrt.

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • ... Nur zur Kenntnis: Dein Bild ist spiegelverkehrt ...


    Hallo,


    das Bild ist nicht spiegelverkehrt, wie man an den Hoheitsabzeichen/Wehrmachtsadlern auf der rechten Brustseite ganz klar erkennen kann!


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo Zusammen,

    bitte entschuldigt, ich hatte etwas verwechselt.

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Lieber Volker, Christian, Arnd und Johann Heinrich!


    Vielen Dank für Eure Hilfe!!


    Arnd50 hab das Foto leider nur so...


    Aber Eure Auskunft reicht mir schon.


    LG, Matthias

  • Hallo Matthias


    Schön daß wir dir weiterhelfen konnten.

    Immer wieder gerne!

    Schade daß es so unscharf ist.


    Gruß Arnd

  • Liebe Kollegen,


    Hinweis: das Foto ist vermutlich von der Ostfront 1941, könnte aber auch früher gemacht worden sein.


    folgende Fragen hätte ich noch:


    1) was könnte der Grund sein, dass der rechte Uffz. keinen Gürtel trägt?

    2) Welche Auszeichnung könnte die rundliche Medaille beim Träger in der Mitte sein?

    3) Kann man irgendwie auf die Waffengattung schließen? Einer der drei war bei einer Flak-Einheit - nur welcher??


    Danke für Eure Hilfe,


    Matthias

  • Morgen Matthias,


    die rundliche Auszeichnung könnte das Infanteriesturmabzeichen sein, das passt sowohl von derTrageweise als auch von der Form her.

    Mit dem Erkennen von Waffengattungen tue ich mir bei Schwarz-Weiß-Fotos eher schwer, da kann ich dir (abgesehen von der o.g. Auszeichnug) keinen Hinweis geben.


    Grüsse,

    FSMS

  • Grüß Gott Matthias,


    bei der rundlichen Auszeichnung sehe ich eher einen Stahlhelm in der Mitte, von daher , dann das Verwundetenabzeichen in Silber

    Beim Gürtel ,handelt es sich korrekterweise um ein Koppel, Klugscheißermodus wieder aus....8)

    Eventuell hatte er einen sitzenden Dienst, da stört das Koppel ein wenig....

    Der Feldwebel trägt an der Bandspange links eine Dienstauszeichnung, die gab es für 4 , 8, 12, 20, 25,50, Jahre


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Servus FSMS & Eumex,


    vielen Dank fürs "Klugscheißen" - genau das erwarte ich / wünsche ich mir hier im Forum, so soll es sein ;-)


    Besten Gruß,


    Matthias

  • Hallo FSMS


    Wenn es das Infanterie Sturmabzeichen ist kommen nur bestimme Einheiten in Frage.

    Siehe folgender Link

    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/isa.html

    Für alle anderen gab es folgendes

    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/asa.html


    Bin mir nicht ganz sicher ob deine Vermutung passt, haben allerdings keinen anderen Vorschlag!


    Gruß Arnd

  • Hi Arnd,


    ich weiß mittlerweile, welcher Einheit die drei Kameraden angehörten: IR 20, der Einheit meines Großvaters.


    LG, Matthias

  • bei der rundlichen Auszeichnung sehe ich eher einen Stahlhelm in der Mitte, von daher , dann das Verwundetenabzeichen in Silber

    Nabend,

    sehe ich auch so. An der rechten Seite entsteht ein leichter Schattenrand durch die Vorwölbung des Stahlhelms in der Mitte.

    Gruß,

    JR

  • Guten Morgen Arndt, Guten Morgen Matthias,


    in Anbetracht der genannten Einheit (Infanterie-Regiment (mot.) 20) wäre das Infanteriesturmabzeichen eher auszuschließen, da laut Arnds Link das Isa nur an nicht motorisierte Einheiten verliehen wurde. Bei genauer Betrachtung würde ich noch das Allgemeine Sturmabzeichen ins Spiel bringen (habe ein Bild in den Anhang gepackt), einen Stahlhelm kann ich auf dem Bild nicht erkennen.


    Grüsse,

    FSMS

    Files

    • g19p.jpg

      (40 kB, downloaded 13 times, last: )

    Edited 3 times, last by FSMS ().

  • Hi FSMS,


    es handelt sich um IR 20 (mot.), nicht 21.


    Und das Infanterie-Sturmabzeichen wurde auch an motorisierte Einheiten verliehen:


    Verleihungsbestimmungen für das Infanterie-Sturmabzeichen in Bronze (ab 1. Juni 1940):


    Das Infanterie-Sturmabzeichen in Bronze konnte bei selbigen Verleihungsbestimmungen an Angehörige der

    Infanterie-Regimenter (mot.), Maschinengewehr-, Infanteriegeschütz- und Panzerabwehr-Kompanien der

    Infanterie- bzw. Gebirgsjäger-Regimenter verliehen werden.

    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/isa.html


    Mein Großvater hat als Angehöriger des IR 20 (mot.) selbst das ISA in bronze bekommen.


    LG, Matthias

  • Tag Matthias,


    tatsächlich, da hätte ich nur genauer/ weiter lesen müssen. Mein Fehler bei der Bennenung der Einheit war ein kleiner Denkfehler, ich habe mir erlaubt ihn zu korrigieren.

    Mein Großvater hat als Angehöriger des IR 20 (mot.) selbst das ISA in bronze bekommen.

    Ich nehme mal an, der Herr in der Mitte ist nicht dein Großvater, du suchst also immer noch nach dem Abzeichen? (Abgesehen davon, dass das abgebildete Abzeichen silbern ist)

    Ich meine auf dem Abzeichen die Konturen den für das ASA typischen Reichsadler zu erkennen, würde also weiterhin auf das ASA tippen. Beim ISA müsste man den oben überstehenden Reichsadler klar erkennen.


    Grüsse,

    FSMS

    Edited once, last by FSMS ().