"Ost-Bataillon 439" in der Normandie

  • Hallo,


    Ich interessiere mich sehr für die ganzen Ost-Bataillone in der Normandie und suche nach Informationen zum Ost-Bataillon 439. Ich finde die recherche nur etwas schwer, weil ich oft widersprüchliche Informationen finde. Welcher Infanterie Division war dieses Bataillon unterstellt ? Teilweise lese ich, dass es der 352. I.D. unterstellt war und teilweise, dass es zur 716 I.D. gehörte.


    Wo genau war dieses Bataillon am 6. Juni 1944 (dday) stationiert ?


    Laut Berichten kämpfte es in der Schlacht von Carentan und wurde für seine Tapferkeit ausgezeichnet. Gibt es zu diesem Einsatz irgendwelche näheren Infos ?


    Die Feldpostnummer des Bataillons war: 57723


    Grüße

  • Hallo Artadev,


    laut dem Lexikon der Wehrmacht hieß das Ost-Bataillon 439 zum Zeitpunkt der Invasion bereits IV. / Grenadier-Regiment 726 und war der 716. Infanterie-Division unterstellt.


    http://www.lexikon-der-wehrmac…tBataillone/OstBtl439.htm

    Ost-Bataillon 439
    Das Bataillon wurde am 13. Januar 1943 mit vier Kompanien beim XXXIX. Panzerkorps in Mittelrußland aufgestellt. Ab Mai 1943 wurde es bei der Heeresgruppe Mitte eingesetzt. Im Oktober 1943 wurde das Bataillon nach Nordwestfrankreich zur 7. Armee verlegt und dort am 19. April 1944 in IV. / Grenadier-Regiment 726 umbenannt.


    http://www.lexikon-der-wehrmac…nadieregimenter/GR726.htm

    Grenadier-Regiment 726

    Entstanden am 15. Oktober 1942 durch die Umbenennung des Infanterie-Regiments 726 und der 716. Infanterie-Division in Frankreich unterstellt. Am 13. April 1944 wurde das Ost-Bataillon 439 als V. Bataillon in das Regiment eingegliedert. Das Regiment wurde im Sommer 1944 in der Normandie eingesetzt, wo es schwere Verluste hinnehmen mußte. Anschließend wurde es neu aufgestellt, aber im Brückenkopf Colmar 1945 erneut vernichtet.

    Neu aufgestellt am 14. April 1945 am Oberrhein aus dem Stab des alten Regiments, das I. Bataillon aus dem Jäger-Ausbildungs-Bataillon 75 und das II. Bataillon aus dem Grenadier-Ausbildungs-Bataillon 195.


    Ersatztruppenteil

    Grenadier-Ersatz-Bataillon 216


    http://www.lexikon-der-wehrmac…teriedivisionen/716ID.htm

    http://www.lexikon-der-wehrmac…ps/Karte/LXXXIV0644-1.jpg

    http://www.lexikon-der-wehrmac…ps/Karte/LXXXIV0644-2.jpg


    Viele Grüße ins Sauerland

    Bernhard

  • Guten Tag ans Forum und an den Anfragenden,


    seit April 1944 war das Ostbataillon 439 (Ukrainisches) das IV. Bataillon des Grenadier-Regiments 726 der 716.Infanterie-Division. Die Zughörigkeit des Bataillons steht für mich somit fest. Während der harten und verlustreichen Kämpfe in der Normandie gab es aus verschiedenen Gründen vielerlei Unterstellungen von Teileinheiten einer Division unter eine andere Division. So heißt es zum Ostbataillon 439, dass es am 07.06.1944 an der Vire-Mündung bei Gefosse-Fontenay (nahe der heutigen deutschen Kriegsgräberstätte in La Cambe) zusammen mit Truppenteilen der 352.Infanterie-Division im Einsatz war. Das kann aber muss nicht zwangsläufig eine Unterstellung des Ostbataillons 439 unter die 352.Infanterie-Division bedeutet haben. Denn eine militärische Zusammenarbeit war ja auch ohne Unterstellungswechsel möglich.


    Für den 06.06.1944 heißt es zum Ostbataillon 439, dass es unter seinem Kommandeur Hauptmann Hans Becker seinen Gefechtsstand in Les Veys hatte, also ca. 7 km östlich von Carentan. Die Standorte der 4 Kompanien am D-Day sind mir als Aufstellung nicht bekannt.


    Am 07.06.1944 sollen Angehörige des Ostbataillons 439 bei Fontenay-sur-mer den amerikanischen Operationsplan für das VII.US-Korps (Utah-Beach) gefunden haben.


    Weiterhin viel Erfolg bei den Recherchen zu den Osttruppen in der Normandie. Ist ein interessantes Thema.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Guten Tag,


    Erstmals danke für die Infos, hat mir sehr weiter geholfen ! War das Bataillon nun wirklich Ukrainisch ? Höre darüber immer widersprüchliche Aussagen. Ich habe zumindest bisher nirgendwo Belege gesehen, dass es Ukrainisch war. Auch in Dokumenten aus Archiven, wo es um Kriegsgefangene des Bataillons geht, wird immer nur "Russian" erwähnt.


    In diesem Zeitungsauschnitt wird auch erwähnt, dass es zum größten teil aus Russen bestand

    Ostbataillon Major Becker.jpg


    Grüße

  • Hallo!

    Wo genau war dieses Bataillon am 6. Juni 1944 (dday) stationiert ?

    ... zumindest ab dem 13. Juni 1944 war das Btl. dem verstärkten Fallsch.Jg.Rgt.6 und somit der 17.SS-Pz.Gren.Div. "GvB" unterstellt. Das Btl. war hier bis mind. zum 23. Juni unterstellt und wurde hiernach wahrscheinlich aufgelöst, zumindest ab dem 23. finde ich nichts mehr dazu. Schon vorher wurde es nicht mehr als kampfkräftiges Btl. geführt ....


    Gibt es zu diesem Einsatz irgendwelche näheren Infos ?

    ... da könnte ich dir ein paar Bücher empfehlen: Die Löwen von Carentan, 91.Luftlande-Division, Das Kriegstagebuch der GvB, ...


    Grüße

    Sven