Aufstellung von Genesenden-Kompanien

  • Moin,


    ich habe eine Frage zum Aufstellungsort von Genesenden-Kompanien.


    Wurden Genesenden-Kompanien grundsätzlich in den Heimat-Garnisonen/Standorten der Einheiten aufgestellt, denen sie dann später im Einsatzraum zugeführt wurden?


    Ich habe hier das Panzergrenadier-Ersatz- und Ausbildungs-Bataillon 76, das ab September 1944 in Hamburg-Rahlstedt aufgestellt wurde. Befand sich eine Genesenden-Kompanie dieses Verbandes im Frühjahr 1945 vor ihrer Verwendung dann zwangsläufig ebenfalls in Hamburg-Rahlstedt?


    Danke und Grüße

    Haddock

  • Hallo Haddock,


    Genesenden-Kompanien waren in der Regel eine Teil der Ersatzeinheiten in diesem Fall des Panzergrenadier-Ersatz- und Ausbildungs-Bataillon 76

    Genesenden waren militärisch gesehen weder Fisch noch Fleisch nicht oder noch nicht feldverwendungsfähig aber zu "Gesund" für ein Lazarett.

    Je länger der Krieg dauerte um so mehr wurden die Kriterien nach unten gesetzt was alles als frontverwendungsfähig galt.

    Im Frühjahr 1945 was sehr viel möglich aber wenn es normal lief landeten die Soldaten der Einheit ab dem 10. April 1945(Auflösung) zur

    Auffrischun der Panzer-Division Müncheberg

    Gruss Dieter

  • Hallo Haddock,


    die Genesenden Kompanien waren Bestandeil der Ersatz-Abteilung.

    Eine Genesenden Kompanie bei einer Ersatz- und Ausbildungs-Abteilung gab es nicht.


    Wenn es eine Ersatz- und Ausbildungs-Abteilung gab, gab es auch eine Ersatz-Abteilung.

    Meistens am selben Standort (nicht immer)


    Klick

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo,

    Matthias, Du schreibst dass es eine Genesenenkompanie nicht in einem Ausbildungs- und Ersatz-Bataillon gab sondern entsprechend nur im Ersatzbataillon. Da hätte ich eine Verständnisfrage. Verweist Du hier auf eine Trennung von Ausbildungs- und Ersazteilen, also in Ausbildungsbataillon und Ersatzbataillon? Wurden denn im Verlaufe des Krieges diese nicht zusammengelegt und entstanden nicht daraus eben die kombinierten Ausbildungs-und-Ersatzbataillone?

    Oder war es so dass sie dann "nach aussen" als EIN Bataillon erschienen, intern aber immer zwei Teile (=Bataillone) bildeten? Dann mit zwei Kommandeuren?

    Bin da gerade überfragt. Und ich frage auch deshalb weil ich gerade ein Ausbildungs-und-Ersatzbataillon recherchiere und mir momentan da keinen Reim aus den Führungs- bzw. Kommandeursstellen machen kann.

    Beste Grüße

    Edu

  • Dieter, Matthias: Danke für Eure raschen Antworten.


    Der Link von Matthias auf die Übersichten ist sehr hilfreich.


    Der Frage von Edu kann ich mich anschließen. Ich dachte bisher, irgendwann ab 1942/43 wurden die Ersatz-Bataillone und die Ausbildungs-Bataillone zusammengelegt zu Ersatz- und Ausbildungsbataillone (?).


    Ahoi Haddock

  • Hallo,


    im August 1942 begann eine Neugliederung des Ersatzheeres.

    Für die Infanterie brachte der Befehl vom 01.09.1942 (AHA/Ia VII Nr. 4200/42) die Aufteilung in Ersatz- und Ausbildungstruppen auf Bataillionsebene.

    Das bisherige Ersatz-Bataillon wurde Ausbildungs-Bataillon, letzteres wurde weitgehend von allen Verwaltungsaufgaben befreit.

    Das neue Ersatz-bataillon bestand aus der Stammkompanie, einer oder mehrerer Genesenden-Kompanien und aus Marsch-Kompanien mit bereits ausgebildeten Neueingezogenen oder erneut zum Einsatz bestimmten Genesenden.

    Ab Oktober 1942 fand eine räumliche Trennung statt.

    Die Ersatz-Bataillone blieben in der Heimat, die Ausbildungs-Bataillone wurden in die besetzten Gebiete verlegt. Erst in Reserve-Infanterie-Bataillone und ab 15.10.1942 in Reserve-Grenadier-Bataillone umbenannt.


    Stärke nach KStN 6011 - 01.01.1943

    getrennt vom Ersatz-Truppenteil

    4 Offiziere, 3 Beamte, 17 Unteroffiziere und 20 Mannschaften


    vereint mit dem Ersatz-Truppenteil

    2 Offiziere, 1 Beamte, 5 Unteroffiziere und 7 Mannschaften


    Leider war die Umsetzung nicht immer so.


    aa.jpg


    Bei den 3 Sternchen handelt es sich um Koch und Verpflegungs Personale

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hi

    Das Btl. kam meines Wissens zum Pz.Ausb.Verband Ostsee.

    Oder Täusche ich mich das?

    mfg Jan

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. (Johann Wolfgang Goethe)

  • Hi

    Vielleicht hat einer den Wegmann in der Hand.

    Kann es sein das Btl.Teile beim Kdr.d.Pz.Tr.X zusammen mit der Pz.Ausb.Abt.20 an der Weser standen?

    Womöglich täusche ich mich da.


    mfg Jan

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. (Johann Wolfgang Goethe)

  • Hallo Matthias,

    auch von meiner Seite danke für die Erläuterung der Trennung von Ausbildungs- und Ersatzeinheiten. Aber wurden nicht um den Jahreswechsel 43/44 nicht einige/viele/alle? Ersatzbataillone wieder zu Ausbildungs-und-Ersatzbataillonen erweitert?

    Beste Grüße

    Edu