Wieviele Tiger gab es gleichzeitig?

  • Hallo,


    die Frage oben ist möglicherweise etwas unbeholfen formuliert aber ich möchte gerne wissen ob es eine Statistik gibt, wie viele Panzerkampfwagen VI es gleichzeitig bei Heer und Waffen SS zu verschiedenen Zeiten gab bzw wieviele tatsächlich im Einsatz waren. Die Produktionszahl insgesamt ist ja bekannt aber gibt es Zahlen darüber, wie viele Panzer tatsächlich verfügbar waren?


    Leider geben meine Bücher bzw das Internet da nicht viel her oder ich finde es nur nicht daher wollte ich hier mal fragen 😉


    Ich danke euch für eure Mühen!


    Viele Grüße

    Marius

  • Hallo Marius,


    in dem dreibändigen Werk von W. Schneider:"Tiger im Kampf", finden sich umfangreiche Übersichten zum Tiger-Bestand jeder s.PzAbt des Heeres u der Waffen SS.


    Beste Grüsse

    Ingo

  • Hallo Marius,

    interessante Frage, wenngleich sicherlich nicht einfach bzw. eindeutig zu beantworten. Denn, auch wenn es gewisse Bestands-Auflistungen der an die Truppe ausgelieferten KPz gegeben hat, denen man die "Verluste" abziehen muß, so ist doch nicht unbedingt stückgenau zu ermitteln, wieviele KPz reparaturbedürftig bei den rückwärtigen Instandsetzungsstellen waren oder zu noch größeren Instandsetzungen in Richtung der Reparaturwerkstätten "in der Heimat" waren. Ob derartige Bestandsänderungen bei der Truppe in überlieferten Unterlagen nachzuvollziehen sind ??


    Das von Ingo ( Grüße ! :-) ) angesprochene dreibändige Werk ist mir nicht bekannt.


    Auch wenn das nicht mein Themengebiet ist, so hat mich das Thema doch angesprochen - nachdem hier im Ort drei KFZ-Mechaniker zum gleichen Werkstatt-Zug (?) einer Tiger-Einheit eingezpgen waren und alle soweit gesund aus dem Krieg heimgekehrt sind. Sie haben hier oft und gerne von ihrer Zeit mit den Tigern berichtet....


    Viel Erfolg und herzliche Grüße

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo Marius,


    wenn es dich die englische Sprache nicht stört, ist das Buch " Tigers Of The Death's Head " von Ian Michael Wood

    mit einer Appendix versehen, die dir weiterhelfen könnte. Ansonsten auch ein sehr interssantes Buch mit vielen

    Bildern.


    Herzliche Grüße


    Heidy

  • Hallo Uwe,


    das "dreibändige Werk" ist von Oberst (Bw)a.D. Wolfgang Schneider, erschienen im Verlag W. Schneider Uelzen, bzw. J.J. Fedorowicz Publishing Winnipeg, Canada, 2000-2010.


    Bd.1 = Einsatzgeschichten der sPzAbt Heer, 484 Seiten


    Bd.2 = Einsatzgeschichten der sPzAbt Waffen SS und sonstige Kompanien, 444 Seiten.

    Auf Seite 430-433 finden sich detaillierte monatliche Fertigungs- u Auslieferungszahlen, mit den Fahrgestellnummern und den empfangenden Truppenteil und Datum des Eintreffens beim Frontverband.

    Zusammen mit den Einsatzgeschichten in Bd.1+2 lassen sich die gemäss Eingangsfrage gewünschten Fahrzeugbestände relativ einfach berechnen.


    Bd.3 = Aufstellung u Gliederung der schweren PzAbteilungen, Aufgabenverteilung im Verband, frühe Erfahrungen/ Ausbildung: Personal+Material/Bedienung, Technischer Dienst, Bedienanteile der Besatzung/Einsatz u E-Transport/ Taktik, 506 Seiten


    Ich kenne z.Zt kein ausführlicheres und besseres Werk über den "Tiger".


    Beste Grüsse

    Ingo

    Edited 2 times, last by Atlantis ().

  • Hallo,


    um genau Zahlen zu bekommen muss man die Anlagen zu den Kriegstagebüchern "Panzerlage" durchsehen oder aber, nicht ganz so präzise, die "Panzerlage" des OKH zum gewünschten Tag einsehen.

    Übrigens:

    Hier im FdW schreibt/schrieb ein gewisser "Mister T." Beiträge mit Angaben zu Stückzahlen in den versch. Divisionen. Vielleicht kann der weiter helfen.


    Gruß Karl

  • Hallo zusammen,


    Thomas L. Jentz hat in seinem Standardwerk einen Anhang zu den monatlichen Beständen, Zuläufen und gemeldeten Verlusten der verschiedenen dt. Panzertypen.

    Für den Tiger beginnt die Statistik mit einem Bestand zum 1. des Monats für Januar 1943 in Höhe von 65 Stück.

    Danach steigt der Bestand ziemlich proportional an bis zum Höchststand von 671 im Juli 1944, um dann stark abzufallen bis auf 276 im November 1944.

    Auf diesem Niveau bleibt der Bestand bis zum Januar 1945. Für Februar nennt er 216. Ab März: ??


    LG Frank


    Quelle: Thomas L. Jentz: Die deutsche Panzertruppe 1943-1945. Bd. 2., S. 275.

    Suche Informationen/Fotos zur 56. Minensuchflottille

  • Hallo,

    die im Jentz Bd.2 abgedruckten Zahlen für die PzKw VI Tiger I und Tiger II weichen z.T. erheblich von denen der Ûbersichten in Müller-Hillebrand: "Das Heer 1939-45", Band 3 Seite 271, Monats-Anlagen: Bestand/Verluste/Fertigung/ ab:/.


    Das Zahlenmaterial hat der GenLtn(Bw) Müller-Hillebrand den, vom Heereswaffenamt monatlich herausgegebenen Heften "Überblick über den Rüstungsstand des Heeres" entnommen.

    Die Quellen von Jentz kenne ich leider nicht. Er schreibt in seinem Band 2 stets nur "nach Originalmeldungen ermittelt"...


    Beste Grüsse

    Ingo

  • Guten Abend Ingo,


    ich danke Dir für die Angaben. Wenn ich mit meinen Projekten "durch" bin, sollte ich mich wohl da mal auch einlesen, nachdem auch etwas für meinen Bereich dabei ist.. ;-) ( E-Transport )


    Ich wünsche eine schöne Woche,

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo,


    ich gebe zu, ich hatte gehofft es wäre einfacher aber da sind ein paar gute Ansätze dabei wo ich suchen kann.


    Ich wollte halt einfach mal prüfen wie groß eigentlich die Chance war auf einen Tiger zu treffen denn die Produktionszahlen alleine sagen da ja noch nicht so viel aus.


    Vielen Dank für eure Antworten und viele Grüße


    Marius

  • Hallo Ingo,


    Wolfgang Schneider: hierzu eine Frage:

    Wenn ich jetzt die 3 Bände "Tiger im Kampf" kaufe ist das dann ein nahezu umfassendes Werk?

    Der Grund meiner Frage: Ich habe von Schneider " Panzertaktik" . Nun habe ich gesehen, dass das auch in Bd. 3 abgehandelt wird. Dazu gibt es von ihm noch " Tiger in der Normandie", ist dann dieser Kriegsschauplatz nicht nicht den 3 Bänden beinhaltet?


    Gruß Karl

  • Hallo Karl,


    ich maße mir nicht an zu entscheiden, ob der dreibändige Schneider "nahezu umfassend" ist. Nach meinem persönlichen Eindruck kommt er diesem Begriff sehr nahe.

    Ich kenne "Tiger in de Normandie" leider nicht. Ich vermute, dass dort die Tigerverwendung in der Normandie quer durch alle Einheiten" abgehandelt wird.

    Im Schneider Bd.1+2 geht es um die Darstellung der Geschichte jeder einzelnen TigerAbteilung, der selbstständigen Kompanien und der schweren Kompanien der SS Panzerregimenter 1,2,3, und "Großdeutschland", im Rahmen der jeweiligen Einheit..

    Im Band 3 hat das Kapitel 5 Taktik einen Umfang von ca.124 DIN A 4 Seiten (Allg. Aufgaben im Kampf, Gefechtsarten, Führung, Zusammenwirken mit anderen Waffen, Logistik, Feindl. Waffenwirkung, Bergung u Abschub, Instandsetzung, Verwendung der TigerAbteilungen, Propaganda) S. 314-436.


    Beste Grüße

    Ingo

  • Hallo Ingo,


    besten Dank für die Info.

    Normalerweise hätte ich Dich nicht bemüht, aber bei dem Preis für die 3 Bände will ich halt "keine Katze im Sack" kaufen.

    Es scheint mir aber so, dass Schneider dann aus den 3 Bänden heraus, vermutlich etwas ausführlicher, Einzelausgaben zu bestimmten Themenbereichen gemacht hat.

    Natürlich stimmt, was du schreibst, umfassend ist sicher zu hoch gegriffen. Ich habe aber schon weitere Literatur zum Tiger, so dass ich dann mit den 3 Bänden wohl gut "versorgt" wäre.


    Gruß Karl

  • Hallo zusammen,


    vielleicht kann das nachfolgende Dokument den genauen Tiger-Frontbestand an zwei Stichtagen im April 1944 abklären?.


    Nach der Aufstellung des Panzeroffiziers beim Chef des Generalstab des Heeres (Gen.Qu. Pz-Lage) gab es im April 1994 nachfolgenden Bestand an Tiger-Panzern.

    Diese Liste wurde Hitler an seinem Geburtstag 1944 vorgelegt.


    Stand am 20.04.1944:

    Anzahl der Abteilungen im Fronteinsatz = 9

    Tiger-Soll = 405 Kpz.

    Tiger-Ist = 328 Kpz.

    Tiger-Fehl = 77 Kpz.


    Anzahl der Abteilungen in Aufstellung = 4

    Tiger-Soll = 80 Kpz.

    Tiger-Ist = 72 Kpz.

    Tiger-Fehl = 8 Kpz.


    Stand am 30.04.1944:

    Anzahl der Abteilungen im Fronteinsatz = 12

    Tiger-Soll = 540 Kpz.

    Tiger-Ist = 458 Kpz.

    Tiger-Fehl = 82 Kpz.


    Anzahl der Abteilungen in Aufstellung = 1

    Tiger-Soll = 45 Kpz.

    Tiger-Ist = 12 Kpz.

    Tiger-Fehl = 33 Kpz.


    Quelle: Dokumentabbildung in Lochmann/v.Rosen/Rubbel/Sichel: Erinnerungen an die Tigerabteilung 503, Seite 71


    Beste Grüße

    Ingo

  • Hallo Ingo,

    interessante Quelle - Danke für das Einstellen.

    Wenngleich ich aber bei dem zitierten Anlaß "30.4." wiederum generell vorsichtig im Umgang mit den Angaben wäre. Es war ja allgemein nicht ungewöhnlich, dem GröFaZ angenehme Zahlen vorzulegen... ( Natürlich nur eine Annahme meinerseits ! )


    Aber ein Hinweis ist es im Sinne des Fragestellers auf jeden Fall allemal.


    Herzliche Grüße

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo Uwe,


    hatte der "GröFaZ" nicht am 20.April Geburtstag8o?

    Ich weiß nicht, ob der Generalinspekteur der Panzertruppe (schon) im April 1944 den Mut besaß, Hitler eine (vorsätzlich) verfälschte Bestandsmeldung vorzulegen:/?

    Ob allerdings diese Meldungen wirklich "stückgenau" waren, wusste natürlich niemand(?).


    Beste Grüsse

    Ingo

  • ...ach, ham´se det och schon jeändert ?...8)


    Hallo Ingo,

    danke für die Richtigstellung.. ..hatte beim schreiben noch den unteren Teil deines Beitrags im Sichtfeld - und unbewußt die 30. getippt... Sorry.


    Herzliche Grüße

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Halo,


    Hitler hatte nachweislich die Angewohnheit sich oft eine zweite und auch 3 Stellungnahme/Meinung/Meldung einzuholen. Es war also Vorsicht geboten.


    Gruß Karl

  • Hallo zusammen,


    die obige Aufstellung des Tiger-Bestands im April 1944 listet auch die Bestände der 13 TigerAbteilungen (Soll/Ist/Fehl) einzeln auf.

    Ich habe die Einzelzahlen bisher nicht abgebildet bzw. nachgerechnet.


    Beste Grüsse

    atlantis

  • Hallo,


    Quote


    Tiger-Ist = 328 Kpz.


    Tiger-Ist = 458 Kpz.


    lt. der Liste müßten zwischen 20.04.1944 und 30.04.1944 130 Tiger an Fronteinheiten zugeführt worden sein, das deckt sich aber nicht mit den Angaben in Tiger im Kampf II, denn wenn ich alle in diesem Zeitraum dort als zugeführt gelisteten Tiger, auch die ohne exaktes Datum zusammenzähle, komme ich auf 62.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941