Pin-up Girls bei der Wehrmacht

  • Hallo zusammen,


    gibt es einen deutschen Begriff für die "pin-up girls", also Bilder von Mädels (nicht eigene Frauen) die sich die Soldaten in den Spind, in die Unterkunft hängten?

    Der US-Begriff ist uns geläufig, nur wie sagte man damals dazu auf unserer Seite?


    Selbst die deutsche Propaganda ließ in Zeitschriften/Illustrierten immer wieder mal hübsche Mädels abdrucken,

    die man gelegentlich auf Fotos in einer Unterkunft hängend wieder findet. Dazu noch die Ansichtkarten von Schauspielerinnen usw.


    Viele Grüße, ZAG

  • Hallo,


    die Schrankordnung sagt dazu folgendes:


    Der ordentliche Soldat achtet auf ein freundliches Gesamtbild seines Schrankes. Dazu gehören: Das Auslegen der Gefache mit Wachstuchdecken oder Papier, das Überziehen der rohen Holzteile des Schrankinneren mit Tapete, das Anbringen von Spintborden, und das Aufhängen von kleinen Bildern. Fur die Ausschmückung sind Wachstuchdecken und -Spitzen zu empfehlen, da diese abgewaschen werden können.


    Man nannte Bilder unbekleideter Menschen meistens "Naturaufnahmen". Allerdings konnte es Männer in Schwierigkeiten bringen, "Naturaufnahmen" anderer Männer zu besitzen.


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,


    danke für Deine Einschätzung, also "Naturaufnahmen", also möglichst harmlos klingend.


    Allerdings sind auf den meisten der mir bekannten Bilder in diesem Zusammenhang die Damen durchaus noch bekleidet, bzw. Badeanzug oder so.

    Damals war man damit auch zufrieden.


    Grüße, ZAG

  • Tag allerseits,


    es gab eben keine "unsittliche Nacktheit" beim Barras. Und die sog. Freikörperkultur empfand man damals, nach 1933, in manchen Kreisen der Bevölkerung als anstößig. In den flotten Zwanzigerjahren war das ganz anders.

    Aber ganz so "sittlich" war z.B. die damalige, vom Staat geförderte zeitgenössische Kunst jedenfalls nicht, wie der Anhang beweist. Der "Führer" soll ein Faible für solche Bilder und Skulpturen gehabt haben.


    Dazu

    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46272529.html


    Gruß

    Bert

  • Hallo,...


    Hier mal ein Bild aus dem Buch von Horst Scheibert, "Panzer-Grenadier-Division Großdeutschland und ihre Schwesterverbände".


    Die Bildunterschrift lautet: "Spw. - Besatzung dieser Zeit"


    MfG

    Thomas

  • Hallo Thomas,


    ja genau, das Bild mit dem blonden Mädel das ein Buch liest kenne ich auch. Es war ein Din A4 großer Farbdruck.

    Ich weiss allerdings nicht mehr in welcher Zeitschrift ich das gesehen habe.


    Grüße,ZAG

  • Tag allerseits,


    die Versuche solcher Bilder mit "blonden Mädchen", die waren bei der Wehrmacht nicht ganz so ausgereift, wie die Pin-up Girls der Amis.


    Grüße

    Bert

  • Hallo ZAG, hallo Bert


    Das wäre interessant zu erfahren. Vielleicht kriegen wir ja hier raus wer die Dame auf dem Bild ist.

    Sieht mir nicht nach gewöhnlicher Werbung aus, durch das fehlen von Schrift etc.


    MfG

    Thomas

  • Hier mal ein Bild aus dem Buch von Horst Scheibert, "Panzer-Grenadier-Division Großdeutschland und ihre Schwesterverbände".


    Die Bildunterschrift lautet: "Spw. - Besatzung dieser Zeit"

    Hallo zusammen,


    beide Bilder (Katze, blonde Dame) finden sich als farbige Bilder in der Propaganda-Zeitschrift SIGNAL in der Ausgabe März 1942 (1. Heft).

    Weder zu der Katze, noch zu der Dame finden sich irgendwelche Angaben. Eine Bildersuche brachte keine Ergebnisse.

    Es scheint sich also nicht um eine bekannte Person zu handeln.


    Scheibert datiert das Bild ("Besatzung dieser Zeit") in den Spätsommer 1944.


    VG Frank

    Suche Informationen/Fotos zur 56. Minensuchflottille

  • Tag allerseits,


    es gab zwar in der NS-Zeit Maler, die malerisch die Nackten darstellten, dies geschah sogar mit ausdrücklicher Billigung des "Führers".


    Aber wie es in Diktaturen eben so ist, in anderen Bereichen war man irgendwie etwas verklemmt. Und solche Darstellungen wie die Amis ihren Soldaten zur Verfügung stellten, das schaffte der NS-Staat zu keiner Zeit.


    Grüße

    Bert

  • Hallo Bert,


    Die von dir eingestellten Grafiken sind neueren Datums. Derlei Grafiken finden sich auch zum Thema Wehrmacht, hat aber wenig bis garnichts mit den von uns angesprochenen "Naturaufnahmen" oder pin-up zu tun. Nichts für Ungut.


    Ja egal welcher Nation, ich glaube jeder Soldat, egal an welcher front hatte irgendwann sehnsucht nach Frauen.

    Gerade jüngere Soldaten in den letzten Kriegsjahren hatten bestimmt relativ wenig Erfahrung im Umgang mit Frauen, was ja auch des öfteren in Filmen thematisiert wird.

    Interessant in diesem Zusammenhang wäre auch wahrscheinlich wie es denn z.B bei der Roten Armee aussah im punkto "pin-up's" ...

    Von den Amerikaner/westalliierten ist ja relativ viel bekannt/fotografisch festgehalten.


    MfG

    Thomas