U-18 / Untergang 1936

  • Hallo,


    anbei ein kurzer Pressebericht zum Untergang von U-18 / U-Flottille Weddingen, nachdem es am 20.November 1936 nach Kollision mit dem Torpedoboot T-156 in der Lübecker Bucht gesunken ist. Bei dem Unglück kamen acht Besatzungsangehörige von U-18 ums Leben, sie werden namentlich in dem Bericht genannt. Auf dem Kieler Nordfriedhof befindet sich eine Grab- und Gedenkstätte: http://www.denkmalprojekt.org/…-nordfriedhof_u18_sh.html

    Quelle: Jeversches Wochenblatt Nr.273 vom 21.November 1936, Seite 1


    Gruß, J.H.

    Files

    • U-18.jpg

      (152.03 kB, downloaded 47 times, last: )

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo,


    ein interessanter Druckfehler, hieß die Flottille doch "Weddigen" und nicht "Weddingen".


    Gruß Tilo

    Ehre die Toten

  • Hallo zusammen,


    U-18 hatte in der Tat eine, wie ich meine, bemerkenswerte Geschichte.


    Nach der erneuten Indienststellung im Jahre 1937 und der Selbstversenkung im Schwarzen Meer vor Tusla/Mangalia im August 1944, wurde es durch die sowjetische Marine Ende 1944 gehoben und erst 1947 durch Artillerieschuss endgültig versenkt.


    https://de.m.wikipedia.org/wiki/U_18_(Kriegsmarine)


    Viele Grüße

    Nicco

    Edited 2 times, last by Nicco ().

  • ...Auf dem Kieler Nordfriedhof befindet sich eine Grab- und Gedenkstätte ...


    Hallo,


    anbei noch ein Pressebericht zur Trauerfeier und der Beisetzung von drei der ums Leben gekommenen Besatzungsangehörigen von U-18 am 30.November 1936 auf dem Kieler Nordfriedhof; die Leichname der fünf weiteren Todesopfer wurden in die Heimat überführt.

    Quelle: Jeversches Wochenblatt Nr.281 vom 1.Dezember 1936, Seite 1


    Gruß, J.H.

  • ... Bei dem Unglück kamen acht Besatzungsangehörige von U-18 ums Leben, sie werden namentlich in dem Bericht genannt ...

    Hallo,


    hier noch ein paar Bilder der Grab- und Gedenkstätte für die Opfer von U-18 auf dem Kieler Nordfriedhof und zur Ergänzung die vollständigen Personendaten, die im Pressebericht oben nicht genannt werden. Bei den drei genannten Grabstellen in Kiel handelt es sich um die Gräber von Kurt Panitz, Willi Schrum und Otto Wanzeck, die Inschriften sind mit den Jahren inzwischen schon sehr verwittert und teilweise kaum noch lesbar.


    Gruß, J.H.


    Oberheizer-Stabsgefreiter Anton Abels, * 20.06.1909, † 20.11.1936

    Oberleutnant (Ing.) Fritz Bastian, * 26.11.1911, † 20.11.1936

    Obermaschinist Karl Czygan, * 04.05.1906, † 20.11.1936

    Stabsmatrose Arno Dorratz, * 31.12.1913, † 20.11.1936

    Stabsheizer Alfred Ehrig, * 26.04.1914, † 20.11.1936

    Obermechaniker-Gefreiter Kurt Panitz, * 14.05.1915, † 20.11.1936

    Stabsmatrose Willi Schrum, * 31.10.1913, † 20.11.1936

    Maschinisten-Maat Otto Wanzeck, * 18.01.1906, † 20.11.1936