Bitte um Hilfe bei Bestimmung von Uniformen

  • Guten Abend zusammen,


    heute muss ich Euch bitte auch einmal bei der Bestimmung dreier Uniformen auf einem Hochzeitsfoto um Hilfe bitten. Selbst bei einer Hochzeit in einem kleinen Dorf auf dem Lande (das Foto muss um etwa 1937 gemacht worden sein) legten einige Herren ihre Uniformen an, um scheinbar ihre Wichtigkeit im Orte zu unterstreichen. Könnt ihr mir bitte sagen, um welche Unformen es sich handelt.


    Bei dem älteren Herren links mit der Mütze tippe ich fast auf einen Förster? Der junge Mann in der Mitte könnte eine HJ-Unform tragen und der Herr rechts mit der Armbinde könnte von der SA sein? Geht ihr da mit?


    Beste Grüße


    Falko

    Files

    • um 1936.jpg

      (203.55 kB, downloaded 84 times, last: )
  • Hallo Falko,


    viel kann ich nicht dazu beitragen. Bin kein Uniformspezialist, aber der junge Mann in der Mitte hat eine Uniform des Reichsarbeitsdienstes an.


    Gruß

    Lothar

  • Guten Abend Lothar,


    Du hast recht. Der junge Mann in der Mitte trägt gemäß Vergleichsbilder (schwarze Kragenspiegel) wohl tatsächich eine RAD-Uniform. Vielen Dank.


    Am meisten interessiert mich aber der Herr links mit der Armbinde. Das sieht mir nach einem "Funktionär" aus. Was könnte der Herr in einem kleinen Dorf in Mecklenburg für eine Funktion gehabt haben?


    Beste Grüße


    Falko

  • Guten Morgen,


    Der links im Bild befindliche uniformtragende ältere Herr trägt eine Reichswehr-Schirmmütze mit Eichenlaubkranz und Adler-Kokarde, sowie oberhalb die Länder-Kokarde. Die silberne Kordel ist eher selten.


    Der rechts im Bild gezeigte Uniformträger ist von der NSDAP und seine Kragenwinkel weisen ihn als Kreis-Hauptstellenleiter aus.



    Grüße

    george

  • Hallo George,


    ich danke Dir vielmals für Deine Hilfe.


    Gemäß Deinen Ausführung muss das Foto also tatsächlich "um 1935" aufgenommen worden sein. Der ältere Herr links trägt noch die Reichswehruniform (bis 1935 getragen), der junge Mann in der Mitte hat aber schon eine RAD-Uniform an (ab 1935 getragen).


    Das spannenste an dem Foto ist dann aber tatsächlich der uniformierte Herr rechts im Bild.


    Ein NSDAP-Kreishauptstellenleiter ist doch schon ein etwas höherer Amtsinhaber; zumindest steht er doch über dem Ortsgruppenleiter. So eine Person bei einer Hochzeit in einem kleinen Dorfe?:/ Leider weiß ich bis jetzt noch nicht, wer da geheiratet hat. Aber wenn ich doch nur herausfinden könnte, wer 1935 der NSDAP-Kreishauptstellenleiter für den Landkreis Stargard / Kreis Neustrelitz gewesen sein könnte. Hat jemand eine Idee?


    Beste Grüße


    Falko

  • Grüß Gott Falko,


    wer da alles 1935 geheiratet hat, müßte doch beim zuständigen Gemeindeamt vermeldet sein....


    Eventuell findet sich in den Archiven der dortigen Heimatzeitung etwas zu dem Kreishauptstellenleiter


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo Eumex,


    vielen Dank für Deinen Hinweis. Ich werde nocheinmal intensiv in den regionalen Archiven wühlen, jedoch scheint dieser Fall ein schwieriger.


    Ich gehe bei dem Foto auch mal davon aus, dass der Kreishauptstellenleiter für jenen Landkreis zuständig ist, in welchem die Hochzeit stattgefunden hat. Mal so gesprochen: Sollte der Kreishauptstellenleiter nicht mit dem Brautpaar verwandt sein, dann ist doch davon auszugehen, dass der Bräutigam / die Braut oder zumindest dessen Eltern etwas mit der NSDAP zu tun hatten? Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass ein Kreishauptstellenleiter mal eben eine beliebige Hochzeit in seinem Zuständigkeitsgebiet besucht, nur um seine persönlichen Glückwünsche zu überbringen.


    Beste Grüße


    Falko

  • Hallo, Falko,


    für 1935 kann ich leider keinen Namen des Kreisleiters beisteuern, aber sehr wohl für den Zeitraum 1936-37. Der Mann hieß Schönnenbeck. Die entsprechenden Belege aus den Adreßverzeichnissen Neubrandenburg bzw. Neustrelitz schicke ich Dir per PN.


    Üblicherweise gab es bei Hochzeitsaufnahmen aus dieser Zeit eine Sitz- bzw. Stehordnung. Wenn ich mich recht erinnere, Familie der Braut links, Familie des Bräutigams rechts (vom Betrachter aus gesehen).


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Diana,


    vielen Dank auch Dir für Deine Hilfe. Ich werde mich um den Herrn Schönnenbeck schlau machen, eventuell bekomme ich dessen Vorgänger ermittelt. Vielleicht findet sich auch ein Vergleichsfoto des Mannes.

    Und bitte nochmal die Frage in die Runde: Macht es einen Unterschied ob "NSDAP Kreishauptstellenleiter" oder "NSDAP Kreisleiter"?


    (übrigens steht der Hauptkreisleiter links vom Betrachter aus, auf der Seite der Braut).


    Beste Grüße


    Falko

  • Hallo, Falko,


    Schönnenbeck hieß mit Vornamen Wilhelm, geb. vermutlich 11.9.1893. Er hatte das Amt bis 1945 inne.


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo Zusammen,


    bei Beate Behrens: Mecklenburg in der Zeit des Nationalsozialismus 1933-1945 wird auf Seite 204 für Neustrelitz ein ehemaliger Kreisleiter namens Heiden erwähnt. Wenn Schönnebeck das Amt bis 1945 inne hatte, könnte Heiden dessen unmittelbarer Vorgänger gewesen sein. Ebenfalls wird erwähnt, dass Heiden (und andere ehemalige Kreisleiter) zu Bürger- bzw. Oberbürgermeistern ihrer Städte bestellt wurden. Eine entsprechende Liste zu Neustrelitz habe ich leider nicht gefunden.


    Gruß Tilo

    Ehre die Toten

    Edited once, last by KWER ().

  • Hallo Zusammen,


    bei Beate Behrens: Mecklenburg in der Zeit des Nationalsozialismus 1933-1945 wird auf Seite 204 für Neustrelitz ein ehemaliger Kreisleiter namens Heiden erwähnt. Wenn Schönnebeck das Amt bis 1945 inne hatte, könnte Heiden dessen unmittelbarer Vorgänger gewesen sein. Ebenfalls wird erwähnt, dass Heiden (und andere ehemalige Kreisleiter) zu Bürger- bzw. Oberbürgermeistern ihrer Städte bestellt wurden. Eine entsprechende Liste zu Neustrelitz habe ich leider nicht gefunden.


    Gruß Tilo

    Hallo,


    es handelt sich hier um Fritz Heyden. Im April 1935 von Gauleiter Friedrich Hildebrandt zum Oberbürgermeister von Neustrelitz ernannt und blieb es bis Kriegsende. Bis April 35 war er Kreisleiter der NSDAP. Jetzt noch ein Foto des Herrn und das Rätsel könnte gelöst sein.


    Gruß Tilo

    Ehre die Toten

  • Hallo Zusammen,


    vielen Dank für Eure tolle Unterstützung.


    Halten wir fest: Heyden war der NSDAP Kreisleiter bis April 1935 (besten Dank an Tilo) , dann kam Schönnebeck ins Amt. Da ich nicht genau weiß, wann genau das Foto entstanden ist, kommen demnach ersteinmal beide Personen in Betracht. Wie Tilo schon sagt, wären nun Vergleichsfotos sehr interessant.


    Ich schaue heute abend mal in Dr. Buddrus "Die Städte Mecklenburgs im Dritten Reich. Ein Handbuch zur Stadtentwicklung im Nationalsozialismus, ergänzt durch ein biographisches Lexikon der Bürgermeister, Stadträte und Ratsherren." Edition Temmen, Bremen 2011, ISBN 978-3-8378-4029-2." nach. Da sind viele NSDAP Mitglieder aus dem Kreis abgebildet.


    Beste Grüße


    Falko

    Edited once, last by Mecklenburger: Rechtschreibung ().

  • Guten Abend Zusammen,


    laut Dr. Buddrus "Mecklenburg im Zweiten Weltkrieg- Die Tagungungen des Gauleiters Friedrich Hildebrandt" ist Wilhelm Schönnenbeck erst seit Dezember 1936 der NSDAP-Kreisleiter des Kreises Stargard, weshalb ich diese Person eigentlich aufgrund der Reichswehruniform des Mannes links im Bild mit der Mütze ausschließen möchte.

    Laut Dr. Buddrus "Die Städte Mecklenburgs im Dritten Reich" ist Friedrich Heyden widerum nur bis März 1935 der Kreisleiter des Kreises Neustrelitz. Zwar ist auch ein Foto der Person in dem Buch abgebildet, bei dem auch "eine leichte" Ähnlichkeit zu dem Mann auf dem Hochzeitsfoto besteht, was letztlich aber nicht für eine hundertrprozentige Indentifizierung reicht, leider.


    Und sollte die genannten Zeiträume stimmen, müsste es ja auch für den Zwischenzeitraum 03/1935 - 12/1936 einen Amtsinhaber gegeben haben, welcher hier in Frage käme. Mal schauen ob ich noch mehr Informationen bekommen kann.


    Dennoch möchte ich mich an dieser Stelle recht herzlich bei Euch bedanken: Insbesondere auf einen Kreisleiter der NSDAP ( ich gehe davon aus, dass es letztlich das selbe wie ein Kreishauptstellenleiter ist ) wäre ich bei der Person auf dem Foto nie gekommen.


    Beste Grüße


    Falko