HJ Spaten / kleiner Feldspaten ???

  • Hallo in die Runde,



    ich habe seit längerem einen kleinen Feldspaten in meiner Sammlung, den ich bis dato nie richtig zuordnen konnte. Bei E-Bay und Co. tauchen diese kleinen Feldspaten immer mal wieder auf und werden dort als HJ-Spaten deklarieret.


    Ist das tatsächlich ein Spaten von oder für die HJ?


    Maße:

    gesamt Länge ca. 45cm, Blatt Breite ca. 13,5cm, Stieldurchmesser ca.2,5 cm zum Vergleich, der normale Feldspaten der WH: Länge ca. 55cm, Blatt Breite ca.15cm, Stieldurchmesser ca.3cm.


    Was ich noch merkwürdig finde ist die Stempelung auf der Spatentasche.


    Die 44 ist klar, der Abnahmestempel hat irgendwie Ähnlichkeit mit dem der Polizei, da fehlt aber das B auf der Brust des Adlers. Den unteren Stempel, vermutlich der Hersteller habe ich noch nie gesehen. Es ist ein großes H mit einem W in der oberen Hälfte und vermutlich einem L (?) in der unteren Hälfte.


    Kann einer von euch da Licht ins Dunkel bringen?


    Grüße


    Marc

    Files

    • DSC04377.jpg

      (375.97 kB, downloaded 53 times, last: )
    • DSC04378.jpg

      (371.91 kB, downloaded 44 times, last: )
    • DSC04380.jpg

      (369.14 kB, downloaded 47 times, last: )
    • DSC04381.jpg

      (396.3 kB, downloaded 47 times, last: )
    • DSC04382.jpg

      (358.34 kB, downloaded 42 times, last: )
  • Hallo Marc,


    Gute Frage! Was mir auffällt ist, dass der Spaten alle Merkmale des Wehrmachtsspatens aufweist bis auf die Tatsache, dass die oberen seitlichen 'Laschen' des Spatenblattes nicht vollständig umgefaltet, sondern als Auftritfläche ausgestaltet sind.


    Zur Spatentasche: Hersteller ist klar, wenn auch mir nicht bekannt;aber der "Abnahme"-Stempel? Die Abnahmestempel, die ich kenne, stellen den Adler deutlich weniger natürlich dar als bei z. B. Beschussstempeln und zeigen immer die Nummer des Abnahmebeamten.


    Ich weiß, keine große Hilfe.


    Gruß, Thomas

    "Lirum-larum Löffelstiel, wer nichts sagt, der weiß nicht viel - larum-lirum Gabelstiel, wer nichts weiß, muss schweigen viel!"

  • Hallo Thomas,


    das komische bei dieser kleinen Variante eines Feldspatens ist, dass der immer wieder mal im Internet auftaucht aber nie zweifelsfrei zugeordnet werden kann bzw. wird.


    Ein Militaria Händler hat einen solchen Spaten vor einiger Zeit mal als „HJ / DJ Schanzspaten, Hersteller " Enders 1942" Selten ...“ angeboten.


    In einem anderen Forum war noch ein Eintrag zu finden, in dem er zusammengefast, als selten beschrieben wurde, da nur ein gewisses Kontingent für Geländeübungen zur Verfügung gestanden haben soll.


    Das mit dem "Abnahme"-Stempel ist halt auch so ein Ding für sich. Ich habe mal im Internet eine Übersicht mit Abnahmestempeln gefunden, die hänge ich einfach mal mit an diesen Beitrag mit an.


    So richtig, passt da aber keiner.


    Ich habe ja die schwache Hoffnung, dass wir da mal Licht ins Dunkle bekommen.


    Grüße Marc

    Files

    • waffenamt.jpg

      (396.89 kB, downloaded 33 times, last: )