Personenstandsverordnung der Wehrmacht 1939

  • Hallo,


    anbei die im Thread Ferntrauungen schon als Quelle verwendete Personenstandsverordnung für Angehörige der Wehrmacht aus dem Jahr 1939, in der die rechtlichen Bestimmungen u.a. zu Beurkundungen von Todesfällen und Eheschließungen von Wehrmachtsangehörigen und die Aufgaben und Zuständigkeiten einzelner Vorgesetzter, Truppenteile und der WASt in den erforderlichen Urkundsverfahren dargelegt sind.

    Interessant ist wohl auch, dass bereits damals schon das Standesamt 1 in Berlin für die Beurkundung von Todesfällen deutscher Soldaten zuständig war, die außerhalb des Reichsgebietes gestorben sind.

    Quelle: Reichsgesetzblatt Teil 1, 1939


    Gruß, J.H.