Slow. m.Br. während der Unternehmen Barbarossa neben 444. Sicherungs-Division

  • Hallo,

    Entschuldigung für mein Deutsch, aber ich benutze ein Wörterbuch.Kann mir jemand genau sagen, um welche Art von Einheit es sich handelte? (Auf der Karte eingezeichnet). Alles, was mir einfällt, ist eine slowakische Brigade (mot.)


    Vielen Dank im Voraus für all Ihre Hilfe!

    Files

    • 156.png

      (375.94 kB, downloaded 56 times, last: )
  • Hallo Dookolarzeszy,


    ich denke, Du hast Recht. Auf dieser Karte sieht man "le. slow. m. Br." (vermutlich: "leichte slowakische motorisierte Brigade"):

    http://www.lexikon-der-wehrmac…en/Korps/Karte/IV0741.jpg


    https://weltkrieg2.de/slowakische-streitkraefte/

    "Für den deutschen Angriff auf die Sowjetunion stellten die Slowaken eine leichte Brigade mit 3.500 Mann, welche teilweise motorisiert war und über ein Bataillon tschechoslowakischer leichter Panzer (entspricht dem deutschen Typ PzKpfw 38(t) ) verfügte, und ein Armee-Korps mit zwei Infanterie-Divisionen sowie Divisionstruppen zur Verfügung. Die Gesamtstärke dieser slowakischen Truppenverbände belief sich im Juli 1941 auf 40.393 Mannschaften und 1.346 Offizieren."


    Viele Grüße

    Bernhard

  • Hallo,


    im folgenden Link findest du ein Foto zweier slow. Pzkw. 38(t) während des Vormarsches in der Ukraine. Daneben am Straßenrand ein Fahrzeug des Polizei-Bataillons 303 (Bremen).


    Polizeibataillon 303 Bremen


    Viele Grüße

    Daniel

    "Weil die Menschen schwach sind. Weil Neid und Feigheit ihr Fluch sind. Weil sie von der Wahrheit träumen, um dann doch wieder zu lügen. So leben sie im ewigen Zwiespalt. Warum müssen die Menschen immer wieder zweifeln?" Judas Ischariot auf die Frage, warum Jesus von Nazareth von ihm verraten wurde.

  • Hallo Daniei,

    vielen Dank für den Verweis auf das schöne Foto!


    Die Panzerfahrzeuge auf dem Foto sind aber ex tschechische LT vz.35, von denen die slowakische Armee 52 Stück übernahm.

    Die slow. schnelle Brigade war beim Angriff auf die Sowjetunion mit dreißig dieser Fahrzeuge ausgerüstet.

    Der abgebildete Panzer mit dem tschechischen Kfz.-Kennzeichen 13.894 war am 8. Januar 1938 bei Skoda mit der

    Fahrgestell-Nr. 50305 gefertigt worden.


    Die Wehrmacht übernahm ebenfalls ex tschechische LT vz.35, hier liefen sie unter der Bezeichnung Panzerkampfwagen 35(t).


    Der neuere tschechische Panzerkampfwagen Lt vz.38 wurde führte nach der Übernahme in die Wehrmacht die Bezeichnung

    Panzerkampfwagen 38(t),


    Die Bezeichnungen 35(t) und 38(t) gab es nur bei den deutschen Streitkräften!


    Beste Grüße


    Werner