Lampe Teil der Ausrüstung eines Panzers? Marke Bosch Nr. JH2AS8 1941

  • Hallo junger Mann,

    mit deiner sensationellen Vorstellung hier im Forum wirst du zum einen keine Antwort erhalten und zum anderen einen

    mächtigen und berechtigten Anschiss von den Chefs einfangen.

    Versuche es einfach noch einmal!!!!!!!

    Es gibt hier Regeln zu beachten!


    Gruß Frank

  • Guten Abend Johann


    erstmal ein herzliches Willkommen im Forum, soviel Zeit muss sein.:)


    Ich hätte den Thread eher bei der "Ausrüstung" eröffnet,

    nicht weiter schlimm, kann man locker vom Hocker verschieben wenn du zustimmst.

    Was Frank so "in Rage" gebracht hat dürfte die fehlende Anrede sein,

    unsere Regeln sehen Anrede u n d Gruss , in jedem Post, vor.

    Gruß war da, man hätte auch die Füsse stillhalten können.

    Oder er meinte etwas mehr "Hintergrund" zur Lampe?


    Frank,


    Diana hatte sich mal verbeten, dass Mitglieder Neulinge zurechtweisen, auf die Regeln aufmerksam machen.

    Das allein sollte schon reichen sich solche Posts zu sparen.


    Ich selbst sehe es etwas lockerer, hier und da mal ein freundlicher Hinweis, warum nicht?

    Aber so wie du das angegangen bist verprellst du neue Mitglieder.

    Wir sind auf j e d e s Mitglied angewiesen um die Erfolgsgeschichte des Forums weiter schreiben zu können.


    Ich bin etwas verwundert, ich hätte Kenntnis davon, dass dich jemand zum Hilfssheriff ernannt hätte,

    um solche Posts, die inhaltlich zum Thema absolut nichts beitragen, aber moderativen Charakter haben.


    Wie auch immer,

    wir bekommen das hier nur gemeinsam auf die Kette, wobei die Aufgaben aber dennoch klar verteilt sind,


    alles klar?


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo Johann,


    warum kommt Dein Vater auf die Idee mit dem Panzer ? Gibt es vielleicht einen bestimmten "Hinweis" am Gerät, der ihn zu dieser Annahmeverleitet?


    Wobei: es dürfte tatsächlich eine Lampe für ein Fahrzeug sein, die man an das Bordnetz anschließen kann.

    Der Schutzkörper um das / mit dem Lampenglas ist für mich allerdings auch ein Hinweis für den Einsatz "in rauher Umgebung".. ( Bergbau oder eben "Maschine im Gelände" ..).


    Die Prägung könnte ebenfalls ein Hinweis auf eine Fertigung im Dritten Reich sein ( leider habe ich das Büchlein von Herrn Heidler nicht zur Hand, so daß ich nicht nachschauen kann - Vielleicht kann einer der Kollegen einspringen. Danke.)


    Bleibt mir im Moment noch eine Frage: läßt sich erkennen, für welche Bord-) Spannung die Lampe ausgelegt ist ?


    Viel Erfolg und herzliche Grüße

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo zusammen,

    Die Lampe ist auf alle Fälle von Bosch.

    Ähnliche Lampen habe ich bei meinen Tankfahrzeugen im Armaturenschrank.

    Grüße vom Bodensee

    Kay Schmauder

  • Hallo Kay,


    Dein Hinweis mit "Tankfahrzeug-Armaturenschrank" würde meine Annahme mit Bergbau ( = "Ex-geschützt" ) unterstützen..


    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende,

    herzliche Grüße aus der Schreibstube

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Hallo zusammen!

    Die alten "Bw-ler" können sich vielleicht noch erinnern. War nicht in einer der Bordausstattungen - nagelt mich nicht fest B oder C - ebenfalls eine kleine Lampe zum Anschluß an die Bordsteckdose?

    Ich kenne das gezeigte Teil zwar nicht, erinnert aber daran.

    Was allerdings nicht aussagt das es einem Panzerfahrzeug zugeordnet sein muß. Kann auch jede/r Zugmaschine oder LKW sein.


    Gruß Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1