Fallschirmjäger Regiment 37

  • Hallo zusammen, Ich suche gerade weitere Informationen zu diesem Regiment. Gibt es ggf. Gefechtsberichte oder Tagebücher? Ich weiß das Teile des Regiments wohl mit in die 6 Fallschirmjäger Divison übernommen worden sind. Wie sieht es mit Infos zur Person des Regimentskommandeurs, Oberstleutnant Schaller aus? Grüße Bartmann

    Grüße Bartmann

  • Hallo Bartmann,


    das findet sich in der bekannten Offz. Listen zu Oberstleutnant Schaller.


    SCHALLER-KALIDE, Ernst-Hubert. (*06.07.1909)

    1931-35 Eintritt in die Wehrmacht in eine Einheit des Heeres


    01.04.1935 Versetzung zur Luftwaffe

    01.01.1939 Beförderung zum Hptm.

    23.09.1940 Ernennung zum Ia des VIII. Fliegerkorps

    03.1941 besuch der (Luft) Kriegsschule (näheres nicht bekannt)

    31.05.1941 Ernennung zum Ia der Luftflotte 3.

    01.04.1942 Beförderung zum Major

    27.07.1942 Versetzung vom Stab/Luftflotte 3 zum Stab Luftgau-Kommando-Westfrankreich

    und Ernennung zum Ic des Lg.Kdo.Westfrankreich.

    22.10.1942 Ernennung zum Ia der 4. Jagddivision.

    01.04.1943 Versetzung in den Generalstab d.Lw. mit Wirkung vom 01.04.1943

    15.06.1943 Ernennung zum Ia der 1. Jagddivision (bis.15.12.1943)

    16.12.1943 Ernennung zum Ia 2. Jagddivision.

    09.02.1944 Erneute Ernennung als Ia 1. Jagddivision.

    01.05.1944 Beförderung zum Oberstleutnant

    05.07.1944 Ia 1. Jagddivision.

    22.12.1944 Versetzung zur 1. Fallschirm-Armee.

    Noch im April 1945 Obstlt., Ernennung zum Kdr. Fsch.Jg.Rgt. 37 oder 61?

    Gruss Dieter

  • Hallo,


    im Bundesarchiv ist eine Personalakte von Major Schaller-Kalide archiviert:


    Gruß, J.H.


    PERS 6/162720

    Schaller-Kalide, Ernst Hubert
    Bestandsbezeichnung: Personalunterlagen von Angehörigen der Reichswehr und Wehrmacht

    Geburtsdatum: 6.7.1909

    Amtsbezeichnung/Dienstgrad: Major

    Unterlagenart: Personalakte

    Alte Signatur: LP/29769

    Benutzungsort: Freiburg

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited once, last by Johann Heinrich ().