RKT Gerhard Hundertmark / Flak-Abteilung 802

  • Hallo,


    anbei ein PK-Bericht zum Einsatz der gemischten Flak-Abteilung 802 (v) der Luftwaffe am 21./22.Oktober 1944 bei Gumbinnen. Die Abteilung stand unter Führung des OTL Salomon, Führer der 1.Batterie war der Olt. Gerhard Hundertmark. In diesem Gefecht wurden durch die Abteilung, die eigentlich zur Fliegerabwehr im Umland südl. der Stadt Gumbinnen stationiert war, im Abwehrkampf 21 sowjetische Panzer abgeschossen. Am 26.Oktober 1944 wurde die Abteilung dafür im Wehrmachtsbericht genannt, Olt. Hundertmark erhielt (lt. Lexikon am 22.Dezember, lt. Pressemeldung am 24.Dezember 1944) das Ritterkreuz. Die Eingabe zum RK beim Ob.d.L. ist in Freiburg archiviert, der Eintrag im Verzeichnis der Ritterkreuzträger im LdW leider noch nicht aktiv:

    Quellen: Oberdonau-Zeitung Nr.321 v. 5.Dezember 1944, S. 4; Völkischer Beobachter, Ausg. Wien Nr.295 v. 27.Oktober 1944, S.2; Bundesarchiv/Invenio; Gräberdatenbank Volksbund und LdW.


    Gruß, J.H.


    RL 1/1796
    Hundertmark, Gerhard

    Bestandsbezeichnung: Reichsminister der Luftfahrt und Oberbefehlshaber der Luftwaffe / Oberkommando der Luftwaffe

    Geburtsdatum: 20.3.1919

    Amtsbezeichnung/Dienstgrad: Oberleutnant

    Dienststelle: 1./gemischte Flak-Abteilung 802 (v)
    Enthält u.a. : Begründung und Stellungnahmen; Gefechtsskizze
    Unterlagenart: Sachakte

    Benutzungsort: Freiburg


    In dem PK-Bericht werden namentlich noch als Geschützstaffelführer der ObWm. Habermann, der Entfernungsmesser Uffz. Winterauer aus Oberdonau und der gefallene Batterieoffizier Lt. Lau genannt. Anscheinend wurden 14 in diesem Gefecht gefallene Angehörige der Abteilung gemeinsam auf einem Friedhof in Gumbinnen beigesetzt:


    Nachname: Lau

    Vorname: Karl-Heinz

    Dienstgrad: Leutnant

    Geburtsdatum: 05.03.1915

    Geburtsort: Brackwede

    Todes-/Vermisstendatum: 22.10.1944

    Todes-/Vermisstenort: Wolfeck s.w. Gumbinnen


    Karl-Heinz Lau wurde noch nicht auf einen vom Volksbund errichteten Soldatenfriedhof überführt. Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen befindet sich sein Grab derzeit noch an folgendem Ort: Gusew Neuer Altstädt. Fdh. - Russland

  • Hallo Johann,


    Gerhard Hundertmark wurde in Jena geboren und ist

    am 29.1.21995 verstorben.


    Gruß Roland


    Quelle: deZenk IV/D. G. Stankey Luftwaffe Officiers 1935 - 1945

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.