Urlaubswege durch Schweden/Finnland

  • Hallo!


    Ich hätte in Bezug auf ein handgeschriebenes Dokument (mit möglichen Urlaubswegen aus dem hohen Norden nach Deutschland) ein paar Fragen:


    Ist es möglich dieses Dokument zu datieren?


    Die untersten Zeilen fangen mit "Ab Helsinki soll jedem...", aber wie geht's weiter?


    Ganz unten steht das schwedische Wort "Aktiebolaget" (Aktiengesellschaft). Der Rest ist in dem verbrannten Teil, aber vielleicht kann jemand trotzdem herausfinden was dies in diesem Zusammenhang bedeuten soll?


    Besten Dank und Gruss

    Hans K

  • Hallo Hans,


    ich kann nur "...Helsinki soll jeden Samstag von(m) Postschiff

    ... für leute(?) ... ausverkauft..." lesen.


    In Sachen Datierung, kannst du nicht aus dem Kontext der Dokumenten in etwa zeitlich einordnen?

    Gruß Viktor

  • Hallo Viktor und besten Dank für die Hilfe. Was betrifft das Datum - es ist eine Weile her das ich es gefunden habe, heisst, ich weiss nicht genau wo - aber ich meine es war mitten unten andere Dokumente von 1944, und das scheint mir ein bisschen spät. Würde eher das Schriftstück 1943 oder vorher datieren...


    Gruss Hans

  • Hallo,

    deutsche Urlauberzüge durften bis Anfang 1944 durch Schweden fahren. Urlauber über Helsinki waren wohl bis Anfang September 1944 möglich.

    Gruss

    Rainer

    Suum cuique

  • Hallo,

    Danke Rainer, weiss du etwas genauer bis wann die Urlaubszüge durch Schweden fahren dürften?

    Gruss

    Hans K

  • Hallo Hans,


    Die Urlauberzüge der Wehrmacht, die so genannten "Permittenzüge" durften bis August 1944 Schweden durchqueren. Danach nur noch Lazarettzüge.

    Einen Thread zum Thema "Schweden im 2.Weltkrieg" findest Du hier. In Post 14 steht etwas zu den Permittenzügen.

    Gruß
    Gerd (der aus Bielefeld)

  • Hallo,

    anbei eine Karte der Streckenführung Schweden-Deutsches Reich


    Noch etwas zu Krylbo:


    Die Zugnr. war 4352 und sollte von Trelleborg über Krampen - Krylbo - Horndal - Sandviken - Gävle nach Haparanda fahren.

    Insgesamt hatte der Zug 59 Waggons, davon sieben mit Munition. Die Explosion fand in einem Waggon der französischen SNCF statt.


    Quelle: Dieter F. und die Schwedengruppe.

    Files

    Gruß
    Gerd (der aus Bielefeld)