Bombardierung / Zerstörung Städtchen Frampol?

  • Guten Abend liebe Leute


    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen :)


    In Frampol / Polen fand im letzten Jahr eine Gedenkveranstaltung statt aufgrund deren Zerstörung am 13.09.39 durch deutsche Bomber ( angeblich zu Testzwecken ) statt. Verantwortlich dafür soll der „Fliegerführer z.b.V.“ Wolfram von Richthofen gewesen sein.


    Wikipedia sagt zb dazu: „Am 13. September 1939 wurde die Stadt von der deutschen Luftwaffe bombardiert und dabei zu 90 Prozent zerstört. Es wird vermutet, dass die starke Zerstörung der militärisch unbedeutenden Stadt ein Test für die Fähigkeiten des Flächenbombardements war“. Auf der englischen Wiki Seite ist von 125 Maschinen die Rede, welche 700 Tonnen abgeworfen haben sollen.

    Ähnliche Aussagen ( welche evtl mit Vorsicht zu geniessen sind ) vom NVA Major Manfred Otto liest man im Buch „Augen am Himmel“.


    Weil ich näheres dazu wissen wollte habe ich mich auf die Suche gemacht. Ich habe bisher jedoch lediglich Belege dafür gefunden dass am 13.09.39 das KG 1/55 abfliessende, polnische Kolonnen bombardierte und wohl einzelne Bomben dabei Frampol trafen. ( Dateien im Anhang / Quelle: German docs in russia). Das ist jedoch eine ganz andere Dimension. Auch haben diese Angriffe gemäss Gefechtsbericht nach 14:00 begonnen wogegen die massive Bombardierung nach 13:00 stattgefunden haben soll.


    Weiss jemand von euch mehr über diese Vorfälle bzw ob und welche Rolle dabei der „Fliegerführer z.b.V.“ effektiv gespielt hat?


    Habe bisher weder in dessen damals unterstellten Einheiten noch in Unterlagen der ihm übergeordneten Luftflotte 4 Unterlagen zu diesem „Testbombardement“ finden können. Vielleicht hat jemand von euch mehr Glück :)


    Beste Grüsse

  • Hallo nach Basel,


    weitere Dokumente deiner oben genannte Quelle finden sich auch in den folgenden Akten:


    Fliegerführer z.b.V.:

    Findbuch 12452 Akte 459, 673 u. 674.

    Findbuch 12472 Akte 639 u. 643

    Findbuch 12474 Akte 061


    Kampfgeschwader 55:

    Findbuch 12452 Akte 600-604 (hierbei KTB des Stabes u. der I. sowie II. Gruppe).


    Viele Grüße.


    Michael

  • Grüss dich Michael


    Danke dir für die Angaben, werde mich dort mal dahinterklemmen. Echt Klasse was man alles findet dort an Dokumenten. Aber manchmal sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr ( vor allem nach ein paar Stunden ) ;)


    Danke nochmals!


    Beste Grüsse

    Jonas

  • Guten Abend


    michaeleiky

    Nochmal danke für die Links :) einiges davon war mir bekannt, aber auch in diesen habe ich nichts sehen können was darauf hinweist dass dieses Städtchen bewusst und mutmasslich in Schutt und Asche gelegt wurde.


    Ich meine: Es ist doch schon ein gewaltiger Unterschied wenn 6 Flugzeuge des KG55 Kolonnen in der Umgebung von Frampol bombardieren und dabei einige Bomben die Stadt getroffen haben ( in der sich wohl somit auch polnische Truppen befanden die auf dem Rückzug durchzogen ) oder ob 125 Bomber 700 Tonnen Bomben auf den Ort warfen und anschliessend fliehende Bewohner mit Bordwaffen beschossen worden sein sollen wie Wikipedia behauptet?


    Kann mir bisher darauf keinen Reim machen, zumal deutsche Quellen ausserordentlich rar zu sein scheinen.


    Ist hier ansonsten wirklich niemandem mehr bekannt zu dem Fall?


    Beste Grüsse

    Jonas