Suche Einheit zur Feldpostnummer 32215 A/2

  • Hallo,

    in den Unterlagen meiner Oma fand sich ein Brief, in dem sie einer Freundin schrieb, dass mein Opa sich zuletzt (Januar 1945) mit einer Karte aus Ungarn unter der Feldpostnummer 32215 A/2 gemeldet hat. Seitdem ist er als vermisst gemeldet. Bevor ich diesen Hinweis fand, ergab eine Nachfrage bei der Deutschen Dienststelle keinen Hinweis, außer das er 1943 aus einem Pionierbatallion ausgeschieden und nach Hause (Kreis Stolp) entlassen wurde.

    Kann mir jemand sagen, zu welcher Einheit diese Feldpostnummer gehört und wo ich Informationen zu dem Einsatzgebiet erhalten könnte? Vielen Dank im voraus.

  • Hallo und willkommen im FdW,


    im Januar 1945 war diese Feldpostnummer an den Stab SS-Feldersatz-Bataillon 2 vergeben.


    Die 2 hinter dem A kann ich mir allerdings nicht erklären.


    Die Einheit gehörte zur 2. SS-Panzerdivision "Das Reich".


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo,


    im Januar 1945 hatte die Feldpostnummer 32215 keinen Kennbuchstaben mehr


    FPN 32215 - 24.6.1944 Stab SS-Feldersatz-Bataillon 2.

    FPN 07492 - 24.6.1944 1. Kompanie SS-Feldersatz-Bataillon 2.

    FPN 08817 - 24.6.1944 2. Kompanie SS-Feldersatz-Bataillon 2.

    FPN 22986 - 24.6.1944 3. Kompanie SS-Feldersatz-Bataillon 2.

    FPN 25976 - 24.6.1944 4. Kompanie SS-Feldersatz-Bataillon 2.


    Auf was sich das A/2 bezieht ist noch ungeklärt.

    Am 02.01.1945 war die Kriegsgliederung Stab, 2 bis 5 Kompanie.

    Stärke 20 Offz., 307 Uffz. und 666 Mannschaften.

    FEB.JPG

    Eventuell hilft hierzu ein Scan.

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo Zusammen


    Vielleicht bezieht sich das A/2 wie hier zum Bataillon/Regiment ….Stab ?


    Gruß Thomas

    Edited once, last by korpowo ().

  • Hallo,


    habt vielen Dank für die nützlichen Informationen. Vielleicht bringen diese etwas Licht in das Dunkel. Hat jemand eine Idee, wie man als Bauernhofbesitzer zum SS-Feldersatz-Bataillon kommt? Ich dachte die Bauern waren UK, wegen Versorgung der Bevölkerung und so. Oder hat man sich dafür freiwillig gemeldet? Die Deutsche Dienststelle hatte mir mittgeteilt, das er zumindest am 28.11.1939 Angehöriger der 1. Bau-Kompanie 36 war und die Erkennungsmarke -163- 1.Bau Kp.36 hatte. Dort liegt keine Vermisst- oder Todesmeldung vor. Das einzige Bild (ausser dem Hochzeitsbild) zeigt ihn in feldgrauer Uniform mit den Runen auf dem rechten Kragenspiegel (linker ist leer) und schwarzen Schulterstücken mit weißem Rand.


    Gruß Jens

  • Grüß Gott Jens,


    ab 1943 gab es ja laut Göbbels ,den,, Totalen Krieg" ab 1944 dürfte fast ein jeder der ein Gewehr halten konnte eingezogen worden sein....., er kann sich aber auch freiwillig gemeldet haben.

    Was sagt den die Deutsche Dienststelle, jetzt Bundesarchiv zum Eintrittsdatum zur Waffen-SS...`?


    Hier etwas zur 2,SS Pz Div Das Reich,

    http://www.maparchive.ru/nara-…ER-DIVISION_DAS_REICH.pdf


    hast Du Ihn in der Vermißtenbildliste des DRK-Suchdienstes gefunden..?


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Moin Eumex,


    in der Vermisstenbildliste ist er nicht dabei. Hat denn die Deutsche Dienststelle auch Informationen zur Waffen-SS? Ich dachte, dass dann bei meiner Anfrage schon was dabeigewesen sein müsste. Danke für die Infos.


    Gruß

    Jens

  • Guten Morgen Jens,


    falls kein Suchantrag gestellt wurde, gibt es auch keinen Eintrag in der Vermißtenbildliste !


    das Bundesarchiv,ehem.Wast/DD hat auch Einträge zu Soldaten der Waffen-SS.

    Frage, waren die Angehörigen,bzw deine Familie zuerst in Ostdeutschland beheimatet, oder die ganze Zeit schon in Westdeutschland..?


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Moin,

    ich weiß nur, dass ein DRK-Suchantrag gestellt wurde. Vielleicht macht es einen Sinn einen neuen Suchantrag im Bundesarchiv mit Hinweis auf die Feldpostnummer zu stellen. Meine Familie ist 1946 von Stolp nach Rügen gezogen. Mit ziemlicher Sicherheit hat Oma in der DDR keinen Suchantrag nach einem Angehörigen der Waffen-SS gestellt.


    Gruß Jens

  • Grüß Gott Jens,


    probieren geht über studieren....

    https://www.drk-suchdienst.de/…nfrage-zweiter-weltkrieg/

    Schreib ins Textfeld bei Grund der Suche

    Benötige das DRK-Gutachten

    Auszug aus der VBL/Foto

    Heimkehreraussagen

    etwaige Gefangenschaft,nebst Gefangenenakte

    sowie alle zur Verfügung stehenden Informationen zu (Name des Großvaters)


    Diese Auskunft ist für Familienangehörige kostenlos und dauert ca 3-6 Monate


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Moin Eumex,

    vielen Dank für den Tipp. Das werde ich gleich mal versuchen. Ich werde berichten (in ca. 3-6 Monaten, falls die Archivkollegen nicht auch im Homeoffice sind…)


    Gruß

    Jens