Hauptmann d. R. Adolf Utzinger (227. Infanterie-Division)

  • Hallo,


    hier folgt ein weiterer Reserveoffizier der 227. Infanterie-Division, der Lehrer in Duisburg war. Zur Kriegszeit 1939-45 habe ich nur zwei Notizen:


    Gustav Adolf Utzinger

    *31.10.1893 in Sippersfeld (Geburtsregister Nr. 28)


    Heirat am 04.08.1923 in Veckerhagen

    Studienassessor, wohnhaft in Limburg an der Lahn, Adolfstr. 2

    Ehefrau: Bertha geb. Spennemann, ohne Beruf, *04.12.1897 in Battenberg, Kreis Biedenkopf (Geburtsregister Nr. 42), wohnhaft in Veckerhagen, Kasselerstraße 41, Tochter des Amtsgerichtsrat Rudolf Spennemann

    1 Tochter geboren am 20.02.1925


    Daten aus der Personalakte ("Personalkartei für Lehrer an Höheren Lehranstalten in Preussen):

    Konfession: evangelisch, 17.11.1936: gottgläubig

    Sohn des Hauptlehrers Adolf Utzinger


    13.07.1913: Reifezeugnis, Gymnasium Ludwishafen am Rhein

    Oktober 1913: Beginn Studium Universität Straßburg

    01.10.1913-31.08.1914: Einjährig-Freiwilliger in Straßburg im Könglich Preußischen Niedersächsischen Fußartillerie-Regiment Nr. 10

    01.08.1914-29.01.1919: Teilnahme an Feldzügen

    Beförderung: Leutnant der Reserve und Batterieführer

    Kriegsorden: Eisernes Kreuz 1. und 2. Klasse


    Februar-Dezember 1919: Universität Marburg

    Januar bis August 1920: Universität Göttingen

    Oktober 1920 bis Dezember 1921: Universität Marburg

    Lehramtsprüfungen: Universität Marburg (Mathematik, Geschichte, Philosophie), "gut bestanden"

    01.01.1922: erstes Vorbereitungsjahr, Realgymnasium Osnabrück

    14.01.1922: Vereidigung

    Zweites Vorbereitungsjahr erlassen als Kriegsteilnehmer

    19.12.1922: Pädagogische Prüfung, Hannover, "genügend"

    01.01.1923: Anstellungsfähigkeit in Preußen

    01.02.-21.02.1923: Friedrich-Gymnasium Kassel, Studienassessor

    22.02.1923-04.04.1925: Gymnasium Limburg, Studienassessor

    21.04.1923-26.03.1927: Realgynasium Hofgeismar, Studienassessor

    01.04.1926-31.01.1927: Staatliche Aufbauschule Homberg, Studienassessor

    01.04.1927-30.09.1927: Mercatorschule Duisburg, Studienassessor

    01.10.1927: erste Anstellung im höheren Schuldienste Preußens

    01.10.1927: Mercatorschule Duisburg, Studienrat


    Adressbücher Duisburg:

    1928: Studienassessor, Friedenstr. 4

    1930: Studienrat, Schweizerstr. 110

    1939: Studienrat, Heckenstr. 17

    1965: Studienrat a.D., Tonstr. 28


    01.02.1940:

    Im Artillerie-Regiment 227 befördert zum Hauptmann d. R. mit RDA 01.02.40(218); WBK Duisburg, Friedenstruppenteil: Artillerie-Regiment 26.

    (NARA T77 R940-0270)


    Eintrag im Bundesarchiv Freiburg:

    PERS 6/111728; Personalunterlagen von Angehörigen der Reichswehr und Wehrmacht

    Dienstgrad: Major

    ===========================================


    Grüße

    Jörg

  • Chicagoland

    Changed the title of the thread from “Hauptmann d. R. Josef Kalvach (227. Infanterie-Division)” to “Hauptmann d. R. Adolf Utzinger (227. Infanterie-Division)”.
  • Hallo,


    hier eine Ergänzung:


    09.06.1939:

    in der Mobilmachungsstellenbesetzung des Artillerie-Regiment 227 genannt als Oberleutnant d. R. und Ordonnanzoffizier im Stab; Anschrift: Duisburg, Heckenstr. 12

    [T78 R814-0098]


    Gruß

    Jörg