Ju 52 CE+AS

  • Hallo Forum,


    im KTB des MilBef.Serbien (T501-246.626) wird von einer am 02.11.41 verunglückten? Ju 52 bei Petrich? (Petritsch, Bulgarien?) mit mehreren Toten berichtet.


    Es wird hier auch von einem Unfallbericht gesprochen. Besitzt jemand diesen Unfallbericht oder kennt die näheren Umstände des Unfalls, z.B. Wetter?


    Gruß

    Dieter41.11.02.-T501_246. 626-BfhSerbien Ju-52.jpg


    Für Hinweise vielen Dank im Voraus.

  • Hallo Dieter,


    aus dem Ju52-Archiv:


    Werknummer: 5382


    FB Harder: 06.09.1935 Einflug , 01.04.1936 Regierungsstaffel in Berlin-Tempelhof - von Lufthansa ans RLM abgegeben aber mit DLH Piloten und der Wartung weiter versorgt - Maschine des Reichsminister Hess ,
    Betriebsstundenzahl zum 31.12.1936: 1819 , Betriebsstundenzahl zum 31.12.1938: 2710 , DVS-Warnemünde , "Kurt Schuhmann" = Reisemaschine von Rudolf Hess , K.G.z.b.V.1, 24.10.1941: Luftverkehrsgruppe Tempelhof
    bei Petrtitsch/Bulgarien Absturz infolge von Veriesung (100% zerstört) 2 Tote Heeresangehörige, 2 Verletzte Heresangehörige, 3 Tote von der Besatzung: FF Ofw. Herman Leichert, BF FW. Johannes Kleinke, BM FW. Walter
    Kürzdorfer, 1 Verletzter von der Besatzung: BM FW. Günther Niemann


    Grüße

    Thilo

    Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941

  • Hallo Thilo,


    vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort. Also "vereisung" war es.


    Gruß

    Dieter

  • Guten Abend ans Forum,


    ich gehe mal davon aus, dass die Spezialisten das bereits wissen, aber der beim Absturz schwerverletzte Oberleutnant Luitpold Graf Dr. Castell-Castell, *14.11.1904 in Langenzell, verstarb am 06.11.1941 im Kriegslazarett 1/602 in Sofia.

    Ist beim Volksbund nachzulesen. Der adelige Name war halt augenfällig.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Guten Abend,


    der Flugunfall ereignete sich am 24.10.1941 (Gen.Qu. Meldung v. 5.1.42, Lfd.Nr. 36, Lw.Ob.Bef.haber Mitte / Volksbund Gräberdaten für FF und Bm)

    Das Datum wird zwar in der von Thilo zitierten Internet-Tabelle genannt, aber dass es sich um das Unfalldatum handelt, ist mir nicht eindeutig ersichtlich.

    Und (!):

    - der Flugzeugführer hieß korrekt geschrieben: Reichert, Hermann (* 14.4.1913, Nürnberg; + 24.10.41, Petritsch/Bulgarien) (nicht Leichert, wie oben geschrieben/zitiert)

    - der Bordmechaniker: Kürzdörfer, Walter (mit Umlaut-ö) (* 26.1.1917, Aachen)


    Die im ursprünglichen Schreiben nicht namentlich genannten toten Fluggäste waren:

    - Ofw. Gottschalk, Alfred (* 15.11.1910, Leipnitz) (Luftwaffe)

    - Oberstabsarzt Günther, Johannes (* 11.8.1878, Clausthal)

    - Stabsapotheker Dautert, Dr. Max Wilhelm (* 22.8.1910, Hindenburg/Ob.Schl.)


    Mit Grüßen, Uwe K.


    P.S.:

    Generell möchte ich im Sinne der Qualität der Forenbeiträge anmahnen, dass per "cut & paste" aus fragwürdigen Internetquellen übernommene Zitate auf ihre Korrektheit (2 Namensfehler in Beitrag #2 !) überprüft werden sollten, bevor sie hier fehlerbehaftet abgesendet werden.

    Ansonsten pflanzen sich diese bedauerlichen Fehler immer weiter fort. Die toten Männer haben es verdient, dass ihre Namen korrekt geschrieben werden. Gerade durch vielfaches kopieren irgendwie zusammengestöpselte und nicht rezensierte Internet-Tabellen zeichnen sich erfahrungsgemäß durch Fehler aus, und sollten vor der Verwendung hier im Forum gewissenhaft überprüft werden. So viel Zeit muss sein. Danke, Uwe K.

    "Phillipp - das ist nicht mehr die alte Gang."