Eisenbahn-Sicherungs-Stab Kroatien

  • Hallo Martin,


    alles gut.


    Das was ich zum Polizei-Freiwilligen-Bataillon 12 Kroatien habe, habe ich in den oben genannten Post eingearbeitet.

    Da die Einheit sehr spät umgebildet bzw. Umbenannt wurde, wird sich auf Grund der Kriegsereignisse fasst nichts finden lassen.

    Ende des Krieges wurden sehr viele Unterlagen von den Einheiten vernichtet bzw. sind verloren gegangen.


    Eventuell in einem kroatischen Archiv nachfragen?


    Stelle die Polizei-Freiwilligen-Bataillon 12 Kroatien ins Sub Einheiten der Polizei und des SD ein, vielleicht hat noch jemand Informationen dazu.

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Hallo Martin,


    eine kurze Recherche im WWW hat erst einmal folgende, anhängende Ergebnisse gebracht, anscheinend wurde am 12./13.11.1944 das II./Pol.Freiw.Rgt. 3 Kroatien aufgerieben,

    sein Kommandeur fiel, laut übersetzten Berichten beging er anscheinend Selbstmord, auch sind Verwaltungsbeamte unter den Gefallenen, was eigentlich immer für schwere Kämpfe spricht, die bis zum Bataillonsstab Auswirkungen hatten,


    Bei Ancestry habe ich auch gesucht, es fällt auf, dass die Schreibweise des Ortes wohl einige Probleme verursachen, die Gefallenen zu finden...


    Major d.Pol. Ferdinand Reinprecht geb. 20.10.1889 Ruma,


    II./Pol.Freiw.Rgt. 3 Kroatien, keine EKM


    13.11.1944 Piskoreoci/Piskorevci, bestattet Djakovo


    GA742/0001-0299


    http://www.denkmalprojekt.org/…rug-srem_wk2_serbien.html



    Pol.Inspektor Karl Breithuber geb. 4.12.1903 Waldmünchen


    Kein Truppenteil, keine EKM


    13.11.1944 Piskorevci, bestattet Djakovo


    GC355/0001-0345



    Pol.Angest. Heinrich Glodek geb. 27.1.1904 Schoppinitz,


    II./Pol.Freiw.Rgt. 3 Kroatien, keine EKM


    13.11.1944 Piskorevci, bestattet Djakovo


    GA969/0900-1204



    Hwm. d.Gend. Bruno Binner geb. 9.5.1904 Pilgramsdorf


    5./Pol.Freiw.Rgt. 5, EKM KdG Merseburg – 142 –


    13.11.1944 Piskorewci, Kroatien, gefallen, bestattet Djakowo


    GC436/0001-0323



    Rottwm. d.Sch. Stefan Oswald geb. 12.12.1902 Ruma,


    II./3


    12.11.1944 Piskoreoci, bestattet Djakovo


    GA427/0001-0459



    Rottwm. d.Sch. Josef Pentz geb. 18.3.1908 Mandicevci,


    II./3, keine EKM


    13.11.1944 Piskorevci, bestattet Djakovo


    GC268/0001-0568



    Rottwm. d.Pol. Jakob Oswald geb. 27.4.1905 Ruma


    II./3, keine EKM


    13.11.1944 Piskorevci, bestattet Djakovo


    GA673/0001-0399



    Rottwm. d.Sch. Heinrich (Thomas-Johannes) Andresen,geb. 17.2.1910 Esseg,


    5./Pol.Freiw.Rgt. 3 (Kroatien) keine EKM


    13.11.1944 Piskorevci, bestattet Djakovo


    GA010/0773-1048



    Rottwm. d.Sch. Martin Rosnovski geb. 16.9.1906 Babska, Kreis Novak II./3, keine EKM


    13.11.1944 Piskorevci, bestattet Djakovo


    GA525/0550-1049



    Rottwm. d.Sch. Franz Rifert/Riffert geb. 22.6.1906(22.4.1906) Ruma, Kroatien


    II./3, keine EKM,


    13.11.1944 Piskorevci, bestattet Djakovo


    GA540/1430-1763


    http://www.denkmalprojekt.org/…rug-srem_wk2_serbien.html



    Rottwm. d.Pol. Emerich Reinprecht geb. 11.10.1900 Rauna, Kroatien


    II./3 keine EKM


    13.11.1944 Piskorevci, bestattet Djakovo


    GA742/0001-0299



    Rottwm. d.Sch. Anton Oswald geb. 12.6.1901 Ruma


    III./Pol.Freiw.Rgt. 3 Kroatien, keine EKM


    13.11.1944 Str. Strizivoj-Piskorevci, bestattet Heldenfriedhof Sjakovo



    Rottwm. d.Sch. Josef Bootz geb. 9.12.1906


    03.11.1944 Diakovo/ 13.11.1944 Str. Strizivojno-Piskorevci, nicht bei Ancestry


    http://www.denkmalprojekt.org/…srem_wk1_wk2_serbien.html



    Rottwm. d.Sch. Anton Dilmetz geb. 4.4.1910


    15.10.19441944 Diskorevci, Jugoslawien, nicht bei Ancestry


    http://www.denkmalprojekt.org/…rug-srem_wk2_serbien.html



    Rottwm. d.Sch. Adam Oswald geb. 2.6.1901


    15.11.1944 Straße Strizivojmo-Piskorevci, Jugosl., nicht bei Ancestry


    http://www.denkmalprojekt.org/…rug-srem_wk2_serbien.html



    Herzliche Grüße Roland

    Files

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo allerseits,


    die richtige Schreibweise ist Piškorevci. Das Dorf wurde am 12. November 1944 von "Osijek-Brigade" der 12. slawonischen Division des VBHJ nach einem 16-Stundigen Kampf genommen, wobei der Angreifer 22 Tote (inkl. Brigade-Kommandeur) und 77 Verwundete verloren hat. Obwohl die Schlacht in den mir zugänglichen Achsenquellen fast kaum erwähnt wird, es handelte sich sicherlich um eine schwere Niederlage. Jugoslawischen Berichten zufolge, die Beute bestand aus 260-315 Gewehren, 31 MGs, 6-34 MPs, und 1 Gr.-W, usw. Die Zahl der Tote wird auf zwischen 100 (NDH-Quelle) und 399 (Geschichte der Osijek-Brigade) geschätzt.


    Das Dorf selbst wurde vom Polizei-Freiwilligen-Bataillon 2 verteidigt, aber man versuchte mehrmals die Besatzung mit Polizei-Einheiten aus den benachbarten Ortschaften Đakovo und Vrpolje zu entsetzen (s. Skizze), darunter vielleicht auch mit 1. Kompanie des Polizei-Freiwilligen-Bataillon 12. Dabei kam es auch zu schweren Gefechten; die 4. slawonische Brigade, z.B., erbeutete noch 8 MGs, 60 Gewehre, und 30 Pistolen.

    image_2021-04-15_181831.png


    Mit freundlichen Grüßen,


    Gaius


    Quellen:


    -ZbornikNOR/V/35/169-70 (Auszug aus der Geschichte der Osijek-Brigade, o.D.), 714 (NDH Kriegsministerium, Tagesmeldung, 17.11.1944).

    -Zdravko B. Cvetković, Osječka udarna brigada (Belgrad: VIZ, 1981), S. 126-30.

    -Stanko Obradović, Antun Miletić, 4. NOU brigada Slavonije (2.brodska brigada) (Belgrad: VIZ, 1981), S. 31-34.

    P.S. Roland ist mir schon wieder zuvorgekommen. :)

  • Hallo Gaius,



    nicht unbedingt, Deine Zusammenfassung liest sich auf jeden Fall besser als mein „Zusammengestückeltes“ aus dem WWW samt „Übersetzungsprogramm“ und vor allem mit Karte :thumbsup:



    da sich das Pol.Freiw.Rgt 3 Kroatien Stab (Neuaufstellung), Feldpostnummer 00691, zusammensetzte aus



    I. Btl (aus Eisenb.Sich.Abt XI) Feldpostnummer 56283 1.-nominell 4.Kp.



    II. Btl (aus Eisenb.Sich.Abt XII) Feldpostnummer 59037 5. – nominell 8.Kp.



    III. Btl. (aus Eisenb.Sich.Abt XIII) Feldpostnummer 57780 9.- nominell 12.Kp.





    und nach diesen Angaben

    Eisenbahn-Sicherungseinheiten


    sich die 1./5.Kompanie sich in Piskorevci aufhielt – wohl zusammen mit dem Btl.-Stab II./Pol.Freiw.Rgt. 3, dürfte es sich bei dem in den Unterlagen der Partisanen genannten „2.Freiwilligen-Bataillon“ um das II. Bataillon /Pol.Freiw.Rgt. 3 Kroatien gehandelt haben…



    das Polizei-Freiwilligen-Bataillon 2 Kroatien, Hauptmann Grylka, befand sich zumindest mit Stand 20.10.1944 in Bjelovar


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Quote

    sich die 1./5.Kompanie sich in Piskorevci aufhielt – wohl zusammen mit dem Btl.-Stab II./Pol.Freiw.Rgt. 3, dürfte es sich bei dem in den Unterlagen der Partisanen genannten „2.Freiwilligen-Bataillon“ um das II. Bataillon /Pol.Freiw.Rgt. 3 Kroatien gehandelt haben…

    Hallo Roland,

    die Bezeichnung stammt eigentlich aus der obengenannten Tagesmeldung des NDH-Ministeriums; dort wird die Einheit in Piškorevci schlicht

    "II njemačka redarstvena bojna" ("II deutsches Polizei-Bataillon")


    genannt, was ich ohne nachzudenken ins Polizei-Freiwilligen-Bataillon 2 umgewandelt habe. Also, mea culpa.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Gaius

  • Hallo Gaius,



    kein Problem, die Bezeichnung der Einheiten der Ordnungspolizei ist selbst in Wehrmachtsunterlagen "gewöhnungsbedürftig",


    manchmal muss man eben puzzeln, um auf die richtige Einheit zu kommen...


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Roland und Gaius,


    vielen Dank für die weiteren Informationen. Allerdings bin ich als Neuling leider völlig überfordert mit den Bezeichnungen der Einheiten. Matthias schreibt in diesem Thread:


    Mein Großvater muss nach meinen Recherchen in der 1. Kompanie (FPN 59307 B), gewesen sein, die laut den Angaben von Matthias dem Polizei-Freiwilligen-Regiment 3 Kroatien und im November 1944 im Raum Piskorevci eingesetzt wurde. Wenn ich eure Postings richtig verstehe, wurden am 12./13.11.1944 in Piskorevci Einheiten durch die "Osijek-Brigade" der 12. slawonischen Division des VBHJ (was bedeutet diese Abkürzung?) vernichtet. Ob die 1. Kompanie des

    Eisenbahn-Sicherungs-Bataillon 12 / Polizei-Freiwilligen-Bataillon 12 Kroatien dazugehörte, ist möglich, aber nicht wirklich definitiv belegt. Zitat von Gaius:

    Quote



    Das Dorf selbst wurde vom Polizei-Freiwilligen-Bataillon 2 verteidigt, aber man versuchte mehrmals die Besatzung mit Polizei-Einheiten aus den benachbarten Ortschaften Đakovo und Vrpolje zu entsetzen (s. Skizze), darunter vielleicht auch mit 1. Kompanie des Polizei-Freiwilligen-Bataillon 12.



    Was ich definitiv weiß: der Kompaniechef der 1. Kompanie, Hauptmann d. Pol. Kobloch, lebte am 25.1.1945 noch, da das von ihm unterzeichnete Benachrichtungsschreiben an meine Großmutter entsprechend datiert ist. Selbst wenn die Kompanie am 12./13.11 1944 an den Kämpfen um Piskorevci beteiligt war, was ja wahrscheinlich ist, da mein Großvater dort im Kampf gegen die "Banditen" (Zitat aus dem Benachrichtigungsschreiben) gefallen ist, ist die Kompanie nicht völlig aufgerieben worden.


    Ich habe jetzt noch zwei Fragen:


    1. Habe ich den Sachstand so richtig wiedergegeben oder habe ich etwas falsch verstanden oder wichtiges weggelassen?


    2. Kann mir jemand erklären, wie man die Karte, die ihr beide angehängt habt, "liest"? Ich sehe so eine Karte zum ersten Mal und würde gerne verstehen, welche Informationen sie enthält.


    Vielen Dank für eure Bemühungen.


    Gruß

    Martin

  • Hallo Martin


    Quote

    VBHJ (was bedeutet diese Abkürzung?)

    VBHJ steht für Volksbefreiungsheer Jugoslawiens (Narodnooslobodilačka vojska Jugoslavije, NOVJ).

    Quote

    Kann mir jemand erklären, wie man die Karte, die ihr beide angehängt habt, "liest"?

    S. unten.


    Mit freundlichen Grüßen,


    Gaius


    image_2021-04-15_181831.png

  • Hallo Martin,


    also letztendlich "suchen" wir noch, das obige ist lediglich eine Zusammenstellung von Fakten, bis wir Dokumente haben, die den Einsatz bei Piskorevci beschreiben...


    Bei der Eingliederung in das Pol.Freiw.Rgt. 3 als II. Bataillon wurde aus der 1.Kompanie Eisb.Sich.Btl. 12/XII die 5.Kompanie des Pol.Freiw.Rgt. 3 "Kroatien", es handelt sich dabei einfach um eine Durchnummerierung der Kompanien in einem Regimentsverband...


    Eine Einheit - Regiment, Bataillon, Kompanie - konnte auch nach größeren Verlusten neu aufgestellt/aufgefrischt werden, so lange es einen Kompanie usw.-Führer gab, gab es auch die betreffende Einheit... wie lange besagter Knobloch die Kompanie führte, ist nicht bekannt bisher,


    also warten wir mal auf ergänzende Angaben...


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump

  • Hallo Roland,


    für mich immer noch verwirrend. Habe ich es so richtig verstanden:


    1. Ausgehend von der FPN 59037 B auf den Benachrichtigungsschreiben an meine Großmutter, datiert vom 25.1.1945, habe ich geschlossen, dass mein Großvater gemäß der Angaben von Matthias in der 1. Kompanie des Eisenbahn-Sicherungs-Bataillon 12 / Polizei-Freiwilligen-Bataillon 12 Kroatien war.


    2. Laut der Information von Gaius wurde Piškorevci vom Polizei-Freiwilligen-Bataillon 2 verteidigt.


    3. Laut deinen Erläuterungen dürfte es sich bei dem „2.Freiwilligen-Bataillon“ um das II. Bataillon /Pol.Freiw.Rgt. 3 Kroatien gehandelt haben.


    4. Du hast außerdem erläutert:

    Quote

    bei der Eingliederung in das Pol.Freiw.Rgt. 3 als II. Bataillon wurde aus der 1.Kompanie Eisb.Sich.Btl. 12/XII die 5.Kompanie des Pol.Freiw.Rgt. 3 "Kroatien",Somit schließe ich (vorbehaltlich fehlender Dokumente), das mein Großvater als Mitglied der 5.Kompanie des Pol.Freiw.Rgt. 3 "Kroatien" in der von Gaius beschriebenen Schlacht um Piškorevci am 13.11.1944 gefallen ist.


    Das ist schon sehr viel mehr, als ich bis vor kurzem wusste. Vielen Dank an alle Beteiligten.


    Gruß

    Martin

  • Hallo Zusammen


    Ich habe folgenden Eintrag in den örtlichen Kriegsgräberliste gefunden.

    Vielleicht ist es für jemanden interessant oder kann was dazu schreiben.



    lt. Volksbund


    Nachname: Ries

    Vorname: Stefan

    Dienstgrad: Polizei-Anwärter

    Geburtsdatum: 12.07.1925

    Geburtsort: Semlin/Kroatien

    Todes-/Vermisstendatum: 25.08.1944


    Stefan Ries ruht auf der Kriegsgräberstätte in Bad Wildbad-Calmbach.

    Endgrablage: Grab 240



    Er war als Polizei Anw. in dem 1. Batl. 3. Regiment Kroatien evtl. die FP 00691


    Pol.Freiw.Rgt 3 Kroatien Stab (Neuaufstellung) 00 691 - Roland hat es bestätigt.


    Grüße Thomas

    Files

    • Kopie.JPG

      (67.02 kB, downloaded 11 times, last: )