Flak Ers. Abt. 51 - Fallschirmjäger (killed in action helmet - with ID disc) - Please Help

  • Hello Gentlemen,


    First off, please accept my apologies for posting in English. I am located in Canada and do not read or write German so please be patient with me. In the future, I can translate my responses into German if need be. With that out of the way, I would like to show you all a very interesting M38 Fallschirmjäger helmet that I found in a small farmhouse located in a rural portion of the United States.


    When I found the helmet I did not completely realize what I was looking at... and then it hit me. Everything points to a KIA grave marker...


    1) There is a shrapnel ding on the front inside of the brim

    2) The leather is dark and crusty just in front of the shrapnel ding

    3) The chinstrap is cleanly cut with a knife

    4) There is a square imprint in the liner (from when the helmet sat on a cross)

    5) There is a snapped portion of a Luftwaffe soldier's ID tied with a piece of string inside the dome of the helmet.


    When I bought the helmet the previous owner and myself did not notice the broken ID disk as it was tucked through one of the circular holes in the liner and tucked in the top of the shell.


    Anyways, I know it's not a FJ ID disc, but I've read that soldiers transferred into the FJ from other units or perhaps that Flak units were attached to FJ units. So, I'm wondering if anyone could possibly give me any information on Flak Ers. Abt. 51? It would be a dream come true if we could figure out who this poor soldier was, but I'm not sure if that's possible?


    Any help that the community can provide would be sincerely appreciated!


    Kind regards,


    Student of History


    Files

    • FJ 1.JPG

      (246.92 kB, downloaded 47 times, last: )
    • FJ 3.JPG

      (326.12 kB, downloaded 44 times, last: )
    • FJ 4.JPG

      (252.06 kB, downloaded 50 times, last: )
    • Post.jpg

      (200.22 kB, downloaded 49 times, last: )
    • FJ 8.JPG

      (325.94 kB, downloaded 65 times, last: )
  • Moderators, if this thread belongs in a different category (perhaps Vermisst und Gefallen) please feel free to move it. I apologize for the confusion, I'm just having a hard time reading all of the categories on this forum.

  • hello/Hallo Student of history,


    welcome to the Forum of Wehrmacht !

    Willkommen im Forum der Wehrmacht !


    Here we give no Information of Dogtags ! Wir gebe hier keine Auskunft über Erkennungsmarken!

    It's a Forum rule/Eine Forumsregel


    The only Information is , take a Look at this site,

    http://www.ww2.dk/


    Servus Eumex/Best regards

    Vivat Bavaria

  • Hallo,


    you should ask the German Federal Archives in Berlin if the Erkennungsmarke (dog tag) is registered there.https://www.bundesarchiv.de/EN/Content/Artikel/Artikel-ausserhalb-der-Navigation/Hinweise-milit-Unterlagen-persbez/benutzen-hinweise-militaerische-unterlagen-persbezogen-en.html


    Best regards

    Alex

  • Thank you for the replies gentlemen. One year later, and I am still attempting to research this man. Might anyone have any additional suggestions?

  • Hallo ?


    no, the rules haven't changed

    Did you follow the suggestions made?


    General note:


    - the forum language is German. Please use a translator.

    - Greetings are mandatory at the beginning and end of the message.

    - avoid one-liners.

    Otherwise your contributions will unfortunately be deleted.


    Gruss Dieter

  • Entschuldigung ...

    Ja, ich habe versucht, die Recherchen in den nationalen Archiven fortzusetzen, fand sie jedoch schwierig zu navigieren.

    Das andere Problem scheint zu sein, dass Informationen über Soldaten nicht frei gegeben werden,

    es sei denn, Sie sind ein direktes Familienmitglied? Es sei denn, ich irre mich?

  • Hallo S.H.,


    Quote

    Sie sind ein direktes Familienmitglied? Es sei denn, ich irre mich?


    genau das ist der Punkt, eine andere Regel würde nämlich dazu führen das der Handel mit Erkennungsmarken lukrativer wird

    und das fördert dann Black Digging und Grabschändungen.


    Jede Trennung von Gebeinen und Marken mach eine Identifizierung des Toten bzw. der Grablage unmöglich, jede

    Klärung des Schicksals kann auch nicht mehrt erfolgen, auch wenn von interessierter Seite immer wieder anderes behauptet wird !

    Gruss Dieter

  • Hallo,


    was für sinnfreie Regeln...- einfach alles unter Generalverdacht stellen und fertig. Das ist rückständig und verhindert den Fortschritt.


    Denn es ändert sich rein gar nichts - NICHTS ändert sich. Es werden weiter irgendwo Gräber geplündert egal was ihr hier erlaubt oder nicht.




    HELLO AMERICAN GUY


    please follow the rules and say "hello" at the beginning and "greetings" etc. at the end - they told it to you often enough, youre 29 years old, so just follow the rules, whats the problem?




    There was a battalion of Lithuanian soldiers in Fallschirmjäger Regiment 12 - / 4th Fallschirmjäger Division. Most of them came from Flak Ersatz Abt 51.



    GREETINGS JS


    Code

    Suche alles zu 6. ROB Lehrgang f. Inf. VII Lenggries - 553. VGD - ab Herbst 44

  • Hallo JS,


    es spielt keine Rolle, ob Du persönlich die Regeln des Forums für plausibel, sinnvoll oder zeitgemäß hältst. Sie sind gültig. Punktum.


    Wenn Dir die Regeln nicht passen, kannst Du ja selber ein Forum organisieren und ganz eigene, wahrscheinlich viel bessere Regeln vorschreiben. Deine Kritik daran und auch die Übernahme moderativer Tätigkeit durch die (bereits durch Dieter erfolgte und daher von Dir überflüssige) Maßregelung eines anderen Mitglieds bringst Du Dir eine ernsthafte Ermahnung ein. Weil Du letzteres wahrscheinlich gut gemeint hast, bleibt es dabei. Bitte mach es uns nicht schwerer als nötig.


    Viele Grüße,

    Justus

  • Moin,

    bevor es hier zu Missverständnis kommt. Der Helm stammt nicht von einer (US) Grabstätte. In der USA sprangen weder deutsche Fallschirmjäger ab noch kam es da zu Kampfhandlungen. Vermutlich wurde der Helm von einen GI als Souvenir mit in die Staaten genommen. Da die Streitkräfte nach den Kampfhandlungen selber Umbettungen vornahmen besteht die Möglichkeit das der gefallene Soldat an seinen Papieren identifiziert wurde. Seitens der Wehrmacht war es nicht üblich die EKM vom Körper zu entfernen. Nur die 2. Hälfte wurde abgebrochen und eingeschickt. Stellt sich doch jetzt die frage wessen EKM im Helm auf das Grabkreuz ( vorher kommt die Vermutung überhaupt) steckte.

    Und für eien Bodenfund ist der Helm und die EKM zu sauber und zu gut erhalten.


    Gruß

    Jörg

  • Hello,


    you got it wrong, nobody is hurt ;) - the google translator is often very rude ^^ btw ;) - I already answered your question - the helmet ist from a soldier of Fallschirmjäger-Regiment 12 of the 4. Fallschirmjäger-Division , they fought in the Italian Campaign.


    Fallschirmjäger-Regiment 12 got a bataillon (about 400 men) of lithuanian soldiers as a replacment , they came from the the Flak.Ers.Abt 51 which means "Flak Ersatz Abteilung 51" - this was an Airforce-Anti-Aircraft training Unit from Stettin.


    These lithuanian Soldiers fought first time with the Fallschirmjäger-Regiment 12 at the line from Futa-Pass to Giogo-Pass, they fought also at Monte Altuzzo - about 100 of them surrendered.


    It isnt possible to research the name of him.


    greetings JS



    Hallo,

    du hast es falsch verstanden, niemand ist verletzt;) - der google übersetzer ist oft sehr unhöflich ^^ btw;) - ich habe deine frage schon beantwortet - der helm stammt von einem soldaten des fallschirmjäger-regiments 12 der 4. fallschirmjäger-abteilung, sie kämpfte in der italienischen Kampagne.Das Fallschirmjäger-Regiment 12 erhielt ein Bataillon litauischer Soldaten als Ersatz, sie kamen von der Flak.Ers.Abt 51, was "Flak Ersatz Abteilung 51" bedeutet - dies war eine Luftwaffen-Flugabwehr-Trainingseinheit von Stettin.Diese litauischen Soldaten kämpften erstmals im Fallschirmjäger-Regiment 12 auf der Linie vom Futa-Pass zum Giogo-Pass, sie kämpften auch am Monte Altuzzo - etwa 100 von ihnen ergaben sich.Es ist nicht möglich, den Namen von ihm zu recherchieren.


    Grüße JS

    Suche alles zu 6. ROB Lehrgang f. Inf. VII Lenggries - 553. VGD - ab Herbst 44

    Edited 7 times, last by suchosju ().

  • Hallo,

    Das ist großartig, danke für die information! Wieder entschuldige ich mich; Ich habe nicht berücksichtigt, dass mein Übersetzer Ihren Ton falsch verstanden hat.

    Darf ich Sie fragen, wo Sie die Informationen zu den litauischen Soldaten der Flak Ersatz Abteilung 51 gefunden haben? Wissen wir auch, wann sie zum Fallschirmjäger-Regiment 12 der 4. Fallschirmjäger-Division versetzt wurden?

    Grüße,
    Chris

  • Hello Chris,


    no problem - last year I made a lot of interviews with a former sergeant of Fallschirmjäger-Regiment 12 - he once mentioned these lithuanian soldiers in the fighting of Monte Altuzzo in our conversation, so I had a hint to search for - I found this italian page and they write about Flak Ersatz Abt 51. I think everything fits perfect now.

    http://win.goticatoscana.eu/IT…/Piastrini/piastrini.html



    That website has also lots of information about the battles in that area.

    greetings Ju


    Hallo Chris,

    Kein Problem - letztes Jahr habe ich einige Interviews mit einem ehemaligen Feldwebel des Fallschirmjäger-Regiments 12 geführt - er hat diese litauischen Soldaten in den Kämpfen auf dem Monte Altuzzo einmal in unserem Gespräch erwähnt, also hatte ich einen Hinweis um zu suchen - ich habe diese Seite entdeckt dort wird die Flak Ersatz Abt 51 erwähnt . Ich denke, jetzt passt alles perfekt.http://win.goticatoscana.eu/IT/Ritrovamenti/Piastrini/piastrini.htmlDiese Website enthält auch viele Informationen zu den Schlachten in diesem Bereich.Grüße Ju

    Suche alles zu 6. ROB Lehrgang f. Inf. VII Lenggries - 553. VGD - ab Herbst 44

  • Code
    1. Hallo,
    2. Das ist faszinierend, danke für den Link! Ich navigierte zu einer anderen Seite auf derselben Website und fand Hinweise darauf, dass die 400 Litauer Mitglieder des 3. Bataillons des 12. Regiments waren. Das schränkt es also ein bisschen mehr ein!
    3. Es ist wahrscheinlich unmöglich, aber vielleicht haben die italienischen Historiker Zugang zu dem Veränderungsmeldung. Dies ist wahrscheinlich die einzige Möglichkeit, den Namen des Mannes zu bestimmen, da die Bundesregierung die Informationen (aus offensichtlichen Gründen) nicht veröffentlicht.
    4. https://zako37gw6znogepugmtq3mf24y-adwhj77lcyoafdy-win-goticatoscana-eu.translate.goog/EN/Italy_at_war/Italy_at_war.html#003
    5. Grüße,
    6. Chris