Pol.-Batl. Hennecke - Pol.-Kampfgruppe III des HSSPF West

  • Hallo zusammen


    im Einsatzbereich des HSSPF West kam 1944/45 ein Pol.-Batl. Hennecke bei der KGr. III zum Einsatz,


    8.10.1944

    Bericht über den Fronteinsatz des Batl. Hennecke

    1., 2. und 3. Komp.

    Im Raume Wittscheid-Germeter eingesetzt. um 17 Uhr des gleichen Tages Angriff des Batl. westlich der Straße Hürtgen-Germeter. Dabei der Feind auf Weißer Wehbachgrund zurückgeworfen. Am Abend des 8.10.44 befehlsgemäß vom Feind gelöst.


    20.10.1944

    (Auszug aus einem Bericht des Kdr. der Pol.-Kampfgruppe III, Oberstltn. d. Sch. Martin, an den HSSPF West, Führungsstab im Schloss Hülchrath)


    Betr.: 1./II.Batl. Hennecke in Schevenhütte

    Die 1. Komp. des Batl. Hennecke wurde in den Morgenstunden des 9.10.44 in Stärke von 1/68 auf Befehl der 275. I.D. aus dem Kampfraum Hürtgen-Germeter herausgezogen und dem Batl. 365 - Maj. Remrath -für eine im Raume …..Schevenhütte herausgelöste Komp. unterstellt.


    30.10.1944


    Bericht des HSSPF West - Führungsstab -


    Dem Führungsstab unterstehen z.Zt. 4 Kampfgruppen mit insgesamt 14 Bataillonen.

    Durchschnittsalter der Männer: 52 1/2 Jahre

    6 SS-Alarmeinheiten sind in den Batl. als Kompanien eingesetzt.


    Aufgaben der Kampfgruppen:


    1. Selbständige Kampfaufgaben oder im Rahmen der Wehrmacht

    2. Einsatz bei feindlichen Luftlandungen

    3. Abschirmung bzw. Abriegelung der roten und grünen Räumungszone

    4.Streifendienst

    5. Rückführung und Räumung der Menschen und Material


    Es waren bisher eingesetzt:


    selbständig:


    Kampfgruppe I Oberstleutnant Eibstein mit 50 Mann und 1 Offizier und 10 Männer der Schutzpolizei-dienstabteilung in Goch zur Bekämfung von 2 Luftlandetruppen im Raum Calcar am 18.9.1944

    3 Offiziere und 29 Männer der Luftlandetruppen wurden gefangen, 1 erschossen und 2 verletzt.

    Erbeutet wurden 5 geländegängige Pkw. mit 4 Anhängern, beladen mit Waffen, Munition und Ausrüstung.


    Im Rahmen der Whrmacht waren eingesetzt:


    1. Batl. Zimmermann und 4. Kompanie Batl. Gliesche zur Verteidigung von Aachen.


    2. Eine Kompanie von Batl. Schamp im Bereich der 246. Inf.-Div. nordostwärts Bardenberg und im Raum Alsdorf.


    3. Batl. Hennecke im Raum Germeter bei Angriff auf Ortschaft Wittscheid über 41 Gefangene gemacht. Bei Feineinbruch in den Abschnitt des Batl. Hennecke wurde im Gegenstoß alte HKL. wieder eingenommen.

    Einsatz des Batl. im Frontabschnitt des Infanterie-Regiments 365 im Razum Schevenhüptte.


    (Weitere Seiten fehlen)


    Nun zu meinen Fragen:


    - Ein Hauptmann Hennecke, Hans, PV Ludwigshafen, war abgeordnet zum I./Pol.-Rgt. Bozen. Handelt es sich um den gleichen Offizier Hennecke, der Kdr. des gleichnamigen Batl. in der Kampfgruppe III des HSSPF West war?

    - Wer kann mir zur Biographie von Hennecke, PV Ludwigshafen, weitere Angaben machen?

    Herzlichen Dank im Voraus für die Unterstützung und bleibt gesund.


    Es grüßt Euch

    Dieter

  • Hallo Dieter,


    ich tippe eher auf Major d.Sch. Arthur Hennecke!

    geb. 06.11.1891,

    NSDAP seit 1.4.1933, Nr. 1567807,

    Hptm. d.Sch. m.W.v. 01.04.1934,

    Major d.Sch. m.W.v. 1.7.1944.


    Der passt eher als Batl.Kdr. als

    Hennecke Hans, geb. 20.10.1913,

    kein Parteieintrag,

    SS-Nr. 317508, SS-Hstuf.,

    Hptm. d.Sch. m.W.v. 1.2.1944.


    Beste Grüße

    Werner

    Edited once, last by Steyr26 ().

  • Hallo Dieter,


    hier etwas zu Arthur Hennecke:


    Adressbücher:

    1940: Hauptmann der Schutzpolizei, Mannheim Elisabethstr. 5

    1956: Major der Schutzpolizei a.D., Mannheim, Zeilerstr. 56

    1965: Major der Schutzpolizei a.D., Mannheim, Zeilerstr. 56



    Zu der anderen Person kann ergänzt werden:


    Hans Gustav Hennecke

    *20.10.1913 in Burg bei Magdeburg

    +26.03.2006 in Ludwigshafen am Rhein

    Polizeioberrat a.D.

    Heirat am 09.04.1941 in Königgrätz mit Hildegard Katharina Margareta Martin

    (Quelle: Ancestry, Öffentliche Mitgliederfotos und gescannte Dokumente)


    Gruß

    Jörg

  • Hallo Werner,


    das ging aber fix bei Dir.

    Danke für die Klarstellung zu Hennecke. Mir war nicht bekannt, dass es noch einen weiteren Offizier mit diesem Namen gibt. Der von mir Gesuchte hatte es ja nur zum Hauptmann gebracht und ich war ohnehin am zweifeln, ob er mit diesem Rang ein Batl. kommandierte. Aber gegen Ende des Krieges war vieles möglich.


    Hallo Jörg,

    auch Dir ein Dankeschön für die Ergänzungen. Interessant für mich ist, dass er es nach dem Krieg noch bis zum Polizeioberrat gebracht hat. 1962 lautete sein Dienstgrad noch "Polizeioberinspektor und Hauptmann der Schutzpolizei z.Wv." (= zur Wiederverwendung). Er wurde in diesem Jahr zum Polizeiamtmann (heute Polizeihauptkommissar) befördert.


    Es wäre schön, noch etwas über seinen dienstlichen Werdegang zu erfahren.


    Beste Grüße für heute und bleibt gesund


    Dieter

  • Hi

    Die 6 SS-Alarm-Btl.? Waren die das mit 300. Hausnummer?

    Oder was waren das für Einheiten?

    mfg Jan

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. (Johann Wolfgang Goethe)

  • Hallo Jörg,


    im Bericht hieß es "SS-Alarmeinheiten", also nicht Batl. wie Du schreibst.

    Solltest Du die SS-Pol.-Batl mit den 300er Ziffern meinen, die sind es nicht.

    Die Bezeichnung "Alarmeinheit" spricht ja dafür, dass es keine stehenden Einheiten waren, sondern aus aktuellem Anlass aufgestellte oder besser "zusammengewürfelte" handelt.


    Herzlichen Gruß

    Dieter

  • Hi

    Ich denke wir reden aneinander vorbei.

    Es gab diese Westheer-Btl. die Teilweise aus SS-Mannschaften bestanden.

    Jan

    Wer sich den Gesetzen nicht fügen will, muss die Gegend verlassen, wo sie gelten. (Johann Wolfgang Goethe)

  • Hallo Jan,



    nein, diese SS-Alarm-EINHEITEN haben mit den "Westheer-BATAILLONEN" nichts zu tun.


    Herzliche Grüße Roland

    Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump