Stalag 305 - Lw Bau Btl. 115/III Kgf

  • Moin zusammen,


    Ich war schon vor vielen Jahren hier im Forum, mußte aber leider aussetzen. Ich grüße alle recht herzlich, besonders diejenigen, die mich noch kennen.

    Ich habe ein Foto einer Personalkarte eines russischen Kriegsgefangenen des Stalags 305 eingestellt. Der russische Soldat wurde 1941 in Poltawa gefangengenommen und verstarb 1944 bei einem feindlichen Fliegerangriff in einem Arbeitskommendo (Arbeitseinsatz) in Radoskowitsche.

    Im oberen Teil ist in Maschinenschrift 1./Lw.B.Batl.115/III Kgf eingetragen.

    Auf der Rückseite der Karte ist die Einheit in die Spalte "Lager: " eingetragen.


    Nun meine Fragen hierzu:


    1.) Laut LdW war das Stalag 305 im Generalgouvernement, 305/Z in der Ukraine. Radoskowitsche liegt aber südöstlich von Molodetschno in Weissrussland.

    Wie ist dies zu erklären ?


    2.) War das Lw.B.Batl. dem Stalag unterstellt ?


    3) Hatte das Lw.B.Batl. ein eigenes Lager, wie es auf der Rückseite der Personalkarte eingetragen wurde ?


    4.) Wenn bei Radoskowitsche ein Arbeitseinsatz stattgefunden hatte, kann er nicht weit von einem Lager entfernt gewesen sein ?



    Lieben Gruss


    Walter

    Files

    Suche alles zu Lw Bau Batl. 115/III (K); Lw Bau Kp. 80/XI

  • Hallo, Walstrop!


    Es ist nicht einfach sich nach den Einträgen auf den Karten zu orientieren, da sie häufig lückhaft sind, so auch in dem von dir genannten Fall. Es gibt zwar auf der Rückseite den schwach lesbaren Eintrag "Arb.Kdo. V. Ukrainka" aber leider ohne Datum, dazu habe ich auf anderen Karten zu diesem Arb.Kdo das Datum 1941 bzw. 1942 gefunden.


    Aber hier ist eine konkrete Ortsangabe verzeichnet: "Fliegerhorst Orel West"

    https://obd-memorial.ru/html/info.htm?id=300804479


    Weiteres zur Recherche:

    Verlegung des Lagers (05.07.1944)

    https://obd-memorial.ru/html/info.htm?id=300620453


    https://obd-memorial.ru/html/info.htm?id=300797980


    https://obd-memorial.ru/html/info.htm?id=300555596&p=2


    https://obd-memorial.ru/html/info.htm?id=300827745


    https://obd-memorial.ru/html/info.htm?id=57196625


    Wenn du über die erweiterte Suche bei Lager/Camp "стройбат Луфтваффе 115" eingibst kannst du sicher noch einiges finden.


    Grüße, Friederike

  • Hallo, Walstrop!

    1.) Laut LdW war das Stalag 305 im Generalgouvernement, 305/Z in der Ukraine. Radoskowitsche liegt aber südöstlich von Molodetschno in Weissrussland.

    Wie ist dies zu erklären ?

    Stalag 305/Z in der Ukraine


    Woher kommt diese Information, ich kann dazu nichts finden.

    Wo sich ein bestimmtes Lager befand ist immer vom Zeitpunkt abhängig, ganz bsonders gilt das für die Zweiglager, bzw. Frontlager.


    Oder, beziehst du dich damit auf den Eintrag auf der Rückseite obiger Personalkarte?

    Wie ich gestern schon geschrieben habe lese ich dort:

    "Arb.Kdo. V. Ukrainka",

    dieser Eintrag ist auch auf anderen Karten finden.

    Ob das nun für Arb.Kdo. "5" oder "V"- für etwas anderes steht kann ich noch nicht sagen.


    Grüße, Friederike


    Nachtrag: Gerade fällt mir ein es könnte sich nicht um "V" handeln (sehr schlecht lesbar) vielleicht ist das ein "N". Dann könnte das für Nowo-Ukrainka stehen. Orte mit diesem Namen gibt es in sowohl in Russland, Belarus als auch in der Ukraine.

  • Moin Friederike,


    danke für Deine Antworten.


    Vorweg eine doch wichtige Mitteilung: Ich bin grundsätzlich auf der Suche nach Standorten des Lw Bau Batl. 115/III Kgf, da mein Großvater dort Angehöriger der 2. Kompanie vom 15.12.1942 - 08.05.1945 war.

    Beim Stöbern im internet bin ich auch auf die Personalkarten gestossen. Die von Dir aufgeführten Karten (mit der Ortsbezeichnung Fliegerhorst Orel-West) sind mir bekannt. Das Forum obd-memorial ist mir auch bekannt.


    Aber ich bin der russischen Sprache nicht mächtig.


    Hallo, Walstrop!

    Stalag 305/Z in der Ukraine


    Woher kommt diese Information, ich kann dazu nichts finden.


    Diese Information habe ich aus diesem Lexikon der Wehrmacht:


    Kriegsgefangenenlager / Stammlager

    Stalag 305 Polen 08/41

    Stalag 305 Kirowograd/Ukraine 01/42 - 02/43

    Stalag 305/Z Nowoukrainka 01/42 - 02/43

    Stalag 305/Z Perwomuisk 01/42 - 02/43


    Du schreibst, dass Du auf der Rückseite der Karte den Hinweis schwach lesbar "Arb.Kdo (V)(N) Ukrainka" gelesen hast.

    Ich habe diesen Eintrag nicht gefunden. Steht er dort vielleicht in russisch ?


    Bei meinen Fragen ging es auch darum, dass mir unverständlich ist, dass eine Luftwaffeneinheit Gefangene eines Stalags oder Dulags bewacht. Daher meine expliziete Frage: Hatte das Lw Bau Batl. 115/III Kgf ein eigenes Lager oder gehörte es zum Fliegerhorstkommando Orel-West, ggf zum Fliegerhorst Molodetschno ?


    Wenn du über die erweiterte Suche bei Lager/Camp "стройбат Луфтваффе 115" eingibst kannst du sicher noch einiges finden.


    Jetzt stehe ich vor einer schwarzen Wand =O.

    Was heisst dass ? Ich kann gerade noch Luftwaffe entziffern, aber dann ?

    Wie soll ich eine solche eingeben ? Sorry aber da bin ich überfordert.


    Ich habe noch mal einige scanns eingestellt, die mich in ihrer Verschiedenartigkeit verwirren.


    Liebe Grüße


    Walter

  • Hallo, Walstrop!


    Viele Fragen, einige kann ich dir beantworten aber nicht mehr heute.


    Nur soviel jetzt,

    стройбат Луфтваффе 115 = Baubataillon Luftwaffe 115


    Du kannst das kopieren und in der Suchmaske bei Lager einsetzen, dann bekommst du fast alle Datensätze angezeigt in denen das BAB 115 enthalten ist.

    Aber noch mehr Ergebnisse (auch 2. Kompanie) erscheinen wenn man nur 115 eingibt, habe ich heute ausprobiert.


    Schönen Abend noch,

    Friederike


    Nachtrag: "V (oder) N. Ukrainka" kann man ganz schwach auf der Rückseite der PK unter Kommandos lesen, die du in deinem Erstbeitrag eingestellt ahst.

  • Hallo Friederike,


    danke für Deine Antwort.


    Werde Deinen Hinweis ausprobieren.


    Bin jetzt sehr gespannt auf weitere Antworten,



    Walter

    Suche alles zu Lw Bau Batl. 115/III (K); Lw Bau Kp. 80/XI

  • Hallo, Walter!

    Nun meine Fragen hierzu:


    1.) Laut LdW war das Stalag 305 im Generalgouvernement, 305/Z in der Ukraine. Radoskowitsche liegt aber südöstlich von Molodetschno in Weissrussland.

    Wie ist dies zu erklären ?

    Das erklärt sich dadurch, daß nicht alles auf den PK eingetragen wurde, leider!

    Auf gar nicht wenigen Karten gibt es, unter Kommandos, überhaupt keine Einträge. Als Beispiel, wenn der KGF 1941, gesund, gefangen genommen wurde und z.B. 1944 verstorben ist, kann in einem solchen Fall nicht davon ausgegangen werden, daß der KGF drei Jahre zu keiner Arbeit herangezogen wurde, man hat es nicht eingtragen.

    Wie ich bemerkt habe wurden die Eintragungen in einigen Lagern besonders vernachlässigt!

    Erst gestern, als ich dieses Thema noch vertieft habe, habe ich Karten eines Lagers in Finnland gefunden wo es ganz viele Einträge gibt und dann aus Norwegen mit durchgehend fast keinen Einträgen.

    2.) War das Lw.B.Batl. dem Stalag unterstellt ?

    So wie ich es sehe war das wohl so, ich bin dafür aber kein Experte.

    Vermutlich können die Spezialisten auf diesem Sektor etwas dazu sagen.


    4.) Wenn bei Radoskowitsche ein Arbeitseinsatz stattgefunden hatte, kann er nicht weit von einem Lager entfernt gewesen sein ?

    Das war sicher so denn die KGF wurden täglich von ihrem jeweiligen Lager zu den Orten des Arbeitseinsatzes gebracht.

    In diesem Fall wird es das Lager Minsk, bzw. ein Teil/Zweiglager gewesen sein.


    Um die Situation zu klären braucht es tiefere Recherchen, die sich leider, aus oben genannten Gründen, nicht einfach gestalten und viel Zeit in Anspruch nehmen. Dazu ist es erforderlich viele der PK durchzusehen um sich einigermaßen ein Bild zu machen. Ein einfache oder gar rasche Antwort ist nicht möglich.


    Gesichert erscheint mir derzeit nur, daß das BAB 115/1., 2., und 3. aus dem Raum Minsk verlegt wurde und zwar zwischen 28.06. und (04.)07.1944. Auf dem Marsch hat es einen Fliegerangriff gegeben wobei manche KGF getötet wurden und mehrere auch die Flucht ergriffen haben bzw. als vermisst gelten. Dieser Fliegerangriff hat sich im Raum Radoskowitsche/i erreignet.


    Ich hänge noch ein etwas bearbeitetes Bild, bezüglich "...Ukrainka" von der Rückseite o.g. PK an.


    Warum ich zu Nowoukrainka nichts gefunden habe war mein Fehler, ich habe mit der falschen Stalagnummer gesucht. Danke für die Klarstellung!


    Bist du mit der Suchfunktion der DB im OBD-Memorial zurecht gekommen?


    Grüße, Friederike

  • ... Ich habe ein Foto einer Personalkarte eines russischen Kriegsgefangenen des Stalags 305 eingestellt. Der russische Soldat wurde 1941 in Poltawa gefangengenommen und verstarb 1944 bei einem feindlichen Fliegerangriff in einem Arbeitskommendo (Arbeitseinsatz) in Radoskowitsche.


    Hallo,


    der auf der Personalkarte genannte Andrej Kamardin ist auch in der Datenbank der sowj. Kriegsgefangenen bei der Dokumentationsstelle der Stiftung Sächsische Gedenkstätten verzeichnet - evtl. sind dort weitere Informationen auch zu seinen Todesumständen erhältlich: https://www.stsg.de/cms/dokste…-uns/dokumentationsstelle


    Name: Kamardin

    Vorname: Andrej

    Vatersname: Prokofij

    Geburtsdatum: 12.08.1904

    Geburtsort: Priwolnoje, Region Ordshonikidse

    Nationalität: Russe

    Todestag: 01.07.1944


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo Johann Heinrich,


    danke für deine Mitteilung. Habe Kontakt mit der Stiftung aufgenommen.

    Die Mitarbeiter sind sehr nett und wollen weiterhelfen.


    Gruß


    Walter

    Suche alles zu Lw Bau Batl. 115/III (K); Lw Bau Kp. 80/XI

  • Moin Friederike,


    danke für deine Mühe und die ausführliche Beantwortung.

    Etwas wichtiges vorweg: Ich bin nicht mit der Suche im OBD-memorial zurechtgekommen (leider).

    Vielleicht kannst du mir die Schritte kurz erklären, denn ich möchte sehr viel in Erfahrung bringen können, danke.


    Gesichert erscheint mir derzeit nur, daß das BAB 115/1., 2., und 3. aus dem Raum Minsk verlegt wurde und zwar zwischen 28.06. und (04.)07.1944. Auf dem Marsch hat es einen Fliegerangriff gegeben wobei manche KGF getötet wurden und mehrere auch die Flucht ergriffen haben bzw. als vermisst gelten. Dieser Fliegerangriff hat sich im Raum Radoskowitsche/i erreignet.


    Dies trifft zu, denn im Soldbuch meines Großvaters ist ab dem 01.06.1944 keine Quartalsstempel mehr eingetragen, was auf eine Abkehr von einer festen Unterkunft hindeutet. Danach begann wahrscheinlich der Rückzug.


    Gruß


    Walter

    Suche alles zu Lw Bau Batl. 115/III (K); Lw Bau Kp. 80/XI

  • Hallo Dmitry,


    Danke für die Info, schaue ich mir an.


    Gruß Walter

    Suche alles zu Lw Bau Batl. 115/III (K); Lw Bau Kp. 80/XI

  • Hallo, Walter!


    Die möglichen Schritte in der Datenbank des OBD-Memorial:

    Rechts oben auf Englisch umstellen, die Eingabe muß in kyrillischen Schriftzeichen erfolgen.

    Hiezu verwende ich den Google-Translator, zum Schreiben kann man eine Tastatur aufrufen, das Geschriebene kopieren und in die Suchmaske einsetzen.


    Mit diesem Link ist bereits Englisch gewählt:

    https://obd-memorial.ru/html/


    Hier die erweiterte Suche:

    https://obd-memorial.ru/html/advanced-search.htm


    Nun hat man alle möglichen Suchfelder zu Verfügung, mit weiteren Auswahlmöglichkeiten rechts.

    Z.B. exaktes Wort oder Anfang des Suchwortes, (*wort) usw.


    Wie in allen DB bekommt man die besten Ergebnisse, je weniger Suchkriterien man eingibt und dann die einzelnen Datensätze durchsucht.

    Natürlich sind nicht in jedem Datensatz alle möglichen Einträge vorhanden und die DB wird auch laufend ergänzt. Wird man nicht fündig kann man sich später nochmal auf die Suche machen.


    Insgesamt hat man in dieser Datenbank viele Möglichkeiten sich auf die Suche zu begeben und sei es nur ein einziges Suchkriterium!


    Erstmal sehe nach ob meine eingesetzten Links so funktionieren wie gewünscht.

    Gegebenfalls bessere ich nach.

    Meine Links funktionieren, versuch es erstmal, bei weiteren Fragen melde dich nochmal.


    Grüße, Friederike

    Edited 3 times, last by Friederike ().

  • Moin Friederike,


    erst einmal herzlichen Dank für deine Ausführungen.

    Werde es so ausprobieren, wie du es beschrieben hast.

    Ich werde dir dann von meinen Ergebnissen berichten.


    Danke und Gruß


    Walter

    Suche alles zu Lw Bau Batl. 115/III (K); Lw Bau Kp. 80/XI

  • Hallo!


    Hierzu eine Korrektur plus Ergänzung.

    Gesichert erscheint mir derzeit nur, daß das BAB 115/1., 2., und 3. aus dem Raum Minsk verlegt wurde und zwar zwischen 28.06. und (04.)07.1944. Auf dem Marsch hat es einen Fliegerangriff gegeben wobei manche KGF getötet wurden und mehrere auch die Flucht ergriffen haben bzw. als vermisst gelten. Dieser Fliegerangriff hat sich im Raum Radoskowitsche/i erreignet.

    Die Verlegung ist mehrmals mit Datum 28.06. - 13.07.1944 angegeben.


    Bei nochmaliger Durchsicht einiger Personalkarten ist mir aufgefallen, daß bei manchen die Rede von Verlegung der Einheit und bei anderen von Verlegung des Lagers, ist.


    Gruß, Friederike

  • Moin Friederike,


    ich glaube, ich habe es geschafft. Nochmals vielen Dank für deine Hilfe.

    Ich komme aus dem Staunen nicht mehr heraus, unglaublich viele Hinweise, die ich noch nicht kannte.

    Ich werde mich diesem Forum einmal intensiv zuwenden.


    Lieben Gruß


    Walter


    Moin Friederike,


    ich habe zwischenzeitlich festgestellt, daß das Bataillon ein eigenes Lager hatte. Demnach trifft deine Verlegung des Lagers zu.


    Gruss


    Walter


    2 Beiträge zusammengefügt...niemand muss im Sekundentakt Posts ablefern, man "darf" editieren...Huba

    Suche alles zu Lw Bau Batl. 115/III (K); Lw Bau Kp. 80/XI

  • Moin Friederike,


    habe mich einmal in diesem Forum mit deiner Hilfe eingelesen. Habe unendlich viele Hinweise auf meine Fragen erhalten können.

    Nochmals danke, es hat alles so geklappt, wie du es beschrieben hast.


    Gruss


    Walter

    Suche alles zu Lw Bau Batl. 115/III (K); Lw Bau Kp. 80/XI

  • Hallo Walter,


    freut mich, daß alles geklappt hat und du fündig geworden bist.

    Diese DB ist eine wahre Fundgrube für unsere Nachforschungen zumal man mit so vielen unterschiedlichen und auch einzelnen Kriterien suchen kann.

    Also doch Verlegung des Lagers - ist dir bekannt wo sich das Lager (zu welchem Zeitpunkt) befunden hat?


    Zur Verlegung habe ich noch einen Hinweis auf mehreren Personalkarten gefunden.

    Am 03.07.1944 war man im Raum Grodek/Grudek und zwar etwas sw. davon im Ort Schelevci/Selewze. Zu finden auf Plan N-35-66.


    Der Ort Bojari/Bojary kommt mind. 2x vor, hier ist zu unterscheiden um welchen es sich handelt.

    Bojary_1 - nahe, westl. Borissow, Fliegerhorst Bojary-Prijamino, Plan N-35-70

    Bojary_2, an der Uscha, ca. 8km nw. Radoschkowitschi/e, Plan N-35-67


    Pläne hier.

    https://geogreif.uni-greifswal…signatur=N-35&coll_id=92/


    Zum 2./Lw.Bau Batl. 115/III habe ich die Personalkarten folgender Kriegsgefangener gefunden.

    Vermutlich gibt es noch andere, die aber mangels fehlender Einträge nicht so einfach aufzufinden sind.

    Franzew Wasilij, 15.02.1895

    Kozatschek Grigorij, 11.02.1921

    Kolesnikow Iwan, 20.03.1922

    Manuilow Andrej, 20.10.1913

    Nowoselow Alexander, 18.09.1900

    Plesunow Aleksander, 27.08.1911

    Schewelow Iwan, 21.11.1909


    So wie ich es derzeit sehe, waren diese BAB gemeinsam auf dem Marsch.

    1./Lw.Bau Batl. 115/III

    2./Lw.Bau Batl. 115/III

    3./Lw.Bau Batl. 115/III


    Grüße, Friederike

    Edit: diverse Nachträge und Korrekturen

    Edited 3 times, last by Friederike ().

  • Hallo Friederike,


    Also doch Verlegung des Lagers - ist dir bekannt wo sich das Lager (zu welchem Zeitpunkt) befunden hat?

    Auf einer Karte konnte ich finden: verstorben am 24.07.1944, 12.00 h, im Kgf.Lg. Krzinczki ... Sochaczow, Polen (siehe Bild 1).


    Zur Verlegung habe ich noch einen Hinweis auf mehreren Personalkarten gefunden.

    Am 03.07.1944 war man im Raum Grodek/Grudek und zwar etwas sw. davon im Ort Schelevci/Selewze. Zu finden auf Plan N-35-66.

    Diese Karten liegen mir auch vor.

    Der Ort Bojari/Bojary kommt mind. 2x vor, hier ist zu unterscheiden um welchen es sich handelt.

    Bojary_1 - nahe, westl. Borissow, Fliegerhorst Bojary-Prijamino, Plan N-35-70

    Bojary_2, an der Uscha, ca. 8km nw. Radoschkowitschi/e, Plan N-35-67

    Es handelt sich höchstwahrscheinlich um Bojary-Prijamino (siehe hierzu Bild 2).


    Die von dir genannten Personalkarten habe ich auch alle gefunden.


    Mit dem gemeinsamen Marsch aller drei Kompanien des Lw. Bau Batl. 115/III (Kgf) nach Auflösung ihrer Lager stimme ich mit die überein.


    Danke für den Hiinweis auf das Kartenmaterial.


    Hast du eine Ahnung, wo sich der Ort Kritschew befand (siehe Bild 3).



    Gruss, Walter

    Files

    • bild 2.jpg

      (168.93 kB, downloaded 7 times, last: )
    • bild 25.jpg

      (157.24 kB, downloaded 4 times, last: )
    • bild 49.jpg

      (96.93 kB, downloaded 6 times, last: )

    Suche alles zu Lw Bau Batl. 115/III (K); Lw Bau Kp. 80/XI

    Edited 4 times, last by walstrop ().

  • Hallo!

    Auf einer Karte konnte ich finden: verstorben am 24.07.1944, 12.00 h, im Kgf.Lg. Krzinczki ... Sochaczow, Polen (siehe Bild 1).

    Sochaczow - richtig ist Sochaczew

    Krzinczki (Kozinczki) liegt etwas ö. v. Sochaczew, heutiger Name ist Kożuszki-Parcel


    In der Vermisstenbildliste Band: LL, Seite: 373

    Lw. Feldbauleitung 22 (K) - 01.1945 Sochaczew

    Die Vermisstenbildlisten sind eine weitere Möglichkeit um Standorte von Einheiten aufzufinden. Wollte ich schon früher anmerken, war mir dann leider wieder entfallen, dank Eumex nun wieder aktuell.;)


    Kritschew

    https://de.wikipedia.org/wiki/Krytschau


    Grüße, Friederike