Hilfe bei Bestimmung von Orden und Abzeichen

  • Guten Tag,


    ich bin neu hier und habe eine Frage bezüglich Orden und Abzeichen an der Uniform eines Wehrmachtsangehörigen.

    Es handelt sich hierbei um meinen bereits verstorbenen Uropa. Ich wusste bisher nur, dass er im Krieg gedient hat und nach dem Krieg mehrere Jahre in Jugoslawien (Es kann sich auch um ein anderes Land in der Gegend handeln, so genau weiß ich das nicht) in Kriegsgefangenschaft war. Er hat meiner Oma nie viel über seine Zeit in der Wehrmacht erzählt, weshalb sie mir auch nicht viel helfen kann.

    Meine Oma konnte mir lediglich zwei alte Fotos von ihm zeigen. Die Bilder seht ihr hier: unten im Anhang AD Ich musste die Bilder leider stark beschneiden, da man hier nur Anhänge bis 400kB hochladen kann. Wenn es andere Wege gibt die Bilder in Originalgröße hochzuladen, lasst es mich bitte wissen :)


    Bisher konnte ich aus den Bildern nur entnehmen, dass er Feldwebel war und wahrscheinlich das Eiserne Kreuz 2. Klasse im Knopfloch trägt. Die anderen Orden sagen mir nichts, weshalb ich hier auf eure Hilfe hoffe. Vorallem das aufgenähte Abzeichen auf dem linken Oberarm macht mich stutzig, da ich nicht weiß, was ich damit anfangen soll.


    Vielen Dank für eure Hilfe schon mal

    MfG

  • Wenn es andere Wege gibt die Bilder in Originalgröße hochzuladen, lasst es mich bitte wissen

    Hallo Baato,


    das Problem wurde hier schon mehrfach diskutiert, und jeder hat da

    "seine" gangbare Lösung.


    Ich bevorzuge die kleine Software "Tiny Pic", weil sie "idiotensicher" ist

    und für die Zwecke des Forums durchaus ausreicht.


    Schau mal z.B. hier:

    Software "Tiny Pic" kostenlos


    Gruß und versuch's mal !

    Rudolf (KINZINGER)

  • Grüß Gott Baato,


    herzlich willkommen hier im Forum der Wehrmacht !


    Dein Urgroßvater war Angehöriger einer Polizeieinheit, siehe Adler auf dem Ärmel.


    Das Band im Knopfloch ,dürfte für das Kriegsverdienstkreuz stehen...

    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/kvk.html

    Bei Bild 2

    an der Bandspange oberhalb der Brustttasche erkenne ich , eine Wehrmachtsdienstauszeichnung, Teilnahme am Einmarsch ins Sudetenland,

    https://www.ehrenzeichen-orden…eer-und-kriegsmarine.html


    https://www.ehrenzeichen-orden…enland-medaille-1938.html


    die ganz rechte, könnte das Schutzwallehrenzeichen sein, ist aber ohne Gewähr

    https://www.ehrenzeichen-orden…utzwall-ehrenzeichen.html


    an der Brusttasche, könnte das Reichsspportabzeichen sein...

    https://www.ehrenzeichen-orden…rl-ab-1935-in-bronze.html


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

    Edited 2 times, last by Eumex ().

  • Guten Abend ans Forum und an den jungen Anonymus,


    bei der Ordnungspolizei gab es keine Feldwebel., auch wenn das Schulterstück so aussieht. Der entsprechende Dienstgrad bei der Ordnungspolizei lautete entweder Revier-Oberwachtmeister der Schutzpolizei (grüne Spartenfarbe) oder Bezirks-Oberwachtmeister der Gendarmerie (orange Spartenfarbe). Leider ist die Spartenfarbe auf den sw-Fotos nicht zu erkennen.

    Ich gehe aber davon aus, dass Uropa bei der Schutzpolizei war.

    Der Rest der typischen Uniform der Ordnungspolizei (Polizeiadler auf dem Ärmel) und die Auszeichnungen sind bereits besprochen worden.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Danke für die schnellen und ausführlichen Antworten!

    Viele meiner Fragen haben sich jetzt geklärt, allerdings frage ich mich noch, wie die Kriegsgefangenschaft in Jugoslawien zustande kam.

    Gab es Polizeibatallione die im Balkan eingesetzt wurden?

    MfG

  • Guten Tag ans Forum und an den Anfragenden,


    Gab es Polizeibatallione die im Balkan eingesetzt wurden?

    Jede Menge, um es kurz auszudrücken.

    Und längst nicht allen Angehörigen von Polizeieinheiten gelang es sich durch die Flucht (nach Österreich) in westalliierte Kriegsgefangenschaft zu retten.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)