"Das letzte Jahr auf dem Linienschiff Schlesien"

  • Hallo,


    MOH steht für "Marine-Offizier-Hilfe e.V". Dieser Selbsthilfeverein wurde 1918, respektive 1952 (wieder-)gegründet.


    Gruss

    atlantis

  • Guten Abend, Christiane,


    Quote

    für mich ist es nicht so einfach, die Handschrift meines Opas zu lesen, vor allem bei den Eigennamen.

    da kann doch gerne geholfen werden, wenn Du die entsprechenden Passagen hier einstellst.


    Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo,


    auf J.H.'s Anregung und in Ergänzung zu dem was Ingo herausgesucht hat hier Angaben aus seiner Personalakte.


    Aus einem Antragsformular, das am 14.6.55 ausgefüllt wurde. Ich schreibe es so ab, wie es da steht:


    Hans Eberhard Busch

    geb. 25.05.1902 [in Tübingen]


    1.4.21 - 30.3.23 = Seekadett 1. Schiffsstammabt. Hannover, Niobe, Berlin

    1.4.23 - 30.3.24 = Fhr.z.S. Marineschule Mürwik

    1.4.24 - 30.3.25 = Fhr. z.S. Fähnr. Lehrgänge

    1.4.25 - 30.9.25 = Obf.z.S. Hannover

    1.10.25 - 9.11.25 = Lt.z.S. Hannover

    10.11.25 - 24.9.26 = Zugleutnant Kreuzer Emden

    24.9.26 - 31.12.27 = Adjutant L.-S. "Hessen"

    1.1.28 - 22.9.29 = Wach-Offizier 2.Torp.Habfl.

    23.9.29 - 23.9.32 = Lehrer Torpedo-Schule

    24.9.32 - 26.9.34 = Flaggleutnant Befehlsh.d.Linienschiffe

    27.9.34 - 22.9.35 = I.Torp.Offz. und Adjutant L.-S. "Schlesien"

    23.9.35 - 14.11.38 = Offz.-Lehrer Torpedo-Schule

    15.11.38 - 5.12.39 = Navigations-Offz. Kreuzer "Nürnberg"

    6.12.39 - 10.6.42 = Navigations-Offz. zgl. Flotten-N.O. Schlachtschiff Gneisenau

    11.6.42 - 9.11.44 = Chef d.Bewaffn.Abt. Torpedovers. Anstalt Eckernförde

    10.11.44 - 4.4.45 = Kommandant Linienschiff "Schlesien"


    während dieser Zeit:


    10.8.40 - 14.10.40 = Verb.Offz.d.Seekriegsleitg. zur Aktion "Seelöwe"

    6.12.41 - 22.6.41 = I.Adm.Stbs.Offz. beim Marine-Verbindungsstab Finnland, zugleich Gehilfe des Marine-Attaché's Finnland

    3.3.42 - 2.6.42 = Verb.Offz.d.Seekriegsleitung beim A.O.K.Lappland



    Ich hätte hier auch noch die Beförderungs-Daten und Orden.




    Ich habe eine Frage an Euch, die Ihr Euch sicherlich besser damit auskennt als ich:


    Ich weiss, dass er in Finnland war. Aber was bedeutet Verbindungsoffzier, was hat er da getan?


    Danke schön,

    viele Grüße


    Christiane

  • Guten Morgen alle zusammen!


    Mir brennt etwas unter den Nägeln: Gibt es eventuell eine Besatzungsliste der "Schlesien"? Konkret aus dem Zeitraum 10/1944 - Kapitulation?


    Viele Grüße!!

    Ich interessiere mich brennend für die Kriegsmarine und die Waffen-SS!


    Vielen Dank und beste Grüße

    - Lukas

  • Hallo Christiane


    Ein Verbindungsoffizier sorgt für die Absprachen der einzelnen Einheiten, Teilstreitkräfte oder Verbündeten untereinander!

    Beim Unternehmen Seelöwe wäre es die Koordinierung der Transporte der Soldaten des Heeres mit Schiffen der Marine zum Beispiel gewesen!


    Gruß Arnd

  • da kann doch gerne geholfen werden, wenn Du die entsprechenden Passagen hier einstellst.

    Danke Diana!

    Es hat sich gezeigt, dass das Schriftstück RM134/88 (Militärarchiv Freiburg) schon mal transkribiert wurde:

    In den MOV (Marine-Offizier-Vereinigung) Nachrichten, die innerhalb der Zeitschrift "Marine Forum " 2/1994 veröffentlicht wurden.

    Rodem hat mich auf den Artikel aufmerksam gemacht und mir weitergeholfen.

    Von daher ist jetzt alles für mich lesbar.

    Danke nochmal! Falls sich andere lohnende Fragen ergeben, die durch Transkription geklärt werden könnten, frage ich gerne nochmal nach.

    viele Grüße

    Christiane

  • Besatzungsliste der "Schlesien"? Konkret aus dem Zeitraum 10/1944 - Kapitulation?

    Hier fehlt erneut eine Anrede....


    Ich habe gelesen, dass die Schlesien 750 bis 800 Mann Besatzung hatte.

    Das wäre eine lange Liste. Wurde so etwas überhaupt geführt bzw. ist überliefert, von der Schlesien und auch von anderen Schiffen?

    Grüße

    Christiane