Waffen-SS Bajonett

  • Hallo,
    schön, daß das Forum wieder da ist.


    Ich habe ein Seitengewehr mit Klingenätzung ("5 SS Pz. Div. Wiking") und Griffprägung ("SS/5").


    Gab es sowas schon zu Kriegszeiten oder wurde es nach dem Krieg z.B. für
    Verbandstreffen angefertigt?
    Oder nur um einem Sammler ein paar EURO mehr aus der Tasche zu ziehen als für ein normales Bajonett?


    Hat jemand Informationen zu solchen Stücken?
    Hab letztens bei einem Händler auch noch eins von der 1.SS Panzer Div. A.H.
    gesehen.

  • Zeige einen Scan, oder ein Foto der Ätzung.


    98% sind Fälschungen, reproduziert in den 1970er Jahren, in Solingen, auf alten Maschinen und mit den Werkzeugen der Vorkriegszeit.


    Tumbe Amerikaner haben Millionen Dollars in diese Fälschungen aus den 1960er und 1970er Jahren investiert, dieser Schrott wird heute als "Original" angeboten.


    Einige Replikate, speziell die der Ehrendolche, der SS, der SA, und der NPEA, sind "besser" als die Originale.


    Ich besitze wenige solcher Dolche, aber alle haben einen privaten Hintergrund, wurden mir von Angehörigen geschenkt, oder für kleines Geld von mir angekauft, dazu oft einige Fotos des Trägers.


    Gruß


    Michel

  • Ich WARNE ausdrücklich vor "Originalen", es gibt Experten, die sich mit dem Thema "German Dress Daggers", mehr als gut auskennen.


    Link: http://germandaggers.com/


    Ich halte Kontakte zu diesen Händlern in den USA, es gibt dort drüben einige, die wirkliche "Originale" handeln, allerdings sehr sehr teuer.


    Es gibt keine vergleichbaren Händler in Europa, auch nicht in Deutschland, das "Material" ist nun einmal drüben, tja.


    Gruß


    Michel

  • Hallo Michel,


    stelle mal 2 Bilder von dem Stück ein (ging schlecht zu fotografieren).
    Was hältst Du denn davon.
    Ich habe allerdings selber kein gutes Gefühl im Bezug auf die Originalität.


    Thomas


    Habe bei Bilder-Hosting den falschen Link erwischt.
    Also hier nochmal:


    [Blocked Image: http://s6.bilder-hosting.de/tbnl/FJW1X.jpg]


    [Blocked Image: http://s6.bilder-hosting.de/tbnl/FACSE.jpg]


    Ps Beitrag verbessert, Raffael

    Edited once, last by Thomas ().

  • Ja, ist eine Repro, die in Beltring für 50 Pfund verkauft wird.


    Es sei denn, du hast eine der wenigen Originale :D

    Suche alles zur 2. Marineinfanteriedivision und zur 5. FallschJgDiv

  • Thomas, angesichts der beiden Fotos ist eine Wertung kaum möglich.


    Ich halte das für ein nachträglich "geschöntes" Bayonet.


    Wende dich doch einmal an den Herrn Rich Yankowski, Rich ist Stammposter im AHF, der Mann ist der Experte für deutsche Blankwaffen aus der Zeit vor 1945.


    Link: http://forum.axishistory.com/viewforum.php?f=21&sid=


    Rich ist ein netter Mensch, und sehr hilfsbereit, anders habe ich Rich nicht kennengelernt.


    Du solltest aber in englischer Sprache fragen, der Mann versteht die deutsche Sprache leider nicht.


    Gruß


    Michel

  • @ Michel,
    danke für den Tipp werde dort mal mein Glück versuchen. Wäre ja toll wenn es original ist, aber so richtig glaube ich selber nicht dran.



    Hoover,
    wenn´s ein Repro ist habe ich auf jeden Fall zu viel bezahlt! X( ;(



    Gruß Thomas

  • Hallo!
    Ich habe mehrere Seitengewehre gesehen, wo es "Div Wiking", "Totenkopf" oder "Bad Töltz" steht. Habe gehört das die in Eingland in der 80-er Jahre produziert wurden.


    B.

  • Hallo Björn,


    hast Du eventuell Fotos von den Stücken?
    Würde sie gern mal mit meinem vergleichen.


    Thomas

  • Thomas, solltest Du weitere Scans aus dem oben erwähnten Buch benötigen, dann stelle ich dir diese Scans gerne zur Verfügung.


    Hier das Cover des Buches:


    [Blocked Image: http://img256.imageshack.us/img256/4536/stephenskd2.jpg]



    Frederick J. Stephens
    Reproduction? Recognition!
    Frauds and Reproductions of German Third Reich Blades


    Privately published by the Author
    Copyright Frederick J. Stephens, 1976
    138 Seiten, gebundene Ausgabe, SU


    Das Buch ist restlos vergriffen, in den USA werden nur noch wenige Exemplare gehandelt, die Preise bewegen sich zwischen 200,- und 250,- US-Dollar.


    Gruß


    Michel


    P.S. Hier die Themenübersicht:


    [Blocked Image: http://img244.imageshack.us/img244/7603/stephens01is3.jpg]

    Edited once, last by Tbird ().

  • Hallo,


    ich habe mein Seitengewehr immer für was ganz seltenes gehalten, habe aber in den letzten Tagen, durch Eure Hilfe so viele gesehen, daß ich es jetzt als zu teuer gewesene Repro abhake und wieder in den Schrank lege.


    Vielen Dank für die vielen Infos.


    Thomas

  • Hallo,


    Meine Frage an euch; waren die Bajonette (normale 98K Kampfbajos) der Waffen-SS mit irgend welchen Stempeln versehen? Hat jemand von euch Bilder, und was kostet sowas ca.?



    lg. P.