24. Minensuchflottille, Stationierung ab Nov 1943

  • Nach meinem Kenntnisstand war die 24. MSFltl bis November 1943 in BREST stationiert. Nach den Aufzeichnungen aus einem Kriegstagebuich eines Matrosengefreiten, der auf M 442 fuhr, wurde die Flottille im November 1943 nach PRIOLDI verlegt. "Das war eine Gegend, wo sich die Füchse Gute Nacht sagten.PRIOLDI lag zu einem Meeresabschnitt ziemlich weit im Land und war rings von Bergen umgeben. Landschaftlich war es fabelhaft. Das nächste grosse Dorf war ca. 10 km entfernt."

    Trotz intensiven Bemühungen konnte ich kein Dorf / Stadt mit dem Namen PRIOLDI in der gesamten Bretagne finden. Möglicherweise wurde hier das bretonische Wort Prioldi benutzt ohne einen Bezug zu einem real existierenden Ort.

    Für Hinweise auf die Stationierungsorte der 24 MSFttl ab Nov 1943 wäre ich dankbar

  • Augustdieter

    Changed the title of the thread from “Stationierung 24. MSFltl ab Nov 1943” to “24. Minensuchflottille, Stationierung ab Nov 1943”.
  • Hallo Kommodore,


    hertlich Willkommen im Forum.


    Es gibt ein Prioldy nordnordöstlich von Brest - siehe Bild.


    Prioldy.JPG


    EDITH: mein Fehler der Ort heißt Bodilis.:(

    Grüße und bleib(t) Gesund - Matthias

  • Guten Abend,


    die 24. Minensuchflottille war zum Schutz des Kanals und der Kanalinseln eingesetzt.


    In der Nacht 8./9. März 1945 startete die 24. MSFlt. einen Raid gegen den französischen Ort Granville von der Insel Jersey aus.



    Quelle: siehe Link und Wikipedia


    Edit: könnte es sich bei Prioldi um ein Hotel in Lannion handeln?

    Gruß
    Gerd (der aus Bielefeld)

    Edited once, last by Gerd Wolf ().

  • Guten Tag ans Forum und an den Herrn Kommodore,


    das Wort "Prioldi" gehört meiner Kenntnis nach nicht zur französischen Sprache, sondern zur bretonischen. Ich meine es bedeutet soviel wie "Priorei", also quasi eine Filiale von einer Abtei unter Leitung eines Priors.

    "Prioldi" als Gemarkung, bezeichnet Flächen innerhalb einer Gemeinde. In Deutschland hat zum Beispiel die Stadt Hagen einen Stadtteil Priorei.

    Ich weiß nicht, wie viele Gemeindeflächen von Kommunen in der Bretagne die Bezeichnung "Prioldi" tragen. Ich tippe mal auf einige, denn auf ehemalige Wohnplätze von Mönchen stößt man hier immer wieder.


    Mit freundlichen Grüßen aus der Normandie


    Peter

    (PH)

  • Guten Tag "Kommodore" (eine Anrede, Forumsregel),


    wenn ich eine Frage ans Forum, an dessen Mitgliedern, stelle,

    und bekomme dann mehrere Antworten,

    dann würde i c h mich nicht explizit bei einem einzigen Mitglied bedanken.


    Ich mein ja nur....8)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Hallo,


    für die 3.Sicherungs-Division wird im Lexikon u.a. der Ort Prioldy als Einsatzhafen der Flotteneinheiten der Division genannt: http://www.lexikon-der-wehrmac…sionen/SicherungsDiv3.htm


    Gruß, J.H.

    Hallo ann Alle, Also hier das Bennanten Ort Prioldy, wie nach Kommodore bericht erwähnt war, dies kann Stimmen, aber hier wie über ein Einsatzhafen von der Flotille gesprochen wird, ist es sicher dann (der Lieu dit Prioldy) Und Danuser hat recht, das Wort Prioldy Gehöhrt zu der Alt Breton sprache, "Priol" = Priorat oder Priorei, und das ende von dem Wort "dy" = Haus oder die Wohnung. Und Ein Lieu dit = Ein bennante zone, wo nur diese Alten Bennenung enthalten hat, von den Äteren Einwohner, also Geschichte in diesem Raum.

    https://books.google.fr/books?…dy%20mot%20breton&f=false


    So dieser Lieu Dit Prioldy, liegt nah am Strand, und ich denke so, dass es diese Zweite Bennung ort, war für die Flotteneinheit.

    https://www.google.com/maps/dir/Le+Prioldy,+29590+Rosnoën/brest/@48.483494,-4.3064954,57295m/data=!3m1!1e3!4m13!4m12!1m5!1m1!1s0x4816cadd2542d6d9:0x2ccf9705d04e2d1c!2m2!1d-4.230729!2d48.290576!1m5!1m1!1s0x4816bbe1d9925b93:0xc6488358179c30ab!2m2!1d-4.486076!2d48.390394


    Also der Richtigen Namen von dem Ort ist Rosnoen. Und hier gebe es auch noch ein video, wie die Zone Anzeigt.

    Also hier bei dem Fluss Faou.

    https://www.youtube.com/watch?v=mQqmZtlrcx4

    Grüße Gerard

  • Hallo

    Die 24. Minensuchflottille lag in Landevennec, nicht weit von Brest entfernt.

    Die Unterkunft der Offiziere und Mannschaften waren in Prioldy, einer Ortschaft an dem Fluß von Le Faou im Gemeinde Rosnoën.

    Die Offiziere waren im Schloß Prioldy untergebracht. Im Park war ein Lager von 12 Baracken, darunter eine Baracke für das Revier, eine für das Kino, eine für das Gefängnis, eine für den Schuster und den Schneider, und eine für die Feldwebel.

    Die Flottille hatte 9 Boote. 4 wurden versenkt. Am 12. August 1944 fuhr die Flottille nach Jersey. Nach dem Krieg wurden 4 Boote der französischen Marine übergeben.

    Alain (ich wohne ein paar Kilometer von Le Faou und Prioldy entfernt).


    Hier fehlt ein Gruß....

  • Entschuldigung für den vergessenen Gruß

    Danke für die anonyme Bemerkung

    Gruß an alle

    Alain

  • Hallo liebe Forummitglieder,

    Hätte nach länger Zeit,mal eine Frage.Mir sind beim Betrachten von FotosDeutscher Jagdfliegeraufgefallen,das manche in weißer Uniform ohne Rangabzeichen zu sehen sind.Vieleicht kann mir einer etwas darüber sagen.

    Mit freundlichen Gruß

  • Hallo Alfred1922,


    herzlich willkommen im Forum.


    Mmmh, was machen deutsche Jagdflieger bei der 24. Minensuchflottille :/ ?


    Bitte verschieben zur Luftwaffe :)


    Gruß

    Lothar

  • Hallo liebe Forummitglieder,

    Hätte nach länger Zeit,mal eine Frage.Mir sind beim Betrachten von FotosDeutscher Jagdfliegeraufgefallen,das manche in weißer Uniform ohne Rangabzeichen zu sehen sind.Vieleicht kann mir einer etwas darüber sagen.

    Mit freundlichen Gruß