Frage zu Ordensband und Abzeichen

  • Hallo zusammen,


    ich betreibe derzeit Nachforschungen in meiner Familie bezüglich WK I und II.

    Kann mir jemand sagen, welches Ordensband mein Urgroßvater auf dem einzelnen Foto und welchen Orden er auf dem Familienfoto trägt?

    Müsste er nicht den Orden an der Uniform tragen, wenn er das Ordensband hat?

    Ich bedanke mich schon mal für die Hilfe

    Grüße

    Fabian

  • Hallo Fabian


    Bild 1 zeigt einen Unteroffizier mit dem EK 2!

    Der Orden wurde nur am Tag der Verleihung getragen!

    Bild 2 einen Gefreiten vermutlich nicht Infanterie

    Zum Anstecker auf der Brusttasche kann ich nichts sagen, vermutlich irgendwas mit Segelflieger, spekuliert

    Also ist im Normalfall das Bild 1 später aufgenommen.

    Ordensspange ist für mich zu unscharf, auf der Schulterklappe ist eine Zahl, leider auch zu unscharf!

    Hast du die Möglichkeit das Bild mit einer höheren Auflösung einzustellen, bis zu 400k sind möglich.


    Gruß Arnd

  • Hallo Arnd,


    vielen Dank für deine Antwort. Dass es sich um ein EK 2 handelt, macht mich gerade ziemlich stolz.
    Ich habe noch ein weiteres Foto, welches evtl. hilfreich sein könnte. Er ist ganz rechts darauf.


    edit: als drittes noch ein Foto von meinem Urgroßonkel. Als Laie würde ich anhand der Schulterklappen auf Infanterie tippen. Welche Bedeutung hat die Zahl?


    Gruß

    Fabian

  • Hallo Fabian,


    ich vermute eher, dass es ein Kriegsverdienstkreuz ist, da es von außen beginnend rot, weiß, schwarz war. Die äußeren Streifen des Bandes wirken heller und dies würde ich als rot deuten.

    Auf dem zweiten Bild trägt er vermutlich die Spange zur Medaille zur Erinnerung an den 1. Oktober 1938, mit Auflage der Prager Burg.


    Gruß

    Emerick

  • Hallo Emerick,


    es lässt sich vermutlich nicht feststellen, ob es sich um ein Ritterkeuz des Kriegsverdienstkreuzes oder ein „gewöhnliches“ Kriegsverdienstkreuz handelt?


    Grüße

    Fabian

  • Moin Fabian,


    doch es lässt sich sagen, dass es ein KVK 2.Klasse war, wahrscheinlich mit Schwertern, da die Ausführung ohne Schwertern für Zivilisten vorbehalten war. Das Ritterkreuz des KVK wurde um den Hals getragen und das KVK erster Klasse, als Steckkreuz an der linken Brusttasche, vom Träger aus gesehen.



    Gruß

    Emerick

  • Hallo Emerick,


    vielen Dank! Jetzt weiß ich, was zu seinem Foto in die Vitrine kommt!


    Grüße

    Fabian

  • . . . als drittes noch ein Foto von meinem Urgroßonkel. Als Laie würde ich anhand der Schulterklappen auf Infanterie tippen. Welche Bedeutung hat die Zahl?

    Hallo Fabian,


    die Waffenfarbe ist sowohl an der Farbe der (maschinengestickten) Zahl auf

    der Aufschiebeschlaufe der Schulterklappe als auch an deren Paspelierung

    erkennbar. Das zeigt Dir aber auch die "Bandbreite" der Farbunterschiede.


    V.a., wenn ich die (Regiments-)Zahl als Grundlage nehme, gehe ich auch ziemlich

    stark von "Infanterie" aus. Das wäre dann das Infanterie-Regiment 170.

    Das Regiment wurde in WÜRZBURG aufgestellt: gibt es denn Bezüge

    nach Unterfranken ?


    Gruß

    Rudolf (KINZINGER)


  • Hallo Rudolf,


    das ist eigentlich die Herkunftsregion der anderen Seite der Familie. Kann aber sein, dass mein Urgroßonkel dort nach der Flucht eingezogen wurde. Ich werde meine Oma dazu befragen und melde mich dann wieder. Sie hat auch die Mitteilung der Wehrmacht gefunden, wie er zu Tode gekommen ist. Kann ich dann auch gerne einstellen, wenn Interesse besteht.


    Gruß

    Fabian

  • ... es lässt sich sagen, dass es ein KVK 2.Klasse war, wahrscheinlich mit Schwertern, da die Ausführung ohne Schwertern für Zivilisten vorbehalten war ...


    Hallo,


    das ist nicht richtig, siehe dazu die Stiftungs- und Durchführungsverordnung zum Kriegsverdienstkreuz im Reichsgesetzblatt, zu finden auch im Lexikon:

    http://www.lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/kvk.html


    Gruß, J.H.

  • Hallo J.H.,


    ist nur die Aussage mit den Zivilisten falsch und es handelt sich dennoch um ein KVK 2. Klasse?


    Gruß

    Fabian

  • ist nur die Aussage mit den Zivilisten falsch und es handelt sich dennoch um ein KVK 2. Klasse?

    Hallo Fabian,


    es handelt sich in jedem Falle um ein Kriegsverdienstkreuz 2.Klasse, das ergibt

    sich aus der Farbe des Ordensbandes (mittlerer Streifen = schwarz) und der

    Trageweise. Offen bleibt die Frage, ob es sich um die Ausführung mit oder ohne

    Schwerter handelt. Emmerick hatte in seiner ersten Aussage die Ausführung ohne

    Schwerter nur "Zivilisten" vorbehalten. Richtig ist, dass für die Unterscheidung

    "mit/ohne Schwerter" lediglich ausschlaggebend ist, ob der Einsatz "unter feindlicher

    Waffeneinwirkung" oder "nicht unter feindlicher Waffeneinwirkung" erfolgte.

    Darüber hinaus konnte die Ausfertigung ohne Schwerter auch an Nicht-Wehrmachts-

    angehörige verliehen werden.


    Gruß

    Rudolf (KINZINGER)

  • Hallo Fabian, J.H.,


    Danke für die Korrektur, da war ich nicht ganz im Bilde. Wie die anderen schon sagten, handelt es sich um ein KVK 2.Klasse.


    Gruß

    Emerick