Recherche von 30 Jahren

  • Hallo Byron,


    30 Jahre Recherche - mein Kompliment!


    Aber möchtest Du uns noch etwas mehr mit Deinem vorstehenden Beitrag mitteilen ?

    Sind das sechs verschiedene Bücher ?

    Ist eines davon neu erschienen oder in Neuauflage samt Ergänzungen aus neuen Recherche-Ergebnissen erschienen ?


    Sicherlich geht es nicht nur mir so, daß der Beitrag mehr Fragen aufwirft als "beantwortet"..

    Und das wäre doch schade, wenn der eigentliche Zweck des Beitrages, den Du damit beabsichtigt hattest, "untergeht".. (wie ein U-Boot, da wären wir aber wieder beim Thema submarine.. ;-) )


    Nix für ungut!


    Herzliche Grüße in den Süden der EU !

    Uwe

    An Informationen zur Heeres-Neben-Muna Kupfer, Muna Siegelsbach, Muna Urlau, Muna Ulm und zur Aggregat 4 - speziell Logistik für den Verschuß und den Eisenbahntransport- interessiert.

  • Guten Morgen Byron,


    das sind ja beeindruckende Ergebnisse! Gratulation!

    Eine Frage zu den Titelbildern: Hast Du sie entworfen? Und der U-Boot Kommandant (?), der durchs Periskop schaut, ist Korvettenkapitän (3Streifen). Ich dachte immer, das wären Kapitänleutnante oder Oberleutnante?


    Liebe Grüße,

    Justus

  • ... Und der U-Boot Kommandant (?), der durchs Periskop schaut, ist Korvettenkapitän (3Streifen). Ich dachte immer, das wären Kapitänleutnante oder Oberleutnante? ...


    Hallo,


    den Dienstgradabzeichen und dem Buchtitel nach würde ich eher auf einen Commander der Royal Navy tippen, dies war der übliche Dienstgrad für Kommandanten von britischen U-Booten und Kriegsschiffen: https://www.contactleft.co.uk/…ks-of-the-royal-navy.html


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo Byron,


    auch von mir ein Kompliment zu den von Dir herausgegebenen Büchern


    Dazu eine Frage: Vertreibst Du diese Bücher selber oder sind diese auch im deutschen Fachbuchhandel erhältlich und - wenn zutrteffend - bei welchen?


    Für Deine Antwort danke ich im Vorwege

    und grüße aus dem schönen Norddeutschland


    Hans-Hermann H. alias lonngwood

  • Hallo Hans-Hermann,


    schon mal Google mit Eingabe eines Titels probiert? ;)


    Dann kriegst Du z. B. das hier -> KLICK


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

  • Guten Abend,


    vielleicht einmal hier geschaut,

    runterscrollen bis Byron erscheint.


    Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.;)


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • N'Abend Thomas,


    verdammte Bäume - versperren einem doch immer wieder den Blick auf den Wald ;)


    Danke für's Über-die-Straße-helfen ...


    Gruß, Stefan

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

  • Hallo Freunde,


    Uwe,

    Es handelt sich um 6 verschiedene Bücher die jedes Jahr ergänzt und neu gedruckt werden. Beschreibung im Anhang.


    Justus,

    Die Aussenblätter haben wir in meinem Büro entworfen, siehe prop4g4nd4. Der U-Boot Kapitän soll ein Lt.Cdr. (Korvettenkapitän) sein wie es bei den U-Booten der Royal Navy üblich war. Kapitänleutnante oder Oberleutnante waren die Kommandanten bei der Kriegsmarine.


    Hans-Hermann H. alias lonngwood

    Meine Bücher werden in Deutschland von der Münchener Buchhandlung CHRISTIAN SCHMIDT oHG, Tel: +49 89 703227, Sauerbruchstrasse 10 MÜNCHEN.

    Man kann sia auch von mir direkt beziehen. Es gibt Mitglieder des Forums die bereits welche bezogen haben.


    Grüsse

    Byron




                   
       


  • Moin,


    danke JH und Byron. Das hätte ich sehen müssen. Aber ohne OT werden zu wollen: kann mir irgendjemand sagen, wie diese „Schleife“ am obersten Streifen heißt, die es offenbar nur bei „royalen“ Marineoffizieren gibt?


    LG Justus

  • Moin Justus,

    diese Schleife heisst " executive curl" , volkstümlich auch " Elliott's eye".8|

    Sie wurde bis 1915 nur von SEE-Offizieren getragen. 1915 bekamen die Ingenieuroffiziere dieses "Privileg", 1918 auch die anderen Fachoffiziere.


    Beste Grüsse

    Ingo

  • Hallo Justus,

    (...)

    Aber ohne OT werden zu wollen: kann mir irgendjemand sagen, wie diese „Schleife“ am obersten Streifen heißt, die es offenbar nur bei „royalen“ Marineoffizieren gibt?

    ...das kann man so nicht sagen. Z.B. haben folgende Marinen der NATO in ihren Ärmelstreifen auch den Ringel: Estland, Griechenland, Italien, Lettland, Litauen, Polen, Portugal, Rumänien, Slowenien, Türkei.


    Mit freundlichen Grüßen

    Schorsch