Otto Fischer, vermisst 14.12.1943 - Grenadier-Regiment 514, 294 ID

  • Hallo Gertex,


    trotzdem danke für die Information.


    Ich würde dir noch das Buch "Zwischen Nichts und Niemandsland" von Hans Hartmann empfehlen: https://www.amazon.de/dp/39382…m_r_mt_dp_U_AFqsEb32M72YK bzw. https://www.amazon.de/dp/37431…m_r_mt_dp_U_mNqsEbGR6WBS7


    Er war bis Ende August 1942 in der 14. Kompanie des Infanterie-Regiments 514 und beschreibt sehr ausführlich den Weg nach Stalingrad.


    Viele Grüße

    Frank

    Ich interessiere mich für alle Informationen zum IR 513 und zur ID 294 aus dem Jahr 1942 und zum Polizei-Bataillon 43 ab 1939.

  • Hallo Frank,

    Er ist am 19.12.42 nördlich von Stalingrad gefallen.


    beschreibt sehr ausführlich den Weg nach Stalingrad.


    Hallo Frank, Du gehst recht großzügig mit dem Namen Stalingrad um.

    Die 294. Infanterie Division hat diesen Ort nie erreicht. Als dein Großvater im Dezember 1942 gelallen ist, lag das GR 514 bei Bokowskaja ca. 260 km nordwestl. von Stalingrad.

    Von diesem Zeitpunkt an ging es für die Division dann nur noch rückwärts.

    Übrigens , der Bruder meines Vaters war auch Mitglied des GR 513 - sie könnten sich gekannt haben - er hatte es noch bis Bessarabien geschafft.


    MfG Ludwig

    Never let go!

  • Hallo Ludwig,


    ja, du hast natürlich völlig Recht! Aber Bokovskaya können sicherlich die allerwenigsten zuordnen. Den Oberbegriff "nördlich von Stalingrad" trifft es ja schon. Aber ist korrekt, die genaue Angabe wäre besser gewesen.


    Mein Großvater ist übrigens in Konkoff, 2 km nördlich von Bokovskaya am 19.12.42 gefallen. Laut Volksbund sind in den für Bokovskaya gemeldeten Verlusten 95 von Dezember 1942, davon 5 vom 19.12.1942. Für 17 Verlustmeldungen ist als letztes Truppenteil das Grenadierregiment 513, dem mein Großvater zugehörte, genannt. Die Überreste der Toten wurden aus den teilweise geplünderten Gräbern nach Rossoschka gebracht. Dort wurde auch 2012 der Name meines Großvaters an die Ringmauer graviert.


    Hättest du vielleicht noch Bilder von IR 513 aus dieser Zeit? Würde mich sehr freuen. Ich habe leider kaum noch Erinnerungen von ihm. Meine Großmutter hat lange auf ihn gewartet aber dann doch wieder geheiratet und in dem Zusammenhang damals alle Andenken an ihn vernichtet.


    Viele Grüße

    Frank

    Ich interessiere mich für alle Informationen zum IR 513 und zur ID 294 aus dem Jahr 1942 und zum Polizei-Bataillon 43 ab 1939.