FPN 10119 O - Entschlüsselung

  • Hallo zusammen,


    möchte gern wissen in welcher Einheit mein Opa war.

    aktueller Stand - FPN 10119 = 6. Armee (Stalingrad).

    Aber leider komme ich mit dem "O" nicht weiter.


    Wer kann mir sagen, für welche Division die Feldpostadresse FPN 10119 O seht?


    1000Dank.


    Gruß HOH

  • Hallo Eumex,


    danke für Deine schnelle Rückantwort, ja genau bis dahin bin ich auch gekommen, aber ich wollte gern wissen in welcher Division mein Opa war.


    D. h. wo für steht das "O"? - FPN 10119 O


    Gruß HOH

  • Guten Abend HOH,


    sicher, dass es ein O ist, dann bin ich auch überfragt......:(

    Eine andere FPN hast Du nicht, zu deinen Großvater, welche Informationen hast Du noch, z.B. Wast/DD -Auskunft,DRK-Suchdienst, usw

    Die als vermißt und gesucht gemeldeten Soldaten der FPN 10119 sind hier gelistet,

    http://193.159.223.62:8081/vbl/Feldpostnummer/FPN.aspx

    Suche mit Band FA Seite 164

    findest Du da deinen Großvater..??


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo Eumex,

    alles schon gecheckt, gilt immer noch als vermist .1/1943 in Stalingrad. Hatte nun gehofft über das O eine Info zu bekommen in welcher Division er war, dann hätte ich wenigsten einen kleinen Anhaltspunkt über seinen Weg.


    liebe Grüsse

    HOH

  • Nachtrag: Vergessen, ja genau da habe ich das "O" gefunden ...hatte davor nur die FPN 10119.

  • Guten Abend HOH,


    meinst du das O, hinter dem Geburtsdatum , siehe Anhang

    Falls ja, das gehört nicht zur FPN, das ist der LND Buchstabe , O bedeutet dass jemand aus der SBZ/DDR einen Suchantrag gestellt hat !


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

    Files

    • Clement O.PNG

      (94.52 kB, downloaded 35 times, last: )
  • Hallo Eumex,

    da wäre sehr schade, dann habe ich bei der Größe der 6. Armee keine Chance, zumindest den Weg nachzuvollziehen.

    Gruß HOH

  • Guten Abend HOH,


    hast du keinen militärischen Werdegang, des Großvaters,von der ehem. Wast/DD jetzt Bundesarchiv in Berlin ?


    Servus Eumex

    Vivat Bavaria

  • Hallo Eumex,

    leider nein, nur dass er San. Obergefr. war.

    Habe mich auch schon im Bundesarchiv angemeldet .. aber das ist sehr verworren.

    Gruß

    HOH

  • Hallo Eumex,

    erst mal 1.000 Dank, das Du mir so hilfreich antwortest - finde ich Klasse.

    Ich hatte mich bei "invenio" angemeldet, dachte dort selber online zu suchen ...aber geht gar nicht... dann sollten die auch noch unverschickte Feldpost übernommen haben .. dachte das wäre eine Ansatz.. aber wie gesagt es mal da durchfinden.


    Na wenn die mir da helfen könnten, das wäre ja mega geil... das versuche ich .. danke nochmals für Deine tollen Rat. Gruß HOH

  • Hallo,


    zur Ergänzung noch die Daten vom Volksbund:


    Nachname: Clement

    Vorname: Alfred Bruno

    Dienstgrad: Gefreiter

    Geburtsdatum: 11.01.1913

    Todes-/Vermisstendatum: 09.01.1943

    Todes-/Vermisstenort: Stalingrad

    Nach den dem Volksbund vorliegenden Informationen ist Alfred Bruno Clement vermisst.


    ... Ich hatte mich bei "invenio" angemeldet, dachte dort selber online zu suchen ...aber geht gar nicht...


    Mit Invenio ist im Bundesarchiv/Berlin-Lichterfelde eine Sachakte für einen Alfred Clement zu finden, die anscheinend aus dem ehem. Personalarchiv der NSDAP stammt, evtl. handelt es sich dabei um Dokumente/Personalunterlagen zu einer Parteimitgliedschaft? Leider ist im Bestandsverzeichnis nur der Name Alfred Clement, ohne Geburtsdatum angegeben, daher lässt sich daraus nicht ersehen, ob es sich um Deinen Großvater handelt. Hier der Eintrag, vielleicht fragst Du mal direkt in Lichterfelde an?


    VBS 1009 (NS 23)/ZA VI 1141 A. 01-15
    Clement, Alfred

    Bestandsbezeichnung: NS 23

    Unterlagenart: Sachakte

    Benutzungsort: Berlin-Lichterfelde


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

    Edited 4 times, last by Johann Heinrich ().

  • Hallo Johann Heinrich,

    ich glaube Du hast auf den Forumsbeitrag geantwortet, mein Opa ist nicht Alfred Bruno Clemens...

    Gruß HOH

  • Hallo HOH64,


    du versucht den Weg deines Opas in Stalingrad nachzuvollziehen und willst wissen, in welcher Division des IX. Armeekorps er war.

    Das ist aber ein Missverständnis. Seine Feldpostnummer bedeutet, er war Angehöriger des Generalkommandos IX. Armeekorps. Vereinfacht ausgedrückt gehörte er damit selbst dem Stab des Korps an.

    Das vereinfacht etwas die Suche, denn das Stabsquartier eines Korps wechselte i.d.R. nicht so häufig den Ort wie z.B. eine Division.

    Ich wünsche Dir noch viel Erfolg bei Deiner Suche.

    Viele Grüße.

    Michael

  • Hallo Michael,


    danke für Deine Deine Nachricht (es war aber nicht das IX. sondern das XI. Armeekorps), ich selbst hatte der Feldpostnummer einen Fehler gemacht:

    Die Feldpost FPN 10119 ist richtig, das "O", welches ich dazu gefügt hat war falsch, bin in der Zeile verrutscht und das "O" ist der LND-Buchstabe "O" = Suchantrag aus der SBZ/DDR. richtig ist nun:


    FPN 10119 = Generalkommando XI. Armeekorps.


    Da mein Opa aber nur Sanitätsobergefreiter war, meist Du das er im Stabsquartier tätig war?


    Viele Grüße

    Holger

  • Hallo Holger,


    das ist zu vermuten. Setzt allerdings voraus, der er während der ganzen Zeit dieselbe Feldpostnummer hatte. Das ist natürlich nicht gesichert. Außerdem war er als Sanitätsdienstgrad natürlich auch von anderen Einheiten begehrt. Vermutlich war er in einem Lazarett o. ä. Verwundetensammelplatz am Standort der Korps-Stabes tätig. Aber nur meine Vermutung. Hier im Forum gibt es aber Spezialisten die evtl. mehr sagen können.

    Viel Erfolg noch bei Deiner Suche.

    Michael

  • Hallo Michael,

    vielen Dank für Deine informativen Zeilen. Hast Du einen Tipp für mich wie ich nachvollziehen kann, wie sich der Korps-Stab bewegt hat, d. h. wo dieser stationiert war von bis Februar 1941.

    Mein Opa gilt ab Januar 1941 als vermisst, könnte so versuchen seine letzten Stationen nach zu vollziehen. Die FPN bezieht sich auf diese letzte Zeit.


    Danke.

    Gruß

    Holger