Operation Merkur - Gefallene und Vermißte - Diskussionsthread

  • Hallo Roland,

    besten Dank für deine Rückantwort.

    Somit konntest du wenigsten klären,

    das das Sterbebild eine gewisse Echtheit aufweist.

    Nochmals besten Dank für deine Mühen.


    Lg Andre

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Hallo an alle!

    Beim Durchschauen meiner Unterlagen sind mir ein paar Fotos in die Hände gefallen, die ich vor fast 30 Jahren bekommen habe, d.h. ich durfte diese einscannen. Ich kann mich auf Teufel-kom-raus nicht mehr erinnern von wem, woher usw. Auch in meinen Notizen finde ich dazu nichts mehr. Ja, ihr habt Recht: Schande über mich! Ja, und dann hier ankommen, dumme Fragen stellen und alles wissen wollen ... Asche auf mein Haupt.

    Soweit ich mich in meinen hintersten Hirnwindungen erinnern kann - kein Anspruch auf Authentizität - soll ein Zugführer/Kompaniechef gefallen sein und erst einmal im Schatten der Brücke unter der Lastensegler-Kanzel abgelegt worden sein. Ob das andere Bild dann das Grab dieses Mannes ist oder ein anderes - auch das weiß ich nicht mehr.

    Ich hoffe auf euch, dass ihr helfen könnt, meine damalige Schlamperei wieder in Ordnung zu bringen.

    Danke!!!

    Horrido

    Ben

    Files

    • Kreta 01 .jpg

      (339.29 kB, downloaded 45 times, last: )
    • Kreta 02 .jpg

      (246.21 kB, downloaded 45 times, last: )
  • Hallo Ben,


    ich bin mir sicher, dass ich auch einige Quellen heute nicht mehr benennen kann.

    Da bist du nicht allein.

    Auf Anhieb ist nur zu erkenn, dass es ein Fallschirmjäger gewesen ist.

    Eventuell kann der BdF dazu was sagen.


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Ben,

    interessante Fotos hast du da eingestellt.

    Es könnte sich um die Tavronitis Brücke in der Nähe von Maleme handeln.

    Habe diese schon selber bei meinen 2 Kreta-Urlauben angesehen.

    Unten im Anhang ein Bild der Brücke nach der Landung der Fallschirm-Jäger.

    Und noch eine Grafik, welche die Lage ab dem 20.05.41 zeigt.


    Lg Andre

    Files

    Erst wer den Dreck des Lebens gegessen hat, weiß wie schön dieses ist !!!

  • Hallo zusammen!


    Am 20.5.91 war ich zusammen mit drei weiteren Kameraden anlässlich des Jahrestages unter anderem an dieser Stelle.

    Die Brücke wurde damals bei den Kampfhandlungen stark beschädigt, was auf diesem Bild nicht zu erkennen ist.

    Der Witz: 1991 war die Brücke in keinem besseren Zustand. Seit 50 Jahren. Eigentlich eine Zeitreise. Ausschließlich die Lastensegler waren verschwunden....


    Gruß Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1

  • Hallo Roland und Andre, ich danke euch!

    Ja, um diese Brücke muss es sich handeln. Habe eben noch mal durchgeguckt. Das letzte der Bilder war beschriftet, spricht davon, dass an dieser Brücke ein Major Braun gefallen ist.

    Vielleicht hilft das weiter.

    Horrido

    Ben

    Files

    • Kreta 36 .jpg

      (379.74 kB, downloaded 30 times, last: )
  • Hallo zusammen,


    Major Franz Braun war als Major im Stab des Sturm-Regiments,

    also zum Zeitpunkt des Angriffs kein Kompaniechef.


    Er wird mit noch 11 anderen in einem Kameradengrab beigesetzt.


    Gruß Roland

    Files

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo Roland!

    Danke für die Auklärung. Wiegesagt, ich kanns nur noch aus dem Gedächtnis, und ob da nach so vielen Jahren was durcheinander geraten ist ... und ob das auch das dazugehörige Grab ist ... keine Ahnung. Das Foto-Konvolut deutet auch mehr auf einen Ju-52.Kutscher hin.

    Horrido

    Ben

  • Hallo zusammen,


    am Flugplatz Malemes waren zuerst die 3. u. 4. Kp. des Sturm-Regiments.


    Kp.-Chef der 4. Kp. war Hpt. Kurt Sarrazin. Er fällt 3 km s. Malemes bei der harten Landung

    seines Lastenseglers am Westhang der Höhe 107 in einer Schlucht.

    Mit ihm sterben min. 6 weitere Soldaten.

    Mehrere Lastensegler mit der 3. Kp. landen westl. des Flugfeldes neben einer Flakstellung.

    Chef der . Kp. war Olt. Wulff v. Plessen.

    Er führt nach der Landung einen Stoßtrupp durch das Flußbett des Tavronitis in Richtung auf

    die Straßenbrücke. Mit ihm fallen noch 2 Mann.


    Gruß Roland


    Quelle: Egon W. Scherer "Entscheidung bei Maleme" Seite S. 143 ff

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Hallo zusammen,


    von der Stabskp. des IV. Btl.Sturm-Regiment fällt am 20.5.41 um 13:30 der Jäger Franz Brogl.

    Er wird neben der Brücke neben einem Massengrab beerdigt.

    Das Massengrab könnte das von Mj. Franz Braun gewesen sein. Es befand sich lt. WAST am

    westl. Ende der Brücke, 200 m vor dem Ortseingang Tavronitis.

    Und das Einzelgrab auf dem Foto von Ben ist das von Franz Bögl.


    pasted-from-clipboard.png


    Gruß Roland

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.

  • Mensch, Roland,

    das freut mich aber!

    Da hast du richtig was Tolles recherchiert und eine weitere Lücke geschlossen!

    Glückwunsch!!!

    Horrido

    Ben

  • Hallo Roland!

    Ich hätte da noch eins. Ist herausvergrößert - mehr gab es nicht her - und dierekt am Rollfeldrand von Maleme. Sind das Grabkreuze zwischen dem Gebäude (l.) und dem Lastensegler.

    Horrido

    Ben

    Files

    • Kreta 24a.jpg

      (393.35 kB, downloaded 27 times, last: )
  • Halo Ben,


    das sind Olivenhaine.

    Gut zusehen auf dem angehängten Foto.


    Gruß Roland

    Files

    Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
    Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.