Wie die PK-Fotografen ihren Bilder verkauft haben

  • Ich möchte etwas über den Besitz von Bildern verstehen, die während des Zweiten Weltkriegs von PK-Fotografen aufgenommen wurden. Ich sende Ihnen eine Kopie der Rückseite eines Bild, dem im Jahre 1940 in Compiegne von PK-Fotograf von Hausen wurde aufgenommen. Hat der Wehrmacht/deutsche Regierung, oder Herr von Hausen die Rechte am Bild besessen? Hat der Wehrmacht / Regierung ihren PK-Fotografen gestattet, die von ihnen aufgenommenen Bilder an die breite Öffentlichkeit zu verkaufen?


    Auf der Rückseite des Bildes ist andere Auskunft, die mann auf der Kopie nicht sehen kann. Es gibt die Wörter "Presse--Bild--Zentrale." Ünter dass sind die Wörter "Braemer und Gill." Dann kann man die Wörter "Deutschepresse" lesen. Schliesslich In der letzten Zeile ist eine Adresse "SW 68 Friedrichstrasse.” Sind diese Wörter wiesen auf ein Geschäft an, wo jemand hat ein Bild kaufen können, das hat vom PK-Fotograf aufgenommen wurde? Haben der Wehrmacht/Regierung oder das PK-Fotograf das Geld bekommen? Ich möchte verstehen, wie diese System gearbeitet hat.

    Übrigens können Sie mich erzählen, was war die Vorname des PK-Fotograf von Hausen?

    Vielen Danke für Ihre Hilfe.

    Bild2A.jpg