Handgeschriebener Text (alte Handschrift)

  • Hallo, Mark,


    Quote

    Ich habe eine andere schöne Schriftart, die genau so aussieht.

    ich bin schier begeistert ^^;)


    Getreidezentrale an dieses Objekt.

    Sie haben die Aufgabe uns von der Getreide-

    zentrale unabhän[g]ig zu machen. Alles aner-

    kanntes Saatgut muß auf unsere Punkte

    eingelagert werden. Soja, Rizinus, Hanf u.

    Lein ganz. Mit der Einstellung den Sie

    heute hier entsendeten Boten als Leiter des

    Punktes bin ich einverstanden.

    Alles andere dann mündlich.

    Zur Zeit in Wassilkowka

    den 2.7.43

    Ihr Waschke


    2. Dokument:

    Bitte beim ..... veranlassen.


    3. Dokument:

    Der Adomow, Leiter vom Erfassungsbüro, befindet sich auf einer Dienst-

    reise von Meschawaja nach Dnjepropetrowsk u. zurück.

    Grund der Dienstreise: wurde nach Dnjepropetrowsk herausverlangt


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Hallo, Diana,


    Ich bin so glücklich! Vielen Dank für Ihre Hilfe!


    Grüße Mark

  • hallo Mark,


    An sämtliche La Führer Kreis Meschejawa 7 XII 42 Sg.


    Von der Anordnung der Landesleitung Ukraine

    der N.S.D.A.P. vom 3.11.42 betr. Grußverhältnis zwischen

    Wehrmachtsangehörigen, Wehrmachtsgefolge u. Angehörigen

    der staatl. und Parteidienststellen habe ich Kenntnis

    genommen.

    Unterschriften

    Sendk?

    Schmidt


    Grüße, Waltraud

  • Guten Tag Waltraud,


    Herzlichen Dank!


    Grüße, Mark

  • Hallo, zusammen,


    Ich entschuldige mich für meine lange Abwesenheit von diesem Thread.

    Ich bitte Sie erneut um Ihre Hilfe. Bitte lesen Sie diese Dokumente:


    1)1.jpg


    2)1_2.jpg


    3)2.jpg


    4)3.jpg


    Herzlichen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen Mark.

  • Hallo Mark,

    in 1 lese ich:


    SS Flak Abt[teilung] „D(?) R“ [Das Reich?]

    ??? wie in ??? der Abteilung

    Weiter(?) laufend(?) Verkehr(?) mit Panjewagen und

    LKW (Teile mit ? Geschützen) in großen Abständen

    Über Weg Meide??? Nach Chorodoff.

    Panzer ??? ??? beobachtet.

    Von Kolchose kommend fahren(?) 10,30 [Uhrzeit 10:30]

    5 Panzer (T 70) ? in südlicher Richtung über

    Osthang 169,4 in die Mulde 1km nördlich

    166,9



    in 1_2 lese ich:


    ??? bekämpfte seit 10 Uhr Fahrzeugansammlungen
    In dem Hohlweg von Rollbahn bei 169,4
    Nach Süden (blauer Strich auf Karte) und
    Seit 10,45´´ [Uhrzeit 10:45] Ziele in und um Kolchose.
    9,25 Abschuß einer IL2 [Flugzeug] durch le[ichten] Flaktrupp
    südlich Gruschewo. Aufschlag 600m nördlich

    Feuerstellung.

    SS Rottf [Rottenführer] ???[Name] verwundet


    Die Dokumente 2&3 lasse ich lieber bleiben. Zwr kann ich einiges entziffern aber die Zusammenhänge erschließen sich mir nicht. Somit kann ich keinen Sinnvollen Text erkennen. Hier sind also die Anderen gefragt. Ferner bitte ich um Ergänzung meiner roten Fragezeichen und ggf. Korrektur meiner Versuche.

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

    Edited 2 times, last by hennesmeiser ().

  • Hallo, Christian,


    Herzlichen Dank!


    Grüße Mark

  • Moin zusammen,


    Christian, warum immer so bescheiden? Du machst das doch sehr gut :):thumbup:


    SS Flak Abt[teilung] „D. R.“

    Feindbild wie in Schreiben der Abteilung

    Weiter laufender Verkehr mit Panjewagen und

    LKW (Teile mit le. Geschützen) in großen Abstän-

    den über den Weg Mädchenbrust nach Chorodoff.

    Panzer bisher nicht beobachtet.

    Von Kolchose kommend fahren 10,30 [Uhrzeit 10:30]

    5 Panzer (T 70) in südlicher Richtung über

    Osthang 169,4 in die Mulde 1km nördlich

    166,9


    ??? bekämpfte seit 10 Uhr Fahrzeugansamm-

    lungen in dem Hohlweg von Rollbahn bei 169,4

    nach Süden (blauer Strich auf Karte) und

    seit 10,45 [Uhrzeit 10:45] Ziele in und um Kolchose.

    9,25 Abschuß einer IL2 [Flugzeug] durch le[ichten] Flaktrupp

    südlich Gruschewo. Aufschlag 600m nördlich

    Feuerstellung.

    SS Rottf [Rottenführer] Gebhard verwundet


    Bild 3:


    SS-Pz.Gren.Div. "Das Reich"


    Ia Tagesmeldung

    SS-Flak-Abteilung "Das Reich" unverän-

    dert gegen Panzer-, Luft- und Erdziele

    eingesetzt und feuerbereit.

    1. Battr. (3,7 cm) bekämpfte aus Stellung

    westl. u. südwestl. Gruschewo laufend

    einfliegende fdl. Verbände.

    Battr. machte um 12.30 Uhr Stellungswechsel

    nach 200 m nordostw. Nordrand P.j in

    Höhe der Windmühlen.

    3 3,7 cm Flak 36 durch Hülsen- und Rohrvor-

    holerschaden ausgefallen. 1 3,7 cm voraus-

    sichtlich um 22.10 abends wieder ein-

    satzbereit.

    2. Batterie (8m8 cm) führte aus Feuerstellung

    1200 m nördl. Ki... Medwedowka um

    01.50 u. 03,50 Uhr zu einem Feuerschlag


    Bild 4:


    auf die Höhe 194,8, auf Ostrand Chodoroff

    u. Westrand Wäldchen 2 km ostw. Höhe

    194,8.

    Um 8.00 Uhr bekämpfte die Battr. fdl.

    vorgehende Inf. im Raum von Höhe

    160,9.

    9.45 Uhr Bekämpfung fdl. Panzer u.

    Fahrzeuge sowie Pakstellungen im

    Raum von Wesselaja-Dubrowa.

    11.25 Uhr vernichtete die Battr. einen

    russ. Lkw (Studebacker) mit an-

    hängendem Pakgeschütz bei Windmühl-

    höhe ostw. Chdoroff.

    Battr. vernichtete um 11.14 Uhr

    einen russ. Panzer T60 bei Wasser-

    turm Wasselaja-Dubrowa.


    Beste Grüße

    Diana


    Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)

  • Guten Tag, Diana,


    Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!


    Aus Mangel an neuen Dokumenten über die Region Dnipropetrowsk. Ich habe mit dem Studium von Dokumenten für einen anderen Bereich begonnen. Sie sind von sehr schlechter Qualität. Danke, dass Sie sie gelesen haben.


    Grüßen Mark.

  • Hallo Mark,

    in 068 lese ich:


    Battr. [Batterie] bekämpfte 1100 [Uhrzeit 11:00] feindl[iche]

    Infanterie, Panzer ???, ??? südl[ich]

    der (?) ??? bei Wesselaja D??brova

    mit guter Wirkung. Me[h]rere Fahrzeuge

    Wurden vernichtet.

    Gegen 1315 [Uhrzeit 13:15] wurden Infanterie u[nd]

    Fahrzeugansammlungen(?) bei der

    ??? ostw[ärts](?) Chodoroff mit guter

    Wirkung bekämpft.


    ??? [Unterschrift]

    SS Oberscharf[ührer]


    Wie immer nicht ganz vollständig ... ich bitte um Ergänzung.

    Bei dem vorletzten Wort in der 4. Zeile bin ich mir sehr unsicher. Aus dem Zusammenhang paßt "Mehrere" aber im Text kann ich kein "h" erkennen. Könnte es sich um einen Schreibfehler handeln?

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

  • Hallo, Christian,


    Herzlichen Dank!


    Grüße Mark

  • Hallo Mark,

    im Post #672 lese ich in Bild 1:


    An: Baumwolle [Baumwolle = Codename]

    Absendende Stelle: Baumwolle 4


    Von 745 bis 810 bekämpft
    Batterie Infanterieziele.

    Ab 815 fdl.[feindliche] Nebelwerfer ostwärts

    Kolchose bekämpft.

    Ab 830 führt Feind Verstärkung

    auf Richtung Kolchose zu.

    Ab 845 bekämpft Batterie

    eine erkannte Feindbattr. [Feindbatterie]



    In Bild 2 lese ich:


    Zum selben Zeitpunkt starkes

    Feuer auf Kolchose und den(?) ???

    westlich davon.

    Eigene Panzer gingen vor 15 Min[uten]

    auf riesiges feind??? ??? zurück.

    B[obachtungs] Stelle liegt unter Beschuss.


    Scheffler [Unterschrift]

    SS Ustuf.[Untersturmführer]


    Zwischenmeldung:

    Battr. [Batterie] bekämpfte am Vormittag

    laufend die zugewiesenen

    Ziele.


    Lindinger [Unterschrift]

    SS Ustuf.[Untersturmführer]



    In 067 lese ich:


    An: Baumwolle

    Absendende Stelle: 2


    Ia Tagesmeldung:

    Ab 630 Bekämpfung von feindlicher

    Infanterie, Panzer und Fahrzeugansammlungen

    bei Kolchose:

    Wesselaja Dubrowe

    Störungsfeuer auf die Waldhöhe

    bei Kolchose und auf das vor

    Kolchose Wesselaja liegende

    Balkajelande(?)

    Bei 347: Bekämpfung von Pakstellungen

    und Fahrzeugansammlungen

    1130: 500m ostwärts Kolchose Wesselaja

    Dubrowe eine Pak- und Granatwerferstellung zum Schweigen

    gebracht.



    In 067_2 lese ich:


    a, ???

    b, [Uhrezeiten]

    c, [vermutlich Koordinaten]

    d, Bombenwurf und Tieffliegerangriff

    e, 6 Anflüge bekämpft mit „K“

    f, Verbände zersprengt.

    g) a, SS Uscha [Unterscharführer] Martin und SS Uscha [Unterscharführer]

    ??? durch Bombensplitter

    gefallen

    SS Uscha [Unterscharführer] Scholl durch Bombensplitter

    an Rücken, linker Oberarm

    und Unterschemkel schwer

    verwundet. H.V.P. [Hauptverbandplatz] eingeliefert.

    SS-Kan[onier] Rudolf am linken

    Unterschenkel durch Granatsplitter

    verwundet. H.V.P. [Hauptverbandplatz] eingeliefert.

    Durch Granatsplitter wurden

    leicht verwundet:

    SS-Strm [Sturmmann] Sanol? (???)

    SS-Kan[onier] Kahrs(?) (r[echter] Oberschenkel)

    SS-Kan[onier] Hennge (l[inke] Schulter]


    In 067_3 lese ich:


    2. 1200m nördlich

    Medwedowka

    5. Dasselbe

    6. b. 3 Konrad

    2 Otto

    9. b. gut befahrbar


    ??? [Unterschrift]

    SS-Hauptstuf [Hauptsturmführer]

    u[nd] Batteriechef


    Ich bitte wieder um Ergänzung und Korrektur. Danke.

    Gruß Christian


    Dankbar für Informationen über: PiBtl 51, PzPiErsBtl. 19, PiBtl 675 (116 PD), PiBtl 203 (203 ID)

    Edited 5 times, last by hennesmeiser ().

  • Hallo Christian,


    Du machst das großartig! Vielen Dank für deine Hilfe!


    Grüße, Mark

  • Hallo Mark, hallo Christian,


    eine Ergänzung habe ich zu Bild 02



    Zum selben Zeitpunkt starkes

    Feuer auf Kolchose und den Wald

    westlich davon.

    Eigene Panzer gingen vor 15 Min[uten]

    auf einige hundert Meter zurück.

    B[obachtungs] Stelle liegt unter Beschuss.


    Liebe Grüße, Lotti

  • Hallo Lotti,


    Das freut mich sehr, vielen Dank!


    Grüße, Mark

  • Hallo nochmal :)


    zu 067_2


    a elf

    g den Namen des durch Bomenbsplitter gefallenen Uscha kann ich nicht entziffern, rein von den Buchstaben würde ich meinen da steht: T s h e r n a t s g (oder y)


    SS Sturmmann Sanoy (könnte auch ein Sanol... sein, aber irgendwie macht der letzte Buchstabe dann wenig Sinn...Sanolg, Sanolp, Sanolf...) wurde am Gesäß getroffen.


    Liebe Grüße, Lotti

  • Hallo, Lotti,


    Herzlichen Dank!


    Grüße Mark