NSKK-Abteilung Sacherer

  • Hallo,


    In Holland war ab Ende 1944/1945 eine Kraftfahr-Abteilung (NSKK) Sacherer mit drei Kompanien eingesetzt. Diese “NSKK-Abteilung Sacherer” war als Versorgungstruppe das Armeeoberkommando 25 unterstellt.


    Wer hat Informationen zur diese Dienststelle bzw. Einheit? Die Abteilung wurde nach ihrem Kommandeur ernannt, kann es sein das es geht um: Alfred Josef Leopold Sacherer, geboren Freiburg/Brsg. in 1904 (ehem. Kreisstellenleiter "Verbindungsstelle" im Kreispropagandaamt Freiburg)??


    Jede Information ist willkommen, wofür besten Dank!


    Viele Grüße Postschutz

    Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine historische und postalische Gesamtschau"


    Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

  • Hallo Eumex,

    Danke vielmals für deine Nachricht und den Hinweis. Diese holländische Internetsite war ich auch schon begegnet. Weitere Informationen zur Sacherer bracht das Netz bislang (noch) nicht. Danke!

    Viele Grüße Postschutz

    Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine historische und postalische Gesamtschau"


    Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

  • Hallo zusammen,


    diese NSKK Abteilung ist im Zusammenhang mit den Standort Soesterberg zu sehen. Einmal war Soesterberg ein großer Fliegerhorst

    aber auch ein großer Instandsetzung-, Versorgungs-, und Depotstützpunkt der Luftwaffe.

    Eine erste Aufstellung in der Anlage leider ohne NSKK Einheiten

  • Hallo Augustdieter und Mathias,

    Danke vielmals für die Infos.


    Mittlerweile besitze ich auch Listen mit holländische Personen welche dienten in der Abteilung Sacherer. Keine geringe Anzahl muss ich sagen.

    Es fehlen mir nur noch Einzelheiten über Aufstellung, Ausrüstung usw.

    Grüße Postschutz

    Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine historische und postalische Gesamtschau"


    Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

  • Hallo Dieter,

    Danke für die Infos.

    Ich hatte im Gliederungsverzeichnis der Versorgungstruppen AOK25 die Abteilung Sacherer ebenfalls gefunden. Man spricht in den verschiedenen Dokumente von 2 (107/108) oder 3 (107/108/109) Kompanien, wobei die ersten beiden immer als „niederländische“ Bezeichnet werden.

    Interessant sind deine ergänzende Infos zur 90 Tonn Kraftfahr-Kompanie mit Angaben zur Fahrzeuge, Personal usw. Diese Infos fehlten mit noch, von einer 180 Tonn Kraftfahr-Kompanie hast Du zufällig keine Angaben oder?

    Beste Grüße Postschutz

    Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine historische und postalische Gesamtschau"


    Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

  • Hallo Dieter,

    Über SturmPanzer habe ich die KSTN von einer Kraftfahr-Kompanie 180 tonn bereits gefunden ;-)

    Beste Grüße Postschutz

    Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine historische und postalische Gesamtschau"


    Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

  • Hallo Ps,


    Quote
    Über SturmPanzer habe ich die KSTN von einer Kraftfahr-Kompanie 180 tonn bereits gefunden

    damit es hier dann auch komplett ist hänge ich die KStn 1217 c Kriegsetat 1944/01.11.1943 an.

  • Hallo,


    es lässt vermuten das die Kraftfahr-Kompanie 109 vom IX. SS-Korps kam.

    Die Feldpostnummer 42121 wurde am 06.09.1944 zugeteilt.


    Vielleicht für die eitere Recherche hilfreich.

    Grüße Matthias

  • Hallo Matthias,


    Quote

    es lässt vermuten das die Kraftfahr-Kompanie 109 vom IX. SS-Korps kam.

    habe ich auch schon gesehen,ja möglich, dagegen spricht das weder der Abteilungsstab noch die niederländischen Kp. feldpostalisch in Erscheinung treten

    bzw. ich habe nichts gefunden

    Gruss Dieter

  • Hallo Dieter,


    Abteilungsstab noch die niederländischen Kp. feldpostalisch in Erscheinung treten


    Das niederländische NSKK ist aus meiner Sicht organsatorisch eigenständig zu betrachten.

    Einsatz in ihrer Heimat - daher keine Feldpostnummer.


    Zur Ausbildung niederländischer Freiwilliger existierten eigene NSKK-Motorschulen in Zeist, Almelo und in der belgischen Provinz Limburg.


    Einsätze bei der 1. und 2. NSKK-Brigade Luftwaffe, was zu deiner obigen Ausführung passt.


    Quelle: Motorisierung und "Volksgemeinschaft" von Dorothee Hochstetter


    Oberst (01.10.1943) Max von Allweyer

    Hauptmann (01.01.1934) Friedenstruppenteil: Kraftfahrabteilung 7


    Achtung: Es gibt einen weiteren Oberst mit identischen Namen (Kdr. WBK Bayreuth)

    Grüße Matthias

  • Hallo Matthias,


    Hauptmann 01.01.34 ALLWEYER Max II von, *01.10.1895


    Ist das der richtige "Allweyer" ? Welche Funktion hatte der Oberst, Kdr. der NSKK Brigade

    Gruss Dieter

  • Hallo Dieter,

    Ist das der richtige "Allweyer" ? Welche Funktion hatte der Oberst, Kdr. der NSKK Brigade


    Allweyer bezieht sich auf dem Kdr. Stab Allweyer --> später KANT 578 (ob er hier noch Kdr. war?), dem die NSKK Einheit Sacherer unterstand.


    Anbei mal noch Feldpostnummern (Auszug) zu NSKK Kol.d. Lw. (Quelle: FPÜ III)

    Inwieweit die mit den Kompanien der Einheit Sacherer in Verbindung stehen könnte, weis ich derzeit noch nicht.

    Aber es tauchen die Nummern 107, 108, 109 auf, die Feldpostnummern wurden am 16.03.1945 zugeteilt.

    Ich denke eher das dies nicht dazu gehört. (Aber Kleinvieh und Querdenken hilft manchmal;))

    NSKK.JPG

    Grüße Matthias

  • Allweyer bezieht sich auf dem Kdr. Stab Allweyer --> später KANT 578 (ob er hier noch Kdr. war?), dem die NSKK Einheit Sacherer unterstand.

    Gutenmorgen,

    Oberst von Allweyer war seit dem Herbst 1944, wie auch Dieter schreibt, Kommandeur der Armeenachschubtruppen 588 und später dann umbenannt in Stab von Allweyer. Die NSKK-Einheit Sacherer unterstand dem Stab von Allweyer.

    Vermutlich ist das der richtiger Mann: Oberst (01.10.1943) Max von Allweyer

    Hauptmann (01.01.1934) Friedenstruppenteil: Kraftfahrabteilung 7

    Grüße Postschutz

    Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine historische und postalische Gesamtschau"


    Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

  • Zur Ausbildung niederländischer Freiwilliger existierten eigene NSKK-Motorschulen in Zeist, Almelo und in der belgischen Provinz Limburg.

    Quelle: Motorisierung und "Volksgemeinschaft" von Dorothee Hochstetter

    Hallo,

    leider ist im Buch von Hochstetter ein Fehler eingetragen worden. Es war die niederländische Provinz Limburg. Die ehemalige NSKK-Motorschule „Heibloem“ lag nur wenige Kilometer entfernt von meinen Wohnort. Es sind heutzutage nur noch ein einzelne Gebäude erhalten geblieben von die ehemalige Motorschule.

    Grüße Postschutz

    Autor des Buches "Der Feldpostverkehr der Waffen-SS im Zweiten Weltkrieg - Eine historische und postalische Gesamtschau"


    Mitautor des Buches "Der Postschutz und Postluftschutz im 3. Reich und den besetzten Gebieten"

  • Hallo Postschutz,


    Laut Uebergabe formulare des AOK 25 war Oberst Max von Allweyer Kommandeur der Armeenachschubtruppen in Mai 1945.


    Die Ndl andeutung ist auch zeitweise bei der kompanie 109 zu sehen in den Gliederungen der Versorgungstruppen des AOK 25.

    Beste Gruessen

    Nico

    Suche alles zu der 34.SS-Freiwilligen-Grenadier-Division "Landstorm Nederland" und Einheiten des Befehlshaber der Waffen-SS in den Niederlande

  • Hallo,


    ja auch die Kraftfahr-Kompanie 109 ist niederländisch.

    Seihe Frontnachweiser 10. Neudruck vom 15.12.1944


    109.JPG


    Werner 61 = Deckname für Frontleitstelle in Utrecht


    Auf den Stab keinen Hinweis im Frontnachweiser.

    Grüße Matthias

  • Hallo zusammen,


    das alle Kp. im Gros niederländisch waren, zumindest Zeitweise, ist als gesichert anzusehen.


    Weit gekommen sind die drei Kp. lt. K-Nr. Liste nicht, Verbleib ist für alle bis zum März 1945 der Luftgau VI

    Gruss Dieter